Bewertung meiner Zusammenstellung

Joke258

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
69
1. Was ist der Verwendungszweck?
Ich möchte überwiegend Games in Full-HD bis WQHD zocken und ggf. auch auf 144hz. Und ggf. Streamen in 1080p.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Modern Warfare auf 144hz am besten auf ultra (full HD reicht), andere aktuelle Titel wie z.B AC Odyssey, Metro, Red Red Redemption etc.

1.2 Das habe ich mir selbst rausgesucht:
Mainboard: MSI B450 Tomahawk MAX
CPU: AMD Ryzen 5 3600X
GPU: Gigabyte RTX 2070 Super Gaming OC
RAM: G.Skill DIMM 16GB DDR4-3200 Kit -> Ballistix Sport 16GB DDR4 Cl15 16-16
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500
Netzteil: be quiet! Straight Power 11CM 750W
SSD: Samsung 860 QVO 1TB -> Corsair MP510 960GB

Hier der Link zu alternate


1.3 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
1x 144hz + 2 alte LCDs. Modell hab ich noch kein genaues, da ich noch keinen 144hz Monitor habe.


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): Intel Core i7 3770
  • Arbeitsspeicher (RAM): 16GB noname
  • Mainboard: Gigabyte B75M-D3V
  • Grafikkarte: Gigabyte GTX 970 Windforce

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Das von mir zusammengestellte system kostet inklusive zusammenbau ca. 1450€. Ich will das System zusammenbauen lassen damit ich falls etwas nicht funktioniert etc mich nicht selbst darum kümmern muss. Hier noch mal der Link zu alternate.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
5-10

5. Wann soll gekauft werden?
Ende Dezember Anfang Januar

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Zusammenbauen lassen, damit ich Garantie etc habe.

7. Sonstige Fragen
  • Sollt ich die GTX 2070 oder lieber eine FX-5700 nehmen? Was sind Vor und Nachteile?
  • Reicht der Ryzen 3600X fürs zocken und ggf streamen in 1080p oder sollt ich etwas mehr Geld in die Hand nehmen und einen 3700X bzw 3800X nehmen?
  • Hat jemand schonmal Erfahrungen mit alternate gemacht?
Danke für die Hilfe schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet:

En3rg1eR1egel

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6.801
ich würde ja sagen komm in 6 wochen wieder.
und schmeiß die ssd raus, ebenso das netzteil, den ram und auch den prozzi
dazu wechselst du dann auch noch den wucher-händler und packst einen anständigen cpu-kühler dazu.

dann ist das hier:
Zusammenbauen lassen, damit ich Garantie etc habe.
natürlich auch käse.
der zusammenbau hat rein garnichts mit der garantie zu tun.

https://geizhals.de/amd-ryzen-5-3600-100-100000031box-a2064574.html
https://geizhals.de/corsair-force-series-mp510-960gb-cssd-f960gbmp510-a1907832.html
https://geizhals.de/crucial-ballist...s2c8g4d30aesbk-bls2k8g4d30aesbk-a1971747.html
https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-11-500w-atx-2-4-bn293-a1910215.html
https://geizhals.de/alpenfoehn-ben-nevis-advanced-84000000146-a1638050.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.134
Die QVO SSD eignet sich nicht gut als Systemplatte, sondern eher als zusätzliche SSD.
Würde wegen dem derzeit guten Preis auf eine Corsair MP510 NVMe gehen.
Findest du den Preisunterschied zum 3600 gerechtfertigt?
750W ist überdimensioniert. 650W reichen selbst wenn du den USB-C Anschluss voll auskosten würdest wie zum Laden von Geräten.
 

Joke258

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
69
Danke für den Input, habe das oben mal aktualisiert!

Die QVO SSD eignet sich nicht gut als Systemplatte, sondern eher als zusätzliche SSD.
Würde wegen dem derzeit guten Preis auf eine Corsair MP510 NVMe gehen.
Findest du den Preisunterschied zum 3600 gerechtfertigt?
750W ist überdimensioniert. 650W reichen selbst wenn du den USB-C Anschluss voll auskosten würdest wie zum Laden von Geräten.
Danke für den Input, das 750W Netzteil kostet halt nur 10€ mehr, deshalb dachte ich damit bin ich besser dran falls ich irgendwann mal aufrüste - oder ist der Gedankengang daneben? Die SSD habe ich oben mal aktualisiert.
 

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.969
3600 oder 3700x, 3600x und 3800x lohnen nicht. Das msi Board ist ok. Statt dem Gskill RAM die crucial ballistix sport 3000 oder 3200 cl15-16. Das Netzteil ist bissl groß, aber ok, sofern du irgendwann eine High end gpu reinstecken willst. Ssd würde ich entweder eine crucial mx oder eine schnelle nvme ssd nehmen.

Alternate ist ein seriöser Shop, allerdings sind gerade gpus bei denen kurioserweise sehr teuer. RAM ist bei alternate dagegen ziemlich günstig (je nach Modell). Der Rest liegt so im Mittel. Ist schon lange her, dass ich da n Zusammenbau bestellt habe, aber der war ordentlich.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
47.315
@Joke258:
was willst du denn später aufrüsten wofür du ein 750W-NT zu brauchen vermutest?

für eine nutzungsdauer von 5-10 jahren würde ich mehr als 6 kerne haben wollen. 16GB RAM sind auch nicht mehr üppig.
 

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.134
Danke für den Input, das 750W Netzteil kostet halt nur 10€ mehr, deshalb dachte ich damit bin ich besser dran falls ich irgendwann mal aufrüste - oder ist der Gedankengang daneben? Die SSD habe ich oben mal aktualisiert.
Bewährt hat sich eine Auslastung von etwa 70% zu wählen. Dadurch hast du genug Reserven. Künftige Grafikkarten werden durch gesteigerte Effizienz kaum mehr Leistung ziehen. Ausnahme wäre, falls du mehrere Grafikkarten anstreben würdest, was aber technisch eher uninteressant geworden ist, oder eine sehr aufwändige Custom Wasserkühlung.

RAM 3200er Crucial Ballistix ggf. 32GB (2*16), da günstig und inkl. einem gewissen Übertaktungspotential.
 

Joke258

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
69
3600 oder 3700x, 3600x und 3800x lohnen nicht. Das msi Board ist ok. Statt dem Gskill RAM die crucial ballistix sport 3000 oder 3200 cl15-16. Das Netzteil ist bissl groß, aber ok, sofern du irgendwann eine High end gpu reinstecken willst. Ssd würde ich entweder eine crucial mx oder eine schnelle nvme ssd nehmen.

Alternate ist ein seriöser Shop, allerdings sind gerade gpus bei denen kurioserweise sehr teuer. RAM ist bei alternate dagegen ziemlich günstig (je nach Modell). Der Rest liegt so im Mittel. Ist schon lange her, dass ich da n Zusammenbau bestellt habe, aber der war ordentlich.
Super Danke für den Input, habe mal den Ram aktualisiert.

@Joke258:
was willst du denn später aufrüsten wofür du ein 750W-NT zu brauchen vermutest?

für eine nutzungsdauer von 5-10 jahren würde ich mehr als 6 kerne haben wollen. 16GB RAM sind auch nicht mehr üppig.
Ich muss sagen vielleicht sind 10 Jahre etwas übertrieben und die 750W, ehrlich gesagt weil Sie nur 10€ mehr kosten als die 650W. Durch die zusätzliche Wattzahl sollte ich ja keine Nachteile außer einem etwas leichteren Geldbeutel haben oder? Danke aber für den Input!
 

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.134
6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Zusammenbauen lassen, damit ich Garantie etc habe.
Durch einen Händler bekommst du die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten. Wobei nach 6 Monaten die Beweislast-Umkehr eintritt. Nach 6 Monaten müsstest du quasi belegen, dass das Gerät bereits bei Übergabe einen Defekt hatte, damit der Gewährleistungs-Fall eintritt. Natürlich kann ein Händler als Ansprechpartner auch mal von Vorteil sein.

Kaufst du die Komponenten als Endverbraucher, bekommst du die Garantien der Hersteller zu den einzelnen Bauteilen. Die sind häufig 3 Jahre und länger (RAM oft 10 Jahre). Hier liegt ein Vorteil beim Selbstbau.
 

Kloin

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
130
Durch die zusätzliche Wattzahl sollte ich ja keine Nachteile außer einem etwas leichteren Geldbeutel haben oder? Danke aber für den Input!
jo ein größeres netzteil hat nur den preis als nachteil. wenn dir der aufpreis wurst ist, spricht nichts gegen ein größeres nt. würde ich auch so machen.
Ganz einfach: Unter Volllast bewegst du dich mit dem Netzteil in einem ungünstigeren Effizienzbereich als mit dem 650W Netzteil und wandelst im Verhältnis mehr Strom in Wärme um. Und bezogen auf den Idle-Zustand sowieso.
 

Joke258

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
69
Durch einen Händler bekommst du die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten. Wobei nach 6 Monaten die Beweislast-Umkehr eintritt. Nach 6 Monaten müsstest du quasi belegen, dass das Gerät bereits bei Übergabe einen Defekt hatte, damit der Gewährleistungs-Fall eintritt. Natürlich kann ein Händler als Ansprechpartner auch mal von Vorteil sein.

Kaufst du die Komponenten als Endverbraucher, bekommst du die Garantien der Hersteller zu den einzelnen Bauteilen. Die sind häufig 3 Jahre und länger (RAM oft 10 Jahre). Hier liegt ein Vorteil beim Selbstbau.
Heißt das z.B das wenn nach einem Jahr die Grafikkarte schlapp macht - ich diese ersetzt bekomme? Oder wie kann ich mir das vorstellen? (Beim Selbstbau)
 

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.134
Heißt das z.B das wenn nach einem Jahr die Grafikkarte schlapp macht - ich diese ersetzt bekomme? Oder wie kann ich mir das vorstellen? (Beim Selbstbau)
Das hängt vom Einzelfall und der Herstellergarantie sowie dessen Abwicklung ab.
Manchmal wird der Kaufpreis erstattet, manchmal getauscht, ggf. möchte der Hersteller nachbessern.
 
Top