Notiz Bose Connect: Übermittlung privater Daten nun deaktivierbar

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.244
#1
Durch das Update der Connect-App für Android und iOS gibt Bose ab sofort die Möglichkeit, die Übermittlung privater Daten zu unterbinden. Sollten Nutzer jedoch nicht aktiv eingreifen, bleibt die Sammelfunktion standardmäßig aktiv.

Zur Notiz: Bose Connect: Übermittlung privater Daten nun deaktivierbar
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
2.293
#2
gibt Bose ab sofort die Möglichkeit, die Übermittlung privater Daten zu unterbinden. Sollten Nutzer jedoch nicht aktiv eingreifen, bleibt die Sammelfunktion standardmäßig aktiv
Schon für diese Frechheit würde eine Strafe fällig.
Und da ein Lerneffekt einsetzen soll sagen wir 10% des Jahresumsatzes, also 300 Millionen.
Leider wären mal solche drastische Strafen nötig denn gerade Unternehmen wollen ja nicht lernen.
Aber bei den Summen würden sie endlich aufwachen.
 

dMopp

Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.282
#3
Gilt in der EU nicht OptIn?
 

Zoba

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
235
#5
@Cool Master, OptIn sollte immer Pflicht sein und heimliches abschnorcheln richtig empfindlich bestraft werden.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
#6
Was die sich immer mehr einfallen lassen um Daten zu Übermitteln glaub bald wird alte Technik wieder zum Kassenschlager :p
 

Nussratte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
311
#7
Was der viel größere Quatsch ist:
Man macht das Update bekommt die Meldung und das einzige was man machen kann ist dem zu zustimmen.
Dann muss man in die Settings und das deaktivieren (das ist dort aber einfach zu finden)
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.807
#8
@Zoba

Es ist ja schon Pflicht. Wie aber schon gesagt, wenn es heimlich passiert was juckt da ein OptIn oder OptOut? Das ist wie bei anderen Gesetzen - Kriminelle juckt es einfach nicht. Wie leipziger1979 schon schrieb muss es richtige Strafen für sowas geben und nicht nur ein paar Millionen da müsste mal Strafen von 1 Millarde ausgesprochen werden damit andere Firmen sich das 10 mal überlegen.
 

benzley

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.113
#11
Okay. Man soll die Einstellungen öffnen.

Screenshot_20170505-185451.png

Das Symbol oben rechts stellt für mich das Einstellungsmenü dar. Nennt sich auch Einstellungen. Dort ist die Option schonmal nicht.

Man muss oben links auf das App Symbol tippen. Da ist es dann zwischen Dingen wie "Feedback", "App bewerten" und "App Version XXX" versteckt. Jemand der sich nicht besonders damit auskennt würde meines Erachtens nicht auf die Idee kommen, oben links auf das App Symbol zu tippen... Vor allem, wenn im Popup beim Start steht, dass die Option in den Einstellungen zu finden sei.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.161
#13
Würde ich auch, wenn mir eine Sammelklage in den USA droht :rolleyes::
 

Julz2k

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
877
#14
Hoffentlich werden sie ordentlich Bluten, genau wie WeVibe. Das geht überhaupt nicht, solche Daten sind Millionen von Euros wert...
 

benzley

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.113
#16
Ich würde ja gerne etwas anderes als BOSE kaufen, aber ich möchte In Ear Kopfhörer mit Active Noise Cancellation, ohne Kabel und vernünftiger Akkulaufzeit (8h+). Und da sind die BOSE QC30 fast die einzigen am Markt.
 
Top