Bilder des Smartphones per DS Cloud auf Synology NAS sichern

jensxp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.047
Hallo Leute,

ich habe es immerhin erfolgreich geschafft, die Hürden dyndns und Portweiterleitung zu überwinden, sowie einen Ordner auf meiner DS414 zu erstellen der erfolgreich mit dem Handy (S9) synchronisiert wird.
Die Grundidee, warum ich mich überhaupt darauf eingelassen habe, war, dass ich ein automatisches Backup meiner Handyfotos auf meiner DiskStation erstelle. Tja, und genau hier hänge ich: Wie bringe ich meinem Phone nun bei, alle Fotos die ich mache auch auf meine DiskStation zu schicken ???
 

phillow

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
139
Ich mach das mit SyncMe Wireless.
Hab zwar keine Diskstation, müsste aber genauso klappen.
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.224
Wieso nutzt Du eigentlich die hierfür perfekte Software von Synology?
Nennt sich "DS Fotos" oder eben die neuere, andere Version davon mit Namen "Moments"?
 

jensxp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.047
Mit DS Fotos werden meine Fotos vom Smartphone auf die DS gesynct?
Ergänzung ()

Für DS Photo müssen alle Bilder im Ordner \photo\ liegen. Ich wollte die Fotos meines Smartphones in einen gesonderten Ordner syncen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sthyen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
261
Ja werden sie. Ich nutze es allerdings nur zu Hause im WLAN.
Es werden automatisch die neuen Bilder auf der NAS gespeichert.
 

Thomas555

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
41
Sync mit DS Photo: ja

Bei uns laden auch mehrere Handys auf die Diskstation. Du kannst unter Photo weitere Unterordner erstellen.
 

jensxp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.047
Okay, wenn ich DS Photo nun installiere dann rödelt das Ding erst einmal zwei Tage zum indizieren. Wie bringe ich nun aber meinem Handy bei dass die Fotos bitte auf das NAS automatisch gesynct werden sollen? Oder muss man das nochmal manuell anstoßen?
 

sthyen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
261
Du brauchst die App auf dem Handy. Damit geht's voll automatisch
 

jensxp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.047
Vielleicht stehe ich auch auf dem Schlauch: Ich habe die App drauf. Aber wenn ich nun ein Foto mache dann ist es auf meiner SD-Karte auf dem Handy. Wie kommen die jetzt auf das NAS? Ich muss doch der App irgendwo beibringen, dass die Fotos auf meiner SD-Karte in einen bestimmten Ordner auf dem NAS sollen. HowTo?
 

mgutt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
372
Ich nutze keine DS Apps, weil sie viel Leistung vom NAS erfordern. Manche verhindern gänzlich den Standby. Mag ich nicht. Kostet nur Strom. Und man braucht kein NAS mit High-End CPU. Alte Modelle tun es auch.

Ich nutze daher ausschließlich die Protokolle, die dafür geschaffen wurden und das ist FTP. Den Sync lasse ich mit FolderSync erledigen. Bedingung ist mein lokaler WLAN Name.

Wenn du es unbedingt von unterwegs sichern möchtest wären DynDNS, Quickconnect oder VPN denkbar. VPN wäre wohl die sicherste Option ohne ein Loch in die Firewall zu fräsen.

Von Windows 10 aus habe ich übrigens einfach nur einen Schnellzugriff im Dateiexplorer auf //PHOTOSTATION/Name/Smartphone/Kamera gelegt. Ich mache dann zB Fotos für eBay und lade sie direkt über diesen Ordner hoch.

Als Disaster Backup gegen Brand und Diebstahl nutze ich übrigens Hyper Backup. Das verschlüsselt lokal und lädt dann zum Google G-Suite Drive. Kostet nur ein paar € pro Monat für unendlich Speicher (wird nicht so beworben, ist aber so).
 

Damokles

Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
2.224
Wenn du die app drauf hast. Links oben ins menu und dann "Photo Backup". Dort kannst du als Adresse deine syology-id eintragen. Damit fällt das Loch in der Firewall auch weg. Und du kannst auch spezifische ordner auswählen. Also alles was du brauchst.
 

dervali

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
789
Ich mache das direkt mit ds File, das hat eine Photo Backup Funktion. Weiterhin sind die Ordner frei wählbar, die gesynct werfen sollen. Ordner, wo es gesichert werden soll, frei wählbar. Ob das aber auch von außen nutzbar ist, musst du ausprobieren.Ich nutze es nur im heim netz
 

mgutt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
372
Über DS File habe ich mal einen Ordner mit vielen Dateien verschoben. Nach 4 Stunden habe ich den Stecker gezogen. Danach habe ich es über die Filestation innerhalb von wenigen Minuten erledigt gehabt. Das meine ich mit dem Overhead dieser Apps. Ich kenne keine DS App, die effizient arbeitet. Die Cloudstation ist zB absolut überfordert, wenn man das AppData Verzeichnis komplett gesynct haben will. Das erledigt daher der Dateiversionsverlauf von W10 bei mir. Auch die ganzen Temp-Dateien, die die Cloudstation auf dem NAS ablegt oder dass man nur schwer über die Weboberfläche an alle Dateien kommt (selbst als Admin). Keine Ahnung was die Leute daran so toll finden. Über eine App, die FTP nutzt sind alle Fotos quasi sofort auf dem NAS. Ich mache ein Foto und kann es direkt über den PC bei eBay hochladen, da es schneller auf dem NAS liegt als ich das Verkaufsformular geladen habe.
 

jensxp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.047
Hui, erstmal danke für die Tipps! Zuhause lasse ich mal DS Photo rödeln (>40.000 Fotos werden gerade indiziert und berechnet, das dauert ...). Die App habe ich bereits auf dem Handy.
Allerdings hört sich das mit FTP sehr zügig und damit verlockend an. Ich glaube das teste ich auch mal.
 

Olunixus

Commodore
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.432
Ich nutze auf dem Handy die DS Cloud App und auf der Synology Drive. Ordner kann man am Handy beliebige aussuchen und diese dann in beliebige Ordner des Drive Verzeichnis kopieren. Da ich damit ebenfalls meine Fotos sichere, habe ich eingestellt das ich nur OneWay vom Handy auf die synology kopiere und nichts automatisch löschen lasse.
 

jensxp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.047
Okay, ich bin einen Schritt weiter. Während DS Photo auf der weiterhin rödelt (inzwischen sind es >90.000 Fotos) habe ich mich mit foldersync beschäftigt. Funktioniert, ist recht schnell. Allerdings muss man die Synchronisation manuell anstoßen, richtig? Ich hatte gehofft die App läuft im Hintergrund, und sobald ich WLAN habe wird sofort gesynct. Sicher, man kann feste Zeiten planen usw., aber es geht nicht sofort. Schade.
 

mgutt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
372
Du hast folgende Optionen bei FolderSync:

1.) Sofort-Sync
Sobald du ein Foto machst und die Bedingung stimmt (zB WLAN verbunden) startet der Sync. Allerdings verfällt das, wenn die Bedingung in dem Moment nicht passt (zB ohne WLAN).

2.) Sync nach Intervall
Hier kann man auf alle 30 Minuten reduzieren und erreicht damit sein Ziel, dass regelmäßig gesynct wird.

3.) Nur Pro-Version: Du nutzt Tasker und erstellst eine Regel "Wenn mit WLAN verbunden, dann starte Sync".

4.) Du legst ein Widget auf den Homescreen und startest es manuell mit einem Tipp.

Ich nutze die ersten beiden Optionen, wobei es mir reicht, dass er 1x nachts synct. So verliert man bei Diebstahl höchstens einen Tag der Fotos. Aber das muss natürlich jeder selbst wissen.

Übrigens musste ich bei meinem Xiaomi erstmal herausfinden, dass man in der "zuletzt verwendete Apps"-Ansicht das Schlosssymbol aktivieren muss. MIUI kickt nämlich sehr aggressiv alle Hintergrund-Apps. Selbst Tasker mit Symbol in den Benachrichtigungen wird sonst einfach gekickt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top