Boxen 2.0 oder 2.1 passend zum Rest

Millkaa

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
528
Hallo boardies,
meine aktuelle Soundkonfiguration sieht folgendermaßen aus:

Superlux HD 681 32 Ohm Stereo Kopfhörer
Blue Yeti USB Mikrofon
Asus Xonar DG 5.1 interne Soundkarte

Aktuell habe ich ein Logitech 5.1 System angeschlossen wovon ich nur die beiden Front und den Subwoofer betreibe.
Da die Boxen aber Jahre alt sind, die Gehäuse verkratzt, das Netzgewebe gerissen und die Qualität (ich meine die Boxen hören sich schlechter an) abgenommen hat. Würde ich gerne was neues haben.

Viel Geld muss ich nicht ausgeben. Richtig gespielt (Ego Shooter etc. wo es auf räumliches Hören ankommt) spiele ich ausschließlich mit Kopfhörern.
Die Boxen kommen bei Filmen, Musik, Videso oder den chill games wie Landwirschaftssimulator, Cities Skyline,Thief Simulator, League of Legends etc. pp. zum tragen.
Das Budget musst erstmal nicht über 80-100€ gehen, außer in dem Bereich gibt es gar nichts. Es müssen keine Klangwunder sein. Ich habe DYN Audio Boxen an meiner Anlage, so muss es nicht sein.
Wichtigste Frage: Gibt es 2.0 Systeme wo der Bass noch anständig ist, wenn ich mal meine Dancehall Musik laufen lasse? Natürlich nicht auf Volume 100%. Es muss keine Wohnungsbeschallung sein. Das Zimmer hat seine 10qm, mehr nicht. Außerhalb dieses Zimmer müssen die Boxen nicht wirklen.

Am Ende eine Frage am Rande:
Aktuell habe ich die Kopfhörer und die Boxen über einen Y-Klinken Adapter parallel an der Soundkarte. Da merke ich aber, dass die Lautstärke beider runter geht, wenn beide angeschlossen sind. Bei nur einer Komponente ist diese deutlich lauter.
Gibt es da eine bessere Lösung oder müsste ich immer umstecken oder mit der geringeren lautstärke leben?

Vielen Dank
 

sebaz1989

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.155
Kurz und Knapp

Edifier Studio R1280T
 

Computersack

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
107

sebaz1989

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.155
Zu dem Y-Klinken Adapter:

Das bei Parallelschaltung die Lautstärke geringer ist, ist richtig. Liegt an der Höheren Impedanz (Widerstand) die bei Addition der beiden Geräte zustande kommt. Der Verstärker muss mehr Leistung abrufen, wenn er das nicht kann, wirds halt leiser.

Sinnig wäre hier entweder umstecken, Separate Soundkarte oder ein Switch mit dem du zwischen beiden Geräten schalten kannst, alternativ ein kleiner AMP.
 

Millkaa

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
528
@sebaz1989
wäre das ein solcher Switch?
https://www.amazon.de/Nobsound-Switcher-Selector-Audio-Schalter-Umschalter-Black/dp/B07C9LVDZC?ref_=fsclp_pl_dp_4

Was wäre den ein "kleiner AMP". Kenne mich da echt wenig aus. Wenn ich nach AMP und Klinke suche finde ich viel, aber kaum was, was richtig erscheint. Meinst du einen Preamp?
AMP ist ja, denke ich, die Abkürzung für Amplifier. da finde ich viele für E-Gitarren etc. wenige die aussehen als würden sie an den PC passen.
Ich könnte mir auch vorstellen das Mikrofon und Boxen sowie Kopfhörer an einer Art "Mischpult" anzuschließen und dann erst an den Rechner. Wäre das bspw. ein AMP? Oder sind das diese Audio Interfaces?
Die ganzen Steamer und YT Caster haben ja meist solche Setups. Sollten jetzt keine extrem hohe Kosten bei rumkommen gerne auch sowas.

Die Boxen sehen ja sehr interessant aus, habe gar nicht daran gedacht solche Boxen auszusuchen, die nicht diese typischen PC Boxen mit festem Klinkenkabel sind.
Dann würde es erst recht Sinn machen eine Gerät vor dem PC zu installieren, welches Mikrofon, Kopfhörer und Boxeneingesteckt bekommt und dann alles abarbeitet.
Sollte man dieses dann an die Soundkarte packen oder direkt als USB Variante?
 
Top