News Bill Gates ist zum Ritter geschlagen worden

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Registriert
Mai 2003
Beiträge
7.775
Bill Gates, Chief Software Architect und Mitbegründer von Microsoft, wurde in der vergangenen Woche im britischen Buckhingham Palace zum Ritter geschlagen. Diese Ehrung wurde ihm auf einer privaten Zeremonie zugeteilt und er darf sich von nun an „Knight Commander of the Most Excellent Order of the British Empire“ titulieren.

Zur News: Bill Gates ist zum Ritter geschlagen worden
 
ergibt doch keinen sinn
wozu zum ritter schlagen veraltete traditionen nichts weiter
 
Da wirste doch bekloppt! Seine Leistungen in allen Ehren, aber solch ein Titel hat für mich andere Hintergründe gehabt. Ein Ritterschlag kriegt dadurch für mich eine ganz andere Bedeutung!

Rodger
 
Wenn man bedenkt was er spendet bzw was bekannt ist was er spendet hat er das verdient, auch wenns schlicht und ergreifend ein Titel ohne wirklich viel bedeutung ist :)
 
Ich weiss gar nicht warum ihr euch da aufregt. Der hat wirklich ne Menge geleistet und mit seiner Wohltätigkeitsstiftung einer Menge Menschen geholfen! Von da her hat er das schon verdient...
 
@ Blackhawk
bei den milliarden auf sein konto, könnte er ruhig mehr spenden ... also das sollte selbstverständlich sein ;)
 
ich find das "zum Ritter schlagen" generell total lächerlich, das bekommen irgendwelche Promis die nen tollen Hit für England gesungen haben usw. das interessiert doch keinen.

Auserdem regt euch ma ned so auf. Er hat was geschafft was keiner in diesem Forum nur anäherungsweise in seinem Leben schaffen wird.(Ich seh das jetzt mal nur in Finanzieller hinsicht)

Wenn ihr in eurem Leben einmal 1 Milliarde Euro spendet für Wohltätige Zwecke dann sag ich nichts mehr aber davor seits doch bitte leise.
 
lol die nachricht ist schon von mittwoch
 
loooooool

der Mann spendet pro Jahr Hunderte von Millionen. Wenn er stirbt wird fast sein gesamtes Vermögen an die Stiftung überschrieben.

Dank seines Reichtums dürften Bill Gates und seine Frau auch die „spendabelsten“ Menschen sein: durch die gemeinsame Stiftung Bill and Melinda Gates Foundation, die über ein Vermögen von annähernd 30 Milliarden verfügt haben sie bis heute etwa 7,5 Milliarden Dollar ihres Privatvermögens für wohltätige Zwecke gespendet. Die im Dezember 2004 an ihn ausgeschüttete Sonderdividende von knapp 3 Milliarden US-Dollar floss ebenfalls in diese Stiftung ein. Bis zu seinem Ableben will Gates nach eigenen Aussagen 90 bis 95 Prozent seines Gesamtvermögens spenden. Quelle

Erstmal etwas darüber wissen bevor man irgendwas sagt...
 
Joa. Bill Gates hat viel gespendet. Aber ich behaupte immer noch, ohne es bösartig zu meinen, das er dadurch seinen Ruf aufbessern will, weil wegen Windows.

Und zum Ritterschlagen braucht man da wen nicht, sondern so was wie ein Bundesverdienstkreuz und was es da noch alles gibt, hätte wohl auch gereicht. Das ist wenigstens aktuell. Aber es ist Amerika halt...
 
hat irgendwas von robin hood: klauts von den reichen und spendet wenigstens nen kleinen teil an die armen...

...der titel hat aber heut zu tage nix mehr zu bedeuten, vorallem weil den jeder depp bekommt...
 
Keine Ahnung welche Probleme ihr damit habt. Aber seit wann ist es verboten Anerkennung zu bekommen wenn man was positives getan hat? Ritter heisst wohl nicht dass er jetzt mit einem Schwert rumlaufen muss, ist ja nur so ne britische Tradition!

Oder stellt ihr euch das irgendwie so vor?

;-)
 
Den Titel "Sir" oder ein Equivalent sind die höchsten offiziellen Ehrungen die die Menschheit zu bieten hat. Offiziell gibt es keine Würdigung.
Bill Gates ist einer, der den Titel wirkich verdient. Durch Spenden und durch Bewusstsein-Schaffen. Er half und hilft unsere Welt besser zu machen.

Also, zieht nicht über Billy so böse her. ;)
 
der titel macht sich aber bestimmt gut auf der visitenkarte :)

aber so besonders ist das ja auch nicht, heutzutage wird ja doch recht viele zum ritter geschlagen. aber dennoch find ich das in ordnung, zeigt ja doch recht viel soziales engagement, dass man bei den meisten anderen milliardären doch vermisst.
 
den würd ich auch gerne schlagen
 
Soviele Sirs gibt nun doch nicht auf der Welt. ;)

Sponatan würde mir nur ein Schauspieler und eine Handvoll neuseeländischer Politiker einfallen.
 
ich empfinde gates spendables leben als bedrohung. auch wenn so vielen leuten geholfen wird(ich weiss nicht warum sie in den armen ländern wo sie nix zu essen, geschweige ein dach überm kopf haben, überhaupt kinder zeugen) aber kommt das nicht einer inflation gleich wenn auf einmal soviel geld in umlauf kommt?
 

Ähnliche Themen

Zurück
Oben