Notiz Boxed-Kühler für 12. Gen Core: Intel Alder Lake könnte weiter auf Push-Pins setzen

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
13.044

Raucherdackel!

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.589
Das sind doch keine Push Pins. Also ich erkenne da bei allen drei Kühlern Gewinde, und oben Kreuzschlitz. Ich denke das sind Schrauben:

1631524946231.png
 

M@tze

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.746
@Jan Ich wollte es auch gerade schreiben, aber @Syberdoor hat es schon gemeldet. Von mir nur nochmal der Trigger an Dich, da Du in dem Beitrag oben nicht erwähnt wurdest und ich nicht weiß ob Du es sonst liest.
 

Wattwanderer

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.190
Ich habe kein Problem mit Push Pins.

Zum einen kann man die Löcher auf der Platine zur Montage von Drittanbieterkühler nutzen und zum anderen sitzen die Lüfter gut genug wenn man sich dazu entschließt den beiliegenden Kühler zu nutzen.
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
14.177
es geht doch eigentlich kaum eindeutiger ...

PUSH PIN
man sieht ja sogar die Nase vorne die den PIN unten hält.

1631526117992.png


das hier könnte was schraubbares sein:

1631526164885.png


Wobei alles eher schlecht als recht tun dürfte.

Also im ECO SUPER SPAR Modus vielleicht.
Für alles andere eher nicht.

Push Pin kommt mir in kein Rechner.
Nicht mal in ein Retro PC oder sonst was.

Schon gar nicht in ein System mit LGA Sockel.
 

Dome87

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.290

davidzo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
909
Die Kühler sehen mir wie ein frühes Marketing Render aus, nicht wie ein realer Entwurf.

Solche Orb-style Heatsinks sind grottenschlecht, vor allem mit dem Lamellenabstand auf den Bildern. Da sind die aktuellen Heatsinks mit feinen Lamellen lediglich unten am Kern wesentlich performanter.

Was allerdings auch sein könnte ist, dass die Lamellen oben nicht Teil der Aluextrusion sind, sondern Teil des Lüfterrahmens und damit einfach nur aus Kunststoff. Das heißt dann zwar dass die Extrusion immerhin mehr Lamellen hat, aber auch dass der ganze Plastikaufsatz nur optischen Zwecken dient und die Plastik-Lamellen nur extra Lärm erzeugen.

Das linke Bild zeigt aber ganz klar Schraubenmontage, die anderen Pushpins.
Insofern würde ich echt darauf tippen dass das ein "Artists rendering" ist, analog zu den Intel XE-GPU Renderings die wir mal gesehen haben welche blaue LED-ringe und Chrom anstelle von Lüftern hatten.
 

wern001

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.591

davidzo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
909
Ich fand die Push-Pins immer ganz gut, bei anderen Kühlern war die Montage deutlich schwieriger.
Pushpins sind nicht immer safe, man kann die auch runterdrücken ohne dass sie sich im board verankern, bzw. nur 3 oder 2 pins sind fest, der Rest hängt in der Luft. Schwierig zu erkennen wenn dass boardschon verbaut ist zum Beispiel in einem besonders kompakten chassis.

Für alles was schwerer ist als ein Boxedkühler sind Pushpins auch nicht mehr stabil genug. Beim Transport kann da schnell mal der Kühler abfallen. Es hat schon einen Grund wieso OEMs wie Dell oder HP, zwar praktisch gleichgroße / schlechte Strangprofilkühler wie beim Boxed Heatsink verbauen (meist von EKL), diese aber immer auf Schrauben + Backplate setzen. Das ist eben Shipping-sicher und reduziert die RMA-Quote.

Das Beste ist immer noch eine fest verbaute Backplate mit Gewinden die durch das Board durchstehen. Zur Einfachheit ist die Backplate schon direkt mit dem Sockel ILM verschraubt, bzw. Teil des ILMs. Dazu dann Schrauben und Federn die mittels Sprengring o.ä. am Kühler befestigt und somit unverlierbar sind und am besten sogar noch einen Freistich im Gewinde haben damit man die Schrauben nicht überdrehen kann. Man schraubt dann einfach so tief rein bis es "klick" macht, also das Gewinde am Freistich übrspringt. Dann ist der Anpressdruck zuverlässig immer identisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.399
Push-Pin bietet den Vorteil der schnellen Montage. Hält halt nicht so viel Kühlergewicht aus.

