Blinklicht

clezi1988

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.503
Hallo Leute:

Folgende Schaltung habe ich aufgebaut und simuliert: http://www.b-kainka.de/bastel59.htm


Die Schaltung funktioniert wunderbar und ist vergleichbar mit der Simulation (mit LTSpice gemacht)
Nun möchte ich die Schaltung aber auch etwas besser verstehen. Die Erklärung ist ein bisschen dürftig in der Anleitung.
Vielleicht wäre von euch jemand so nett und könnte mir genau erklären was da genau passiert.
Vor allem interessiert mich, wie genau diese +0,9V am Elko zustande kommen.

Danke
 
M

miac

Gast
Solche Schaltungen haben in der Regel den Vorteil, daß die verwendeten Transistoren im Schalter-Betrieb arbeiten. Deswegen kann man die Vorgänge in der Regel in zwei verschiedenen Zuständen betrachten.

Am einfachsten ist, Du malst dir die Schaltung für diese Zustände dann auf.

1. der PNP Transistor sperrt.
hier wird der Elko über die zwei 10k Widerstände aufgeladen, bis die Betriebsspannung (1,5V) erreicht ist, sofern die Schwellenspannung der Diode höher liegt. Den Zweig um den linken NPN Transistor lassen wir mal außer acht, hier kann man den Umschaltpunkt einstellen.

2. der PNP Transistor leitet.
dadurch liegt der - Pol des Elkos nun am Pluspol der Spannunsgquelle (am besten aufmalen, wenn Du das nicht siehst) . In dem Moment addieren sich die beiden Spannungen des Elkos und der Spannungsquelle und liegen parallel zur LED. An der LED liegen bis zu 3V.
Achtung: hier kann nun ein sehr großer Strom durch die LED und den Transistor fließen und diese zerstören, wenn der Grenzstrom erreicht wird oder das Grenzlastintegral der Bauteile überschritten wird. Die Schaltung ist an dieser Ecke schlecht und geht auf's Material. Ein geringer Vorwiderstand sollte hier Pflicht sein.
 
Zuletzt bearbeitet: (Schreibfehler)
Top