Bestehendes System plötzlich kein Bild mehr

Lu111

Newbie
Registriert
Apr. 2022
Beiträge
3
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): Intel Core i5 10600K
  • Arbeitsspeicher (RAM): 16 GB Corsair Vengeance RGB PRO DDR4-3200
  • Mainboard: ASRock Intel B560 Pro 4
  • Netzteil: 500 Watt be quiet! Pure Power 80+ Gold
  • Gehäuse: be quiet! Pure Base 600
  • Grafikkarte: keine verbaut
  • HDD / SSD: 1000 GB Samsung 970 Evo M.2 2280

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):
Ich habe den PC vor einem Jahr zusammengebaut, bis dato lief alles reibungslos. Beim Bearbeiten eines Word-Dokuments fiel das System gestern Abend plötzlich aus, als hätte der PC für eine Sekunde keinen Strom mehr. Die ganze Beleuchtung ging kurz aus und lief dann wieder an, seither habe ich aber kein Bild mehr, der Monitor zeigt kein Input (inactive) an.
Der Start klingt normal, das RGB Zeug und die Lüfter gehen an, aber die CPU und DRAM LED leuchten durchgehend rot.

3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
  • verschiedene Monitore und Käbel anschließen war erfolglos
  • Batterie raus nehmen war erfolglos
  • auf Boot-Stick ebenfalls keine Reaktion
  • die beiden Ram-Riegel einzeln probiert und nochmal alles rein gedrückt, erfolglos
  • Netzteil abgezogen und Powerknopf betätigt, ebenfalls erfolglos.


Ich kenne mich nicht wirklich mit PC's aus und bin jetzt vor allem überfragt, was ich als nächstes tun soll, um das System wieder zum Laufen zu bringen. Google brachte hervor, dass das Netzteil, das Mainboard oder die interne Grafikeinheit oä defekt sein könnten. Ich kann ja aber nicht wahllos Teile reklamieren/neu kaufen. Ich besitze auch keine Grafikkarte oder ein zweites Netzteil, das ich probieren könnte.

Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte bzw was ich noch versuchen könnte?
 

Anhänge

  • 20220422_120658.jpg
    20220422_120658.jpg
    1 MB · Aufrufe: 181
cyberpirate schrieb:
was steht im Zuverlässigkeitsverlauf ?
Wie soll er das ohne Bild herausfinden?
Könnte am Mainboard liegen, vielleicht ist das defekt. Im Endeffekt, kannste da aber nur per Ausschlussverfahren vorgehen. Ein Teil nach dem anderen durchgehen.
 
Sonst ist nichts auffälliges passiert? Temperaturen des Systems waren normal? Ist der Standardkühler verbaut?

2 LEDs gleichzeitig für CPU und RAM, ich würde einfach mal beim Netzteil ansetzen.

Eventuell mal die CPU entfernen und wieder einsetzten.
Ergänzung ()

Die ASRock B560 Bretter sind leider bekannt für ihre schlechte VRM Performance. Wurde mit dem PC auch gespielt?
 
Ich habe den EKL Alpenföhn Brocken 3 Tower verbaut und ich spiele nicht, die CPU Auslastung war immer eher bei lächerlichen 5 Prozent, mehr als warm wurde er eigentlich nicht.

CPU entfernen heißt ich nimm den Kühler runter und einfach mal raus und wieder rein?

Danke schon mal für eure Hilfe!
 
Hatte ich gestern auch - dank Ghost Recon Wildlands. CMOS clear - aka Bios reset. Wie das geht steht im Handbuch des Mainboards.
 
Der nächste Tipp wäre alle RAM Riegel entfernen und dann rechner einschalten.... wenn kein Speaker dran ist (der dann laut alarm quakt) dann ca. 5-10 Sekunden warten und wieder ausschalten. Dann ram riegel rein und wieder starten.... manchmal hilft es....
und der letzte tipp ... Alle laufwerke abklemmen (auch M2 ausbauen) und dann starten, damit man sieht ob das bios angezeigt wird (was normalerweise passieren sollte, wenn kein Datenträger zum booten angeschlossen ist....
 
Danke für die Tipps, ich habe jetzt
  • die CPU raus genommen und wieder eingesetzt
  • die Batterie währenddessen nochmal länger rausgenommen (Jumper hab ich keinen)
  • ohne Ram-Riegel gestartet und
  • ohne angeschlossene Datenträger.

Trotzdem kein Bild, unentweg die LED's und es kam zuletzt auch kein Bios. Deutet das auf ein bestimmtes Teil hin? Oder soll ich einfach mal ein neues Netzteil bestellen, sicherheitshalber ein stärkeres, und schauen was passiert?
 
Zurück
Oben