BIOS Checksum Error Gigabyte GA-770 TA-UD 3

Unischwarz

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
18
Hallo,

ich habe mir letzten Monat ein Gigabyte GA-770 TA-UD 3 zugelegt mit folgenden Komponenten:

GEIL Value PC3-10660 DDR3-1333 CL7
Phenom II X4 955 Black Edition
BE Quiet! Pure Power 530 Watt
Xigmatek Utgard

Installation usw hat alles ohne Probleme funktioniert nach ca. einem Monat bekam ich das Problem das nach dem ersten einschalten (Netzstecker war vorher gezogen) der Rechner kurz lief (ca 1-2 Sekunden) keine Ausgabe erschien und er dann wieder ausging. Beim zweiten Anlauf startet der Rechner dann wieder aber es kommt die Meldung BIOS Checksum Error Recovery from Backup.

Inzwischen habe ich ein BIOS Update auf die neueste Version aufgespielt (F3) danach trat das Problem 3 Tage nicht mehr auf aber seit gestern wohl wieder :(

Keine Ahnung wie oft das mit der BIOS Widerherstellung funktioniert aber so richtig vertraunserweckend ist das nicht bzw. nervt es da es immer 2-3 Minuten dauert. Was könnte das Problem sein?

Vielen dank
 
Zuletzt bearbeitet:

asia

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
355
Bei dem Rechner von meinem Kleinen hatte ich das gleiche Problem. Da war es ein defekter Einschalter, einfach mal mit dem Reset tauschen.
 

Unischwarz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
18
Mein Xigmatek Gehäuse hat leider keinen Reset Switch :(

Die Batterie könnte ich mal versuchen habe aber grad keine andere verfügbar.

Danke trotzdem für die Tipps
 

asia

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
355
Kann man auch überbrücken, mit Schraubendreher.
 

daHank

Ensign
Dabei seit
März 2010
Beiträge
227
Du hast ein Utgard?
Xigmatek hat die Hausaufgaben schlecht gemacht
Dann liegts am "Ein" Schalter. Der bleibt hängen. Hatte das gleiche Problem.
Konfiguriere das Bios so, daß der PC via Tastatur eizuschalten ist...

hank
 
B

Buhje

Gast
Bin auch der Meinung das, das die Batterie sein müsste!!! Ziehst du immer den Netzstecker Raus? Schalter kann man fast ausschliessen! Da er ja reagiert wenn du ihn betätigst!

Also ich sach mal erst die Batterie mal tauschen! So teuer sind die ja auch nicht! Sonst würde ich mir mal das Netzeil auch genauer unter die Lupe nehmen! Vielleicht mal ein anderes Netzteil von nem Kumpel probieren! Ist aber nicht ganz einfach da wie du sagst der Fehler ja nicht immer auftritt!

Viel erfolg gruß
Buhje
 

Unischwarz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
18
Ja ist das Utgard, habe die Beschreibung im ersten post angepasst.

Netzstecker ist immer komplett raus. Rechner ist immer über Nacht bis zum nächsten Abend stromlos. Also keine unterschiede was die Dauer der Netztrennung betrifft zwischen Fehler tritt auf und Fehler tritt nicht auf...

@hank
Meinst du das der Power Switch "einrastet" und den Rechner daher wieder ausschaltet? Aber komisch das dann immer der BIOS Fehler kommt...

Danke soweit an alle
 
Zuletzt bearbeitet:

daHank

Ensign
Dabei seit
März 2010
Beiträge
227
Wie ich schon sagte, der Schalter bleibt hängen. Stelle das Bios so ein, daß Du den PC über die Tastatur einschalten kannst...bin verdammt sicher, daß es daran liegt..bitte um Feedback.

hank

Hatte das gleiche Problem, gleiches Gehäuse, gleiches Board
 
Zuletzt bearbeitet:

Unischwarz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
18
Ok,

verrätst du mir noch unter welchem BIOS Punkt sich die Einstellung verbirgt?
Und bei dir kam auch der Checksum Fehler?
 

daHank

Ensign
Dabei seit
März 2010
Beiträge
227
Ich hatte exakt den gleichen Fehler, auch den Checksum error.
Im Bios stellst Du das im "Power Management Setup" ein. Dann "Power on by Keyboard"

hank
 

Unischwarz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
18
Danke ich hoffe ich komme noch heute Abend dazu das mal zu testen.
Ergänzung ()

Gestern trat das Problem nicht auf, ich habe Power on by Keyboard aktiviert und werde es jetzt mal beobachten.

Danke nochmal an alle
 
Top