Bierkasten PC bauen.. Fragen über Fragen!

Nyvic

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
37
hey Leute!
im vorraus: bitte nicht böse sein, meine shift taste funtioniert nicht richtig :(

ich plane mit 2 kumpels (ab) morgen 3 bierkasten-gehäuse zu bauen.

wir haben schon einen groben plan wie wir die sache angehen, allerdings stehen da noch einige Fragen offen...

was ich jezt von euch erbitte (*auf die knie fall und bettel*):

verbesserungvorschläge bzw. tipps.

Ich schreibe und skizziere hier mal kurz unseren plan.
befestigung ist größtenteils kein thema, also erklär ich hauptsächlich die lage.

In Text:
• wir verwenden einen 30-Flaschen (5x6) Bierkasten (zB Gutsherren)

• [Man stelle sich den kasten mit der breiten seite sich selbst zu gewandt von oben vor.]
Das mainboard wird mit den backpannel ein-/& ausgängen (für die ein atx-blenden-großes loch und löcher für VGA usw gemacht werden) nach links an die linke der beiden kürzeren Seiten des kastens gelegt. dann sind neben dem mainboard noch 3x5 plätze frei.

• in der oberen rechten ecke werden 2x2 flaschenplätze ein stück tief herausgeschnitten, denn genau soviel platz braucht ein gewöhnliches atx-nezteil. wir 3 haben netzteile mit 120mm lüfter an der oberseite, sodass wir das netzteil mit dem lüfter nach oben in das entstandene loch freischwebend an der kasten-wand fixieren können, sodass wenig kontakt zum plastik besteht, da das netzteil ja warm werden könnte.. in die vom beschriebenen blickpunkt aus gesehene hintere bzw. obere wand wird ein loch für das netzteil geschnitten sodass die kaltgerätekabelbuchse, der netzschalter und die heisse luft einen weg nach draussen haben.

• dvd-Laufwerke und hdds werden dann unterhalb des mainboards bzw. unterhalb des netzteils (wieder aus 2D-sicht von oben) angebracht. wie haben wir noch nicht entschieden, aber klar steht dass sie auf jeden fall ohne den ausbau des jeweils anderen gerätes austauschbar sein müssen. für das dvd-laufwerk wird wiederrum ein loch geschnitten.
unsere erste übelegung war, das wir das dvd laufwerk in einer ecke befestigen und es an der einen seite durch die aussenwand des kastens und an der anderen seite mithilfe eines winkels verschrauben.

• das ganze wird durch eine plexiglasscheibe von oben geschlossen und durch einige lüfter gekühlt, die ihre frischluft durch die gifflöcher beziehen. der boden wird von unten komplett mit spanholzplatten o.Ä. geschlossen.

Hier eine grobe skizze:


Hier einige der offenen Fragen:

1.: Erdung: reicht es, von jedem gerät einen drat an das gehäuse des netzteils zu legen?

2.: mainboard verschrauben: kann man dafür gefahrlos eine dünne holzplatte mit diesen abstandhaltern für normale gehäuse verwenden?? (um die rückwand rauszuflexen ist mir mein altes gehäuse zu schade ;) )


3.: HDDs: hat jemand eine idee, wie man die festplatte(n) am besten positioniert?

4.: Weiss jemand möglicherweise einen besser geeignetes bierkasten-modell?

5.: Fallen jemandem noch dinge auf, die ich nicht beachtet habe? Bitte sagen!



schonmal danke fürs durchlesen und vllt auch schon für antworten!!
 

Ikebana

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
585
Hast du schon an einen Einschaltknopf gedacht? Die Frage ist blöd, aber fundamental wichtig :->
 

Öcher Tivoli

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
238
Wird das Bier denn getrunken?,weil sonst wird es mit dem basteln bestimmt nichts mehr^^.
 

Nyvic

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
37
@ [s.i.d.f.] : Ja, der kommt an die vorderseite neben das dvd laufwer, wird ein Bitburger-Kronkorken sein :D habe grade mal 3 Stück gebastelt :D mit heisskleber auf den knopf geklebt :p

@ Öcher Tivoli: Den großteil habe ich heut schon getrunken :D
nee scherz. wir gehen die kästen leer kaufen. einfach die 1,50€ Pfand bezahlen dann kriegen wir den beim rewe unseres vetrauens :p:p

ooh ich sollte keine schleichwerbung machen :D
 

Öcher Tivoli

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
238
Warum orientierts du dich nicht einfach an den anderen die die schon Kästen dafür missbraucht haben?.
 

BigKid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
743
nim doch ne alte mainboard rückwand von nem alten gehäuse und verklebe die mit dem kasten da hast du scho die richtigen löcher für dein mobo
 

FS_Julio

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.084
ich selbst habs auch schon mal probiert
und des schafft man platztechnisch nicht alles nebeneinander zubauen
bei meinem kasten hat ein ATX mainboard fast die ganze fläche eingenommen
 

break-fa$t

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
528
hey Leute!

1.: Erdung: reicht es, von jedem gerät einen drat an das gehäuse des netzteils zu legen?
ja, fest verschraubt (!) reicht das.


2.: mainboard verschrauben: kann man dafür gefahrlos eine dünne holzplatte mit diesen abstandhaltern für normale gehäuse verwenden?? (um die rückwand rauszuflexen ist mir mein altes gehäuse zu schade ;) )
ja, das klappt so auch, allerdings wäre es schwer zu empfehlen, die Abstandhalter ebenfalls zu erden.
 

BladeNr1

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
27
Kleine Frage, was für ein Kasten ist denn ein 30 Flaschen Kasten, irgendwie finde ich die nirgends im Inet? (bin wohl zu doof zum suchen)

Oder eher: Welche Maße hat dieser Kasten?

Hab selber auch einen Bierkasten Pc im Betrieb, der seit etwa 2 Jahren im Betrieb ist, kann dir also meine Erfahrungen was Langlebigkeit und Wiederstandsfähigkeit angeht, berichten ;)

Zum Aufbau:

Ich benutze einen normalen 0,5L x20 (5x4) Oettinger Kasten.

Aufgeteilt ist der Kasten allgemein in 2 Bereiche

Oben das Mainboard und im Unteren Bereich Netzteil, Laufwerk und Festplatte.

Ich habe ein µATX Board, und sehe auch kaum eine Möglichkeit, in einen normalen Kasten ein größeres einzubauen.

Von der Breite her gesehen passen atx Boards zwar auch in einen normalen Kasten, von der Länge wirds aber schon sehr knapp.

Im allgemeinen musst du stark auf die größen der Komponenten achten, wenn du am Ende eine Plexiglasplatte drüber setzen willst. Ich konnte zum Beispiel meinen Cpu lüfter nur bedingt einbauen, so bläst etwa der Lüfter nicht wie vorgesehen von Oben auf die Kühlrippen, sondern seitlich durch.

Die Abgrenzung zwischen oben und Unten ist durch eine einfache Holzplatte, auf die eine dünne Plexiglasplatte geschraubt ist bewerkstelligt. (Vorher die Abstandhalter einbauen, klappt aber normal sehr gut.) (Achtung beim Bohren durch Plexiglas, bloß nicht zuviel druck, wenn du vor hast eine dünne nur für die Optik zu verwenden)

Ich hatte keine Slotblenden benutzt, da ich finde, das dies nach zu wenig Kreativität (geht das bei einem Bierkastenrechner? xD) aussieht, jedoch musst du einen weg finden, Graka und andere Komponenten zu befestigen, da sonst die Gefahr besteht, das deine Teile bei mittelgroßen Erschütterungen kaputt gehen.
Ich hatte immer das Glück gehabt, das der Pc nur abgestürzt war, und nichts abgeraucht ist.


Ein weiterer früh zu beachtender wichtiger faktor ist die Blende der Graka, diese ragt für gewöhnlich etwa unter das Mainboard, wenn du dieses jetzt zu nah auf der mittelplatte verbaust, bekommst du die Graka nicht mehr in den Slot.

Ich hoffe das ich mich jetzt nicht total verhatzt habe beim Schreiben, war ne lange Nacht ^^

Zum Abschluss noch ein paar Bilder von meinem, muss da aber auch dringend mal drüber Arbeiten, bin nicht so zufrieden damit.





Wenn ich dir noch Irgendwie weiterhelfen kann, stell ruhig Fragen.
 

Nyvic

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
37
danke für die vielen antworten!
das hier kommt zwar etwas spät, aber als ich letzte nacht von der party zurückgekommen bin konnte ich keine ganzen wörter mehr schreiben... xD


@Öcher Tivoli: Die Meisten haben einfAch nur irgenwelche einfachen systeme verbaut, da geht das ja einfach.. aber ich werde das mit den komponenten machen, die du in meinem sysprofile nachlesen kannst^^ da kann ich zB nicht das netzteil auf den cpu kühler stützen oder solche späße^^

@BigKid:
(um die rückwand rauszuflexen ist mir mein altes gehäuse zu schade )
...

@FS_Julio: hmm wir benutzen einen kasten mit 5x6 = 30 Flaschenplätzen, haben schon mal alles "zurechtgelegt", und das passt. die festplatten müssen allerdings senkrecht an der seitenwand befestigt werden.. der plan lässt soch ganz gut an^^

@break-fa$t: Danke :D

@BladeNr1: Danke Danke Danke für die Ausführliche Antwort!! Ich melde mich nächste woche nochmal bei dir, wenn wir mit den kästen anfangen. dieses wochenenede haben wir nur geplant und gesoffen :D
btw, wir nutzen für die pcs u.a. Mein system und das von Kooxer (den gibts auch hier in der community). Da kommt das mit dem übereinander-bauen glaube ich nicht besonders gut... ausserdem gibt es den 30er kasten nur als 0,33er.
Allerdings passen die komponenten ganz gut nebeneinander...
wie gesagt danke und ich melde mich nochmal :D
und ich mach wenn der fertig ist eine sysprofile seite mit bildern und PMe dir den link ;)

@Heckman: Joo :)


soo und jetzt muss ich wieder weg :p
 

BladeNr1

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
27
Ich kenne halt diese 30 Flaschen Kästen nicht.

Wichtig wären halt die Maße davon, wenn der zu niedrig ist kann wie gesagt sowas schon eng mim Proz Kühler werden ;)

Die scheinen ja recht groß zu sein, wenn das alles so gut nebeneinander passt, nen normaler Bierkasten is nur minimal größer als nen standard ATX Board.
 

Nyvic

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
37
jo die kästen sind ca. 50x35cm groß. ich mach mal ein paar fotos neben einer 20er bitburgerkiste zum vergleich^^

kommen gleich...
Ergänzung ()



hier der vergleich.. gitarre nichte beachten die lag nur im weg :D
 

BladeNr1

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
27
Da ist ja echt viel Platz drin ;)

Nur, ob das vom optischen her so vorteilhaft ist, wenn alles auf einer Ebene ist, das musst du entscheiden.

Zumindest wäre es mal etwas seltenes, was natürlich schön umgesetzt werden muss.
 

Nyvic

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
37
also ich finds gut..

abgesehen davon werden unsere systeme eh zu warm als dass es sinnvoll wäre sie in etagen zu bauen^^ haben uns schon einen plan gemacht und fangen donnerstag an :D

ich werde mit einem Astra-Kasten mit den Maßen 40,5x40,5cm arbeiten (u.A. weil er etwas morderner als der gutsherren kasten aussieht),
der rote gutsherrenkasten hat die äußeren maße 49,2x40cm. kein großer unterschied.
den gusherren kasten nimmt mein kumpel.



aus platzgründen wird bei mir das netzteil so eingebaut, das der 120mm lüfter seine luft durch eine passende öffnung direkt in der einen seitenwand saugt (durch einen staubfilter), und sie wie normal durch das wabengitter um die schalter herum wieder rauslässt, für die ein loch wie in jedem standartgehäuse geschnitten wird.
also liegt das netzteil quasi auf der seite.


ich habe eine handschriftliche skizze angefertigt, mit allen maßen usw. .
ich mach mal eine digitale skizze sie und poste sie dann später.

bis denne^^



ich hab mal eine digitake skizze gemacht, da so die abweichung etwas geringer ist als bei meiner handgezeichneten
hier habe ich alles mit exakten maßen gemacht. stimmt also. ist nur als ganzes verkleinert.
...hier:



vielleicht hilft das ja anderen die es auch versuchen wollen^^

ich denke mal danach werde ich ein tutorial drüber schreiben...
 
Zuletzt bearbeitet:
W

waynea

Gast
Top