Bis 2020 warten für Kauf eines neuen Workstation PC ?

Fable

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
28
Hallo liebe Forum Gemeinde,

ich hoffe das dies hier der richtige Thread Bereich für meine Frage ist. Asonsten bitte ich darum meinem Post in den richtigen Bereich zu verschieben.

Also ich bin gerade ratlos ich bräuchte Tipps von Hardware Profis und Kennern, da ich mich damit überhaupt nicht so gut auskenne.

Geplannt war Ende diesen Jahres beim Black Friday und den Cyberweeks von Amazon, Hardware für meinen neuen Workstation PC zu kaufen. Da mein System jetzt fast 10 Jahre alt ist. Nur jetzt habe ich vorhin im Netz etwas von einem neuen CPU Sockel von Intel ab Q1 2020 gelesen. Und ich möchte ja nicht in innerhalb von 1-2 Jahren alles nochmal neu kaufen müssen, weil mein Board keine akutelle Sockel Generation unterstützt.

Deshalb meine Frage an euch. Lohnt sich jetzt überhaupt noch das kaufen eines Boards mit einem 1151 Sockel für einen i7 Prozessor und dazugehörigen 32 GB Ram. Oder macht es wirklich Sinn bis nächstes Jahr zu warten und dann vielleicht ein Board zu holen das für mindestens 5 Jahre die neusten CPUs unterstützen wird?

Und glaubt ihr das ab 2020 der USB C / Thunderbold sich mehr durchsetzt und man auch warten sollte bis man mal ein Board mit mehr als einem dieser Anschlüsse bekommt?

Und wie siehts eigentlich mit den SSD PCI Express Festplatten aus, bleiben die jetzt noch aktuell oder gibt es da auch schon Gerüchte von schnelleren Platten in den kommenden Jahren?

Grüße
Fable
 

Roesi

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
514
Workstation Pc lohnt sich nie zu warten.
Da mit WORKSTATION Geld verdient wird gleich kaufen und bei Bedarf irgendwann den nächsten neuen holen.
 

Markchen

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.413

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.255
Zumal es gegenwärtig nur wenige Gründe gibt, bei einer Workstation auf Intel zu setzen.
Und ich sehs wie die anderen. Wenn du jetzt ein neues System brauchst, brauchst du es jetzt. Warten lohnt sich nur in Ausnahmefällen.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.463
wenn geld keine übergeordnete rolle spielt, würd ich wenigstens bis zum release der 3000er threadripper warten.
32, 48 oder 64 kerne erleichtern das arbeiten schon gewaltig.
oder jetzt kaufen und zum epyc greifen mit entsprechender kernzahl.

vor ein paar tagen gabs sogar mal einen bericht zu einer pcie x16 ssd. das kann man allerdings auch selbst bauen mit einer asus hypercard oder dem asrock derivat mit 4x nvme ssd.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
9.053
Wenn davon das Einkommen abhängt, würde ich mich vor allem an ein Systemhaus wenden um auch den entsprechenden Support zu haben, gibt nichts schlimmeres, als einen zeitkritischen Auftrag und dann ein Hardware oder Software Problem, welches man dann notgedrungen selber lösen muss.
Hardware geht dann ja meistens noch irgendwie mit Austauschkomponenten, aber Softwareprobleme sind ein ganz anderes Kaliber und da lässt sich keine Lösung mal eben bei Amazon innerhalb von 24h bestellen.
 

acme.INC

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.378
Wenn man sich die technische Entwicklung so anschaut ist garantiert 2026 mit einem Schnäppchen zu rechnen.
Spaß beiseite; Wenn Du Hardware benötigst, kaufe sie. Warten ist Unsinn, zumal keine 'großartigen' Neuerungen zu erwarten sind. Es kommt immer etwas 'Besseres' im nächsten Monat, egal wann.
 

Fable

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
28
Hallo Leute,

Danke für die ganzen Antworten.

Einkommen hängt davon nicht ab. Der Alte macht es noch gut. Ich will einfach nur ein schönes Power up machen für mehr Geschwindigkeit und Leistung. Deshalb kann ich schon ein wenig Puffer einplanen.

Mir geht es nur darum auf lange Sicht mit einem "nicht" High End Budget eine sinvolle Anschaffung zu machen die nicht komplett alle 1-2 Jahre ausgetaucht werden muss, sondern beliebig erweitert werden kann. Deshalb scheint es mir im Moment das es wenig Sinn ein Board zu holen mit einem alten Sockel, wenn doch eh eine neue Generation in den nächsten Monaten kommen soll. Oder seh ich das jetzt falsch?
 

Destyran

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.762
@Fable Sorry aber Workstation System, Warten, Sockel 1151 und warten auf einen Intel Sockel der 5 Jahre neue Cpu Generationen unterstützt? Das macht alles keinen Sinn. Auf Workstation Systeme wartet man nicht, da verdienbares Geld flöten geht. Als produktive Workstation benutzt man sicher nicht einen 1151 Sockel. Auf einen Intel Sockel zu setzen der 5 Jahre aktuelle Cpu generationen setzt kannst du lange warten.
 

Sparta8

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
955
Er will ein leistungsstarkes System und verwendet gerne das Wort Workstation dafür.

"Ich hab keinen PC, ich hab eine Workstation" :D
 

Fable

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
28
@Destyran Ist das denn mit AMD CPUs anders. Sind die flexibler von den Steckplätzen als Intel CPUs? (Hab keine Ahnung was das betrifft)
 

Markchen

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.413
Das hier wird wieder ein 4-Seiten Thread, in dem wir dem TE alles aus der Nase ziehen müssen. @Fable Füll bitte den Fragebogen aus!
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :daumen:]


1. Was ist der Verwendungszweck?


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?


1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?


4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?


5. Wann soll gekauft werden?


6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
 

cool and silent

Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
2.522
Der TE will einfach einen aktuellen, schnellen Rechner haben, der für die nächsten 10 Jahre reicht: Vorschlag AMD Ryzen 3700x, den kann man bei Bedarf in ein paar Jahren nochmal mit einem Ryzen R9 49xx aufrüsten.
 

Markchen

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.413
Bitte den Beitrag als Sarkasmus kennzeichnen!
 

Fable

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
28
@Markchen Danke für den Tipp, das werde ich machen!

1. 3D Photoscanning, Vorberechnung von physikalischer Beleuchtung in einer 3D Scene. Compiling von Shaders, BackUps von größeren Dateien und Ordner Archiven.

1.1 Verwendungszweck in der Unreal Engine 4. Auflösung 1920x1080, FPS: 30-60

1.3 Mindestens 4x USB 3.0 und wenn möglich ein Paar USB C Eingänge.

1.4. Meine jetzigen 2 Monitore genügen mir.

2.
i5 750 (1. Generation)
16 GB Ram
Asus Mainboard (Keine Ahnung welche Reihe, ist von 2010. Kennt nur USB 2.0)
Cosair 750 Watt
Xigmatek Elysium
Gefroce GTX 960 (EVGA)
WD HDD 500 GB
(Von alten Rechner möchte ich das Netzteil und die Grafikarte behalten)

3. Budget liegt bei 1000-1500€

4. In 5 Jahren. wenn möglich

5. Ende 2019 bis spätestens Mitte 2020

6. Selber Zusammenbauen. Habe ich bis jetzt auch mit meinem gemacht.

7. Geplantes System war:
i7 8700k (Im UE4 Forum war laut Benchmark Tests Intel immer besser als AMD und der 8700k wurde oft empfohlen)
ASUS Prime Z390-A (Wegen USB C Anschluss, auch wenn es leider nur einer ist :/ )
Corsair Vengeance LPX 32GB RAM
Samsung MZ-V7S500BW 970 EVO Plus 500 GB
Lian Li PC-O11DX Dynamic Midi-Tower
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
72.505
Deshalb meine Frage an euch. Lohnt sich jetzt überhaupt noch das kaufen eines Boards mit einem 1151 Sockel für einen i7 Prozessor und dazugehörigen 32 GB Ram.
1151 Mainstream und nicht Workstation (jedenfals für meine Begriffe). Die Intel-Chipsätze für Workstations haben mindestens 2000 Pins (also LGA 2066 oder mehr^^).
Die Mainstream-Chipsätze haben eine Lebensdauer von 1,5Jahren. ... Aber das scheint Dich bei der 10 Jahre alten Kiste auch nicht gestört zu haben? Ich meine dein alter 1156 ist auch "nur" Mainstream und scheinbar hat er doch gut durchgehalten. 10 Jahre ist ja doch einiges. Und das obwohl Du damals keinen LGA 1366 gekauft hast.
Also warum machst Du es daran fest? Kaufen marsch marsch und dann wieder 10 Jahre damit leben. Du scheinst ja damit keine Probleme zu haben. Warum also machst Du Dir nen Kopf darum?
 
Zuletzt bearbeitet:

Fable

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
28
Scanning in Mesh Room und Raytracing in UE4
Ergänzung ()

Das ist Mainstream und nicht Workstation. Die Intel-Chipsätze für Workstations haben mindestens 2000 Pins (also LGA 2066 oder mehr^^).
Die Mainstream-Chipsätze haben eine Lebensdauer von 1,5Jahren. ... Aber das scheint Dich bei der 10 Jahre alten Kiste auch nicht gestört zu haben? Ich meine i5 750 ist auch "nur" Mainstream und scheinbar hat er doch gut durchgehalten. 10 Jahre ist ja doch einiges. Und das obwohl Du damals keinen LGA 1366 gekauft hast.
Also warum machst Du es daran fest? Kaufen marsch marsch und dann wieder 10 Jahre damit leben. Du scheinst ja damit keine Probleme zu haben. Warum also machst Du Dir nen Kopf darum?
Ich dachte man nennt es Workstation sobald man es für die Arbeit benutzt oder gilt das nur wenn die Hardware entsprechend teuer ist?
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
72.505
Siehste. Reine Definitionsfrage :-)
Du hast also damals Mainstream zum Arbeiten gekauft, der auch nicht länger als 1,5 Jahre aktuell war. Hat trotzdem 10 Jahre durchgehalten.
Ist heute genau das gleiche. Du kaufst eine Sackgasse und arbeitest 10 Jahre damit.
Worauf also willst Du warten? Ist immer was neues am Horizont.
Bei Intel genau so wie bei AMD.

Meine Sackgasse z.b. ist jetzt 5 Jahre alt. Und ich hab sie gleich zum Release der Plattform gekauft.
Da wird auch nix mehr geupdated ... da wird das Grundgerüst neu gekauft. Intel und AMD wollen an euch verdienen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top