Brauche neue CPU

Mieu

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
72
Hi,

ich werde ein paar Komponenten meines uralten PC's austauschen.
Habe momentan eine AMD 64 x2 (2x2000MHz) CPU und 2GB RAM.

Ich werde also eine neue CPU kaufen, 8GB RAM und ein neues Motherboard.
Zudem sollte alles so günstig wie möglich sein aber auch genug Leistung besitzen.

Ich arbeite (Photoshop & CAD) und spiele ( League of Legends und bald Diablo 3) mit dem PC .
Übertakten werde ich definitiv nicht (Stromverbrauch steigt meist exponential).

Ich hatte mir selber folgendes ausgesucht:

CPU: Core i5-2400 (160 EURO) oder Core i5-2500 (175 EURO)
RAM: 2x 4GB RAM 1333 MHz ca. 36 Euro
MB: Irgendein ganz günstigen :) 40 - 60 EURO

Falls Ihr irgendwelche Vorschläge habt oder Hinweise auf die ich achten sollte wäre ich dankbar.
 

qashi

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
864
welche grafikkarte hast du den?

cpu: i5 2400
ram: günstigsten 8gb 1333mhz
board: ASRock Z68 Pro3 Gen3

alternativ amd: (schwächer aber günstiger)

cpu: AMD Phenom II X4 960T
ram: günstigsten 8gb 1333mhz
board: ASRock 970 Extreme3

du wirst wahrscheinlich auch ein neues netzteil benötigen... Cougar A400
 
Zuletzt bearbeitet:

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.056
Wenn nicht übertaktet wird ist der i5-2400 schon die richtige Wahl, beim Mainboard dann ein H61 oder H67 Modell, da kenn ich mich aber auch nicht so gut aus.


MfG
 

Mieu

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
72
Habe folgende Grafikkarte:
Nvidia GeForce 8800 GTS 512.
Da ich momentan hauptsächlich keine sonderlich anspruchsvollen Spiele spiele, will ich momentan keine neue besorgen (Spiele siehe oben).

Einen Unterschied zwischen Core i5 2400 und 2500 würde ich sowieso nicht merken, weil es nur 200MHz sind oder?
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.138
Ich würde im Moment zu Intel raten. - Ist einfach schneller, und energiesparender, dadurch wird die CPU nicht so heiss, wie die AMDs...

Und wenn schon i5 2500, dann die 2500K-Variante mit dem "K", dann kannst Du mit einem entsprechenden Mainboard auch einfach über den Multi die CPU overclocken.

Wenn Du NICHT ocen willst, dann reicht der 2400er vollkommen aus.

Wobei ich jetzt nochmal 2 Wochen abwarten würde, bis in Ivy-Bridge CPUs von intel im Handel sind.

Dann gibts:
- Bei Ivy Bridge mehr Leistung fürs Geld
- auf die Sandy-Bridge Modelle wahrscheinlich für die Lagerware ordentliche Preisnachlässe...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mieu

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
72
Ich bin davon ausgegangen, daß man für die Ivy CPU's ab 200 Euro zahlen muss.
Das wären dann mindestens ca. 50 Euro mehr, die sich vielleicht nicht lohnen.
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.056
Ivy wird preislich SandyBridge genau ersetzen, aber sie sind pirmär ein Effizienzupdate mit fast gleicher Leistung, sprich sie benötigen bei selber Leistung weniger Energie.
Warten lohnt sich daher nur bedingt und es soll tatsächlich noch eine ganze Weile dauern bis sie verfügbar sind, habe auch den 29. April im Hinterkopf.


MfG
 
D

dhenrich

Gast
alex_k: Seit wann ist AMD heißer wie Intel die Zeiten sind woll lange vorbei!
Mein System liegt Grade bei 32C und unter Volllast bei40-42C!
Und jetzt zu Thema ,ich würde denn 2500k dir Raten kein muss aber ich finde in besser.
Ist nur ein Tipp!
kein muss!
 
Zuletzt bearbeitet:

palaber

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.838
Der 2500k lohnt aber nur wenn er übertakten will. Und dass hat er oben ja eigentlich ausgeschlossen!

Warten kann man eigentlich immer ;) - kommt ja jedes halbe Jahr was neues raus.
Die Frage ist ob es dir wichtig ist jetzt sofort was neues zu haben oder ob du noch 2 Monate mit deinem bisherigen System klar kommst.

Evtl. würde ich auch über ein AMD System nachdenken und dann das gesparte Geld in ne SSD stecken. Da
gibt es nen weiteren spürbaren Performanceschub!
 
M

Mumpitzelchen

Gast
Da du schon ein sehr altes System hast, könnte das Netzteil nicht mehr genug Saft liefern oder es fehlt z.B. ein 8 poliger ATX Stecker, oder der normale ATX Stecker hat nur 20 pins, etc. Also vorher nachsehen.

Zum OC: Stromverbrauch steigt nie exponentiell. Sofern man nicht an der Spannung rumschraubt steigt der Verbrauch immer nur proportional und das auch nur unter Vollast, idle ist gleich bei Multiplikatorübertaktung. