Blu-ray-Filme am PC gucken

Tulol

Vice Admiral
Registriert
Jan. 2004
Beiträge
6.358
Ich sitze noch vor einem 21" CRT Monitor und verfolge auch keine absichten das in absehbarer zeit zu ändern.
Nun meine frage da ich einiges über die harrschen kopierschutzmechanismen von BDs gehort habe.

Kann ich BD filme am PC gucken wenn ich ein entsprechendes LW kaufe?
Meine Graka ist ne GF8800GT
 
AW: Bluray Folme am PC gucken

Mal ne Frage warum überhaupt ? Das macht jawohl nur Sinn wenn du auch über ein HD fähiges Ausgabegerät verfügst.
Sonst bringen dir ja nicht einmal Filme auf DVD etwas.
 
AW: Bluray Folme am PC gucken

Wie? Mein Monitor hat zwar nur 1050 statt 1080 in der Höhe aber das merkt man nicht, sofern man ordentliche Abspielsoftware benutzt. Die Quali ist einfach um Welten besser als DVDs

Die Graka und der Monitor müssen, sofern du es nach Ansicht der Inhaltemafia juristisch korrekt haben willst, HDCP unterstützen. Technisch lässt sich diese Gängelung mittlerweile umgehen. Die tatsächliche Rechtslage dazu ist auch eindeutig. Es ist für den Privatgebrauch erlaubt. Siehe z. B. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/AnyDVD
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Bluray Folme am PC gucken

eater schrieb:
müsste klappen, da du einen ANALOGEN Monitor hast, da wird hdcp nicht verlagt.

Das ist irgendwie... falsch.

Sofern die BluRay mit HDCP verschlüsselt ist (was bei praktisch jeder so sein dürfte, davon musst du ausgehen), müssen sowohl Grafikkarte als auch das Ausgabegerät (Monitor) HDCP kombatibel sein. Ist dem nicht so, funktioniert es nicht -> Da du einen CRT hast (definitiv kein HDCP) wird das nicht funktionieren~




cya
cr@zy
 
AW: Bluray-Filme am PC gucken

Auf legalem weg? Wohl eher nicht...




cya
cr@zy
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Bluray-Filme am PC gucken

Hmm... dann sry für meine Falschaussage, aber das ist mir echt neu. Bisher wurde überall wo ich was darüber gelese habe immer gesagt "GraKa und Monitor müssen HDCP unterstützen, sonst wird der Film nicht abgespielt..."




cya
cr@zy
 
na die auflösung wird an dem Monitor kein Problem sein. (Hitachi CM811ET)

von ct'
Bis 2010 können Sie auch analog über YUV- oder VGA-Ausgänge Blu-ray-Filme in voller Auflösung wiedergeben

also hab ich noch 1 jahl zeit bis zum kauf eines TFTs wenn ich BD Filme am PC gucken will? Aha. Na dann.

Danke für die antworten.
 
Mal ne Frage nebenei? Warum so hartnäckig beim CRT bleiben? Wenn du wirklich auf perfekte Bildqualität wert legst, warum keinen TFT?
Jedem, dem ich bis jetzt einen TFT empfohlen hab, war total begeistert, als der jenige vom CRT auf TFT umgestiegen ist.
Besserer Kontrast, bessere Farben, extrem guter Schwarzwert, stärkere Leuchtkraft (wenn gewünscht). X mal so scharf wie ein CRT (natürliche, native Schärfe! bedutet, ein schärferes Bild ist nicht möglich.), viel weinger stromverbrauch, gut aussehender Flacher Monitor und keinen riesigen Klotz, deutlich mehr Platz am Tisch, keine gekrümmte Oberfläche, keine Spiegelung, keine Beinflussung durch andere elektrische Geräte, Widescreen (besseres Arbeiten und bei Filmen größeres Bild als mit 4:3), naturbedingt kein Flimmern = selbst nach stundenlangen davorsitzen keine Anstrengung für die Augen, keine Strahlung, perfekte Bildwiedergabe dank Digitalanschluss. Und das alles für maximal 200 Euro.

Die Bildqualität der Blu Rays wird mit einem TFT deutlich gesteigert! Der CRT zeigt immer einige Details weniger. Ach ja, einen TFT kann man bei der Farbwiedergabe (und auch Helligkeit/Kontrast/Gamma) viel individueller einstellen als CRT. Ob sehr neutral oder extrem Bunt. Alles ist möglich.

Soll ja nur ein tipp sein. Ich will nicht streiten, aber ich kenne kein, absolut kein Pro argument für CRT.

Bald musst du eh wechseln, dann mach es doch demnächst und genieße die volle Bildqualität. ;)

mfg


Edit: Also das mit dem Schwarzwert. Also ich hab noch keinen CRT gesehen, der bei abgedunkeltem Raum kein leicht graues Schwarz hat. In unserm Haus stehen 3 TFTs und jeder hat einen besseren Schwarzwert als alle CRTs die ich je gesehen habe. Einer schafft es sogar, dass bei dunklem raum (fast) kein Unterschied zwischen schwarzem Rahmen und schwarzem Bild zu sehen ist aber wirklich nur fast (dynamischer Kontrast ist deaktiviert).

Was noch abschrecken könnte ist die Tatsache, dass die meisten TFTs beim ersten Anschließen absolut grässlich aussehen. Das wird bestimmt einige beeinflussen, wenn sie in Geschäften wie Mediamarkt und co. so schlecht eingestellt sind. Da denken natürlich die CRT besitzer, das Bild ist unnatürlich. Ist es ja auch - wegen falscher Einstellung. Meistens hat das Bild viel zu viel Blau und die Helligkeit ist auf MAX, so dass die Augen schmerzen. Aber das kann man ja dank der vielen Anpassungsmöglichkeiten korrigieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bis auf die Behauptung dass TFTs einen besseren Schwarzwert haben hat Fatal!ty Strike recht .

Ist wirklich ein wenig kontraproduktiv Medien der Zukunft ( BluRay ) mit einem CRT ( weit , weit in der Vergangenheit ) zu kombinieren .
 
wieso nicht?
Er funktioniert tadellos, die Auflösung die er beherrscht liegt weit über der von HD Videomaterial. Er flimmert in Frequenzen die sich dem Auge entziehen. Er stellt Farben brillant dar, in dunkler Umgebung kann ihm im Schwarzwert kein TFT das Wasser reichen und ein neuer TFT der ähnliche Qualitäten besitzt kostet 500€ und mehr.

Mein CRT ist kein Aldi billigheimer. Kein AOC oder sonnst ein Ramsch gerät.
Schwarz ist Schwarz weil kein licht austritt.

Wenn die CRTs die du gesehen hast grau anstatt schwarz sind, sollte man ggf mal den Helligkeitswert herrunter drehen.

Mein CRT ist korrekt Kalibriert. TFTs die man entsprechend Kalibieren kann liegen preislich deutlich über 700-800€.

Ein TFT ist Prinzip bedingt nie völlig Schwarz. Ein gescheiter CRT schon. Weil, wo der Elektronenstrahl keine Pixel zum leuchten anregt, leuchtet auch nichts.(ähnlich wie beim Plasma oder einem LED/OLED Display)

Sehe also keinen Grund den Monitor zum teufel zu schicken. 500€+ sind für mich jedenfalls kein Pappenstiel. Erst recht nicht wenn es darum geht ein tadellos funktionierendes Gerät gegen ein neues auszutauschen.

Einen TFT, oder generell einen Monitor würde ich mir zudem nie in einem taghell ausgeleuchteten raum wie einem Mediamarkt aussuchen. Zumal es die TFTs die in die engere Wahl kämen, gar nicht beim Mediamarkt oder ähnlichen Geschäften gibt.^^
Mir sind auch die Vorzüge eines modernen TFTs bekannt, nur schlagen die schlicht und ergreifend bei meinem CRT nicht durch. Noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Muss ich Tulol absolut recht geben - gute CRTs sind einiges besser, als das, was man von alten Fernsehern und billig-Monitoren gewöhnt war. Es ist noch nicht lange her, maximal 2 Jahre, da hat Sony es zum ersten Mal geschafft, Klasse A HD-Studiomonitore in LCD-Technik herzustellen, die den CRTs das Wasser reichen konnten. Klasse A, das sind die Kontrollmonitore die die großen Fernsehsender benutzen, bei denen jedes Inch Diagonale so ungefähr mit 1000 Euro zu Buche schlägt.

Ich zitiere mal von der Sony Professional Webseite:
Erstklassige Bildqualität mit den besten CRT-Monitoren ebenbürtig
Quelle: http://www.sony.de/biz/view/ShowPro...pageType=Benefits&imageType=Main&category=BVM

Die CRT Modelle werden so wie es aussieht auch noch produziert...
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben