News Bezeichnungen für 32-nm-CPUs durchgesickert

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.707
Auch wenn der Start der neuesten Quad-Core-Prozessoren „Lynnfield“ von Intel erst in gut vier Wochen offiziell über die Bühne gehen wird, geht der Blick schon darüber hinaus auf die folgende 32-nm-Fertigung. Zu Beginn des neuen Jahres sollen die „Clarkdale“ dort als Core i5, Core i3 und Pentium G an den Start gehen.

Zur News: Bezeichnungen für 32-nm-CPUs durchgesickert
 

Nuerne89

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.063
interessante sache. allerding find ich die bezeichnung des pentium nicht gerade passend. ich hoffe das ändert sich noch, denn mit so ner dämlichen bezeichnung kann doch keiner was anfangen xD

edit: lol bin das erste mal erster :D
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
389
Die TDP der Dualcore-Modelle erscheint mir mit 73W etwas hoch. Die entsprechenden Quadcores für den Sockel 1156 haben gerade mal 95W bei leicht geringerem Takt. Vor allem sind letztere noch in 45nm gefertigt, deswegen hätte ich bei den neuen 32nm-Dualcores eher so 45W erwartet. Der Preis ist ebenfalls etwas hoch im Vergleich zu den Quadcores, denn für die 284$, die der schnellste Dualcore kostet, bekommt man schon einen i7 mit 4C/8T.

Dennoch sind die i3/i5-Dualcores ganz interessant. Ich würde gerne mal wissen, wie die sich im Vergleich mit einem Core2Quad/Phenom II schlagen bzw. ob sie aus den zusätzlichen Threads mehr Leistung rausholen als die i7.
 

Nuerne89

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.063
die TDP muss ja nicht zwangsweise was über wärmeabgabe der cpus aussagen. außerdem könnte der turbomodus auch einen gewissen einfluss auf die tdp-angabe haben.
 

SaschaHa

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.121
Ok, eine ähnliche Diskussion hatten wir vor ein paar Tagen schonmal, aber ich muss wirklich zugeben, dass ich die 73 Watt Stromverbrauch bei einem neuen in 32 nm gefertigten 2-Kern-Prozessor nicht gerade berauschend finde. Selbst, wenn man ca. 20 Watt abzieht, die für den Speichercontroller draufgehen, bleiben immer noch ca. 53 Watt übrig, die der Prozessor (damit meine ich beide Kerne) selbst verbraucht.
In Anbetracht der Tatsache, dass es ja bereits Quad-Cores gibt, die man mit 65 Watt betreibt, ist das also keine Meisterleistung. Bei gleichem Takt hat der Quadcore dann vielleicht einen Verbrauch von 75 Watt, aber das ist ja auch nicht gerade viel.

Ich weiß, die neue Architektur ist bei gleichem Takt schneller, aber trotzdem wundere ich mich etwas über den relativ hohen Stromverbrauch der in 32nm gefertigten Prozzis, da man eben bedenken muss, dass man mit dem älteren 45nm Verfahren nicht viel weniger Leistung pro Watt erzielt. Ich hab mir jedenfalls mehr von den 32nm erhofft. Und das ist meine eigene Meinung, da könnt ihr wieder drauf rumhacken, wie ihr wollt :D
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.707
Vergiss den Grafikkern nicht! Der ist noch 45 nm und nimmt nicht wenig Platz in dem gleichen Gehäuse ein in der auch der CPU-Kern sitzt. Und die TDP bezieht sich auf das fertige Produkt in dem halt beides sitzt^^
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
389
Der Turbomodus sollte auf die TDP eigentlich keinen Einfluss haben, denn der Sinn dahinter war ja, dass man einige Kerne übertaktet, während andere ruhen, ohne dabei die TDP zu überschreiten. Außerdem müssten die TDPs der i7-Modelle dann sogar noch deutlich höher liegen, denn da holt der Turbomodus prozentual viel mehr raus.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.926
@ Volker

Danke! ;)

@ Topic.

Wie sich wieder alle an der TDP aufregen. Über 3,6 Ghz mit 73W TDP (CPU, Chipsatz und Graka zusammen)... was wollt ihr bitteschön mehr?
Die kleineren Modelle dürften noch deutlich darunter liegen und im idle Betrieb macht die Sache sicher erst richtig Spaß.
Außerdem bedeutet SMT auch ein gewaltiges Plus bei der TDP - man kann die Dinger defakto nicht mit normalen DualCores dies heute gibt vergleichen.


Ich freu mich auf die 32nm Clarkdales ;)
 

Denahar

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.783
@C.J.: Ich bin mir sehr sicher, dass die 73W TDP bei den Clarkdale-CPUs durch zwei Hauptgründe erklärbar und logisch ist. Erstens besteht der Clarkdale gegenüber den aktuellen C2Q aus IGP, IMC und weiteren Northbridge-Komponenten plus extra Features wie Turbomode und SMT, die allesamt ordentlich zusätzliche Leistungsaufnahme bedeuten (bis zu 50%). Zweitens ist es Marketing. Ein i3 kann einfach nicht mal so eben geringer eingestuft werden als ein etwas schnellerer i5 mit Turbo.

Erste Tests werden sicherlich deutlich zeigen, dass ein i3 mit 2,8 Ghz wohl deutlich unter 30W bei Last oder so Leistung aufnehmen wird, so dass man einfach mal nicht wirklich was über TDP interpretieren kann. Anders ist es bei den jeweiligen Top-Modellen, da diese meist "in der Nähe" der Einstufungsgrenze liegen. So viel dazu.

@Topic: Der Pentium-Name wirkt noch etwas sperrig, aber vielleicht ist das noch nicht endgültig. Egal wie, persönlich finde ich das noch deutlich eleganter als "Athon II X2 550" usw. Sehr interessant finde ich die recht breitgefächerte Auswahl an CPUs. Man kann als Kunde dann wirklich ziemlich genau wählen, was einem wichtig ist: 8 Threads für Hardcore-Rendering oder doch lieber 2 Kerne bei extra Turbo-Mode oder energiesparend bei Verzicht auf SMT und TM. Na ja, schade ist daran nur, dass die Preise langsam unanständig hoch werden. Wo bleibt die Konkurrenz?

@ @Wuffi: TDP != Verbrauch!
 
Zuletzt bearbeitet:

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.545
Der Unterschied zwischen einem i3 und i5 ist also lediglich der Turbomodus?

Vonwegen TDP-Klassen: Intel führt mit jeder Generation mehr davon ein, so kommt es mir jedenfalls vor.
65, 89 -> 65, 89, 130 -> 73, 82, 95, 130 o_O

Der tatsächliche Verbrauch wäre trotzdem interessanter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.553
Ich finde auch den 530er sehr interessant. Bringt schöne Eigenschaften mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaschaHa

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.121
@Nuerne89
@@Wuffi

Die TDP ist nicht der Stromverbrauch :grr: Und genau genommen kann man Strom nicht verbrauchen.
Die TDP sollte aber im Normalfall der maximale Stromverbrauch sein! Abweichungen sind nur auf ungenaue Messungen oder Unterschiede in der Qualität der Prozessoren zurückzuführen. Daher kann man das ungefähr gleichsetzen.

Und "verbrauchen" im Sinne von "in Wärme konvertieren"...
 

dia

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
110

Chrisch

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.401
Die TDP sollte aber im Normalfall der maximale Stromverbrauch sein!
Das ist nicht korrekt. Der maximale Verbrauch kann sogar über der TDP liegen, die TDP ist nur eine Angabe für die maximale Wärme die ein Kühler abführen können muss.

Guck dir z.B. die Q9xx0 CPUs an, haben eine TDP von 95W und verbrauchen i.d.R. kaum mehr als 70W (und da sind die Spannungswandler noch mit inbegriffen).

Zudem kann ich nur sagen das der Clarkdale hier recht sparsam läuft ;)
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.926

Floletni

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.073
Es ist die max. Wärmeabgabe eines Prozessors und nicht wie du immer sagst der Verbrauch. TDP(=Thermal Desing Power) hat schon alleine im Name nichts mit Verbrauch.

@Hovac

Wird bestimmt wie bei jetzigen IGPs gehandhabt werden.

Edit: @Denahar unter mir. Das war ja nur noch mal für den Wuffi mit er es nochmal liest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Denahar

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.783
Zitat von @Wuffi:
Die TDP sollte aber im Normalfall der maximale Stromverbrauch sein! Abweichungen sind nur auf ungenaue Messungen oder Unterschiede in der Qualität der Prozessoren zurückzuführen. Daher kann man das ungefähr gleichsetzen.
Ich sollte eigentlich Multimillionär sein, bin es aber nicht! Verdammte Axt, hier stimmt was nicht!

Die gleiche TDP-Einstufung in einer Klasse(!) für verschiedene, vor allem unterschied getaktet und mit verschiedenen Features ausgestattete Prozessoren, zeigt schon, dass nicht die reale Leistungsaufnahme grundlegend ist! Ist das so schwer zu kapieren? Die Prozessorhersteller hätten genauso gut auch "Effizienzklasse A-" oder "zwei Eier weniger einer Gurke" als TDP-Klasse draufschreiben können, da die Aussage damit gleich gut wäre in Bezug auf die Leistungsaufnahme.

@Floletni: Das sage ich doch gar nicht! ;) "!=" heißt doch "ungleich". EDIT: Klingt aber doof, da du sagst "wie du immer sagst" unter dem Zitit von "mir".

@unter mir: LOL :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top