Nach den Bildern sieht’s aber nach quadratischer Montage aus, was ungewöhnlich zu einem rechteckigen gesockelten SoC wäre.
 

davidzo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
909
Btw, der Artikel ist einfach komplett falsch beschrieben:

AMD setzt beim größten Boxed-Kühler Wraith Max/Prism auf die Montage über das AM4-Retention-Modul, die einen höheren Anpressdruck des Kühlers möglich macht, die kleineren Kühler basieren wiederum ebenfalls auf Push-Pin.

Das ist falsch, auch der Wraith Stealth und Wraith Spire setzen auf Schraubenmontage. Und zwar nicht direkt in die Backplate, das Retention Modul wird dazu entfernt.

Es is eher umgekehrt, die großen Kühler "Wraith prism" und "Wraith Prism Max" setzen auf die Montage per retention Modul, die theoretisch nur einen niedrigeren Anpressdruck ermöglichen als eine direkte Verschraubung.
Alle kleineren Kühler werden mit der Backplate verschraubt. Das 2-teilige retention Modul (wenn AMD das überhaupt so nennt) welches mit dem mainboard ausgeliefert wird muss dafür entfernt werden.

Alle drei Kühler nutzen zur Montage das von Intel bekannte Push-Pin-System und verzichten auf eine Halterung zur Befestigung an einem Retention-Modul auf dem Mainboard.
Intel hat seit dem Pentium 4 / socket 478 kein Retention Modul mehr. Was hier gemeint ist ist die Backplate, welche es aber bei Intels mainstream sockeln seit Socket 775 auch nicht mehr gab.
Und es sind auch nicht alle drei, der linke Kühler ist eindeutig mit zylindrischen Thumbscrews ausgestattet.
Ergänzung ()

Push-Pin bietet den Vorteil der schnellen Montage. Hält halt nicht so viel Kühlergewicht aus.

Nach den Bildern sieht’s aber nach quadratischer Montage aus, was ungewöhnlich zu einem rechteckigen gesockelten SoC wäre.
Keine überraschung, die Lochabstände waren ja schon vorher geleakt: https://www.igorslab.de/en/intel-so...-and-drawings-for-the-new-cpus-ab-alder-lake/

Intel hat seit im Desktop Sockel 775 immer quadratische Montagelöcher. Das ist auch ein super Feature IMO, weil sich der Kühler so auch 90 Grad gedreht montieren lässt. Unbedingt beibehalten! 👍
- Außer im serverbereich wo der Airflow sowieso definiert ist und rechteckige Lochabstände mehr Platz für die DIMMslots bedeuten.
 
Zuletzt bearbeitet:

quakegott

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.142
wer sich so einen Kackhaufen von Kühler in den Rechner baut ist mir ein Rätsel :D
 

Vincy

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.420
Ich finde da die verschraubte AMD-Lösung besser, aber nicht die wie beim Prism und Max.
Schade, dass man meistens nur noch die schlechtere Variante Stealth dabei hat. Finde den Spire deutlich besser (mit Kupferkern und mehr Kühlkörperhöhe).

AMD-Wraith-CPU-Coolers-1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

andi_sco

Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
8.804

Rage

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.997
Zum Glück sind die Boxed-Kühler den Rendern nach mal wieder super unterdimensioniert, sonst wärs ja echt ärgerlich, dass wieder die lästigen Push-Pins dran sind.
 

Discovery_1

Captain
Dabei seit
März 2018
Beiträge
3.619
Ich finde Push Pins auch nicht so schlimm. Aber meistens werden für die Dinger meist billigste Materialien benutzt, so dass man den kompletten Kühler komplett in die Tonne treten kann, wenn einer mal abbricht. Mir ist das damals beim relativ teuren Scythe Andy Samurai Master passiert.
 

PiXeLFehLeR

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
101
Push Pins hatte ich 2 mal eingebaut, bei den leichten Kühlern die dabei sind an sich kein Problem aber ich hatte schon mal einen richtigen Tower brocken, da sind die Horror.
Gehalten haben sie doch immer, schraube trotzdem lieber.
 
Top