BIOS-Chip programmieren mit CH341A-Programmer

funtasy20

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
73
Hallo,

ich habe vor kurzem 3 leere, unprogrammierte BIOS-Chips gekauft (Winbond 25Q64BVAIG, 64MBit SPI Flash, DIP-8, 300mil).
Ich habe den CH341A-Programmer, mit dem ich die leeren BIOS-Chips beschreiben kann.
Ich habe die BIOS-Datei für das Asrock Z87 Pro3 von der Hersteller-Homepage heruntergeladen und wollte dieses BIOS auf den Chip schreiben.

Es kommt die Fehlermeldung "file length beyond range of will be ignored", wenn ich die BIOS-Datei einfüge.
Bei den BIOS-Dateien für Asrock-Mainboards mit dem Sockel 1155 funktionert das Flashen einwandfrei.
Nur bei den Dateien für die Asrock-Boards mit dem Sockel 1150 kommt die Fehlermeldung.

Normal müsste der Winbond mit 64Mbit ja reichen. Oder brauche ich doch den mit 128Mbit?

MfG,
 

Wishbringer

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.233
Das Bios ist 8392704 Byte groß
8*1024*1024=8388608 Byte
also ist das Bios 4096 Byte zu groß.

Das liegt an dem Capsule in dem das eigentliche ROM eingelagert ist.
UEFItools herunterladen, bios öffnen und ohne capsule abspeichern.

In dem Zusammenhang empfehle ich das Studium des Win-Raid-Forums.
Da gibt es auch ein Tool namens UBU, wo man auch noch BIOS Module wie CPU-Microcode, Sata-Rom, LAN etc. auf dem neusten Stand bringen kann.
Manchmal sinnvoll bei BIOSen, die 4 Jahre alt sind.
 

hucke850

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
1
Hy mein chip (WINBOND 25Q64CVSIG) wird nicht gefunden von dem programmer was kann ich machen.
Danke schonmal
 

Wishbringer

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.233
Der SIG ist doch eine soldered Variante (SOIC-8), oder?!
Da gibt es häufiger Kontaktprobleme mit dem Aufsteckclip.
Sicher kann man nur sein, wenn man den Chip im Programmer packt.
Gut klappt es eigentlich nur mit den DIP-Chips.
 

EthanHunt

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
63
Hallo, ich hab das gleiche Problem, wie der Thread ersteller. Es handelt sich um ein HP G72-b20SG (oder auch xf116EA genannt) Produktionsjahr: ~2011

Aber ich kan die Datein mit dem UefiTool nicht richtig öffnen, da folgende Meldung kommt:

- Image parsing failed -
UEFI Volumes not found

In einem anderen englischen Forum hat jemand geschrieben, dass man evtl. mit dem Hex Editor den Anfang und Ende des Bios herausfinden, und modifizizieren kann. Aber es wurde letztendlich nix weiteres gepostet.

Ist sowas möglich? Bzw.: Könnte das für mich jemand so ändern?

https://support.hp.com/de-de/drivers/selfservice/HP-G72-Notebook-PC-series/4247537/model/5053883

Wäre das Bios F.48.

Zum Chip:

Type 25 SPI Flash
Manu: MXIC
Name MX25L3205D

Size: 4Mbyte / 32Mbit


PS: Das Bios kann ich ganz normal auslesen, löschen, verifizeren mit dem Programmer.
Mann merkt auch, dass sich die Dateigröße verändert, wenn man die nicht veränderte .fd Datei im Programm einliest und dann neu abspeichert. Darum startet das Notebook wohl auch nicht.
 

FireBlade179

Newbie
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
6
Ich habe mir jetzt den Bios Chip online gekauft, mit dem Programmer ausgelesen (Mit der Zange die Kontakte abgegriffen) und die Daten auf den Bios Chip des Notebooks geschrieben.

Jetzt funktioniert es wieder.

Jedoch musste ich ein paar Sachen wieder frisch Eintragen:
Seriennummer, Mainboardnummer etc. da das Notebook beim Start gemeldet hat,
dass die Daten fehlen. Wäre aber sicher auch so gegangen.
 

klsiegen1969

Newbie
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
5
Hallo,

ich habe vor kurzem 3 leere, unprogrammierte BIOS-Chips gekauft (Winbond 25Q64BVAIG, 64MBit SPI Flash, DIP-8, 300mil).
Ich habe den CH341A-Programmer, mit dem ich die leeren BIOS-Chips beschreiben kann.
Ich habe die BIOS-Datei für das Asrock Z87 Pro3 von der Hersteller-Homepage heruntergeladen und wollte dieses BIOS auf den Chip schreiben.

Es kommt die Fehlermeldung "file length beyond range of will be ignored", wenn ich die BIOS-Datei einfüge.
Bei den BIOS-Dateien für Asrock-Mainboards mit dem Sockel 1155 funktionert das Flashen einwandfrei.
Nur bei den Dateien für die Asrock-Boards mit dem Sockel 1150 kommt die Fehlermeldung.

Normal müsste der Winbond mit 64Mbit ja reichen. Oder brauche ich doch den mit 128Mbit?

MfG,
hi wie hast du es geschaft. habe das selbe problem.
wäre um jde hilfe dankbar
 
Top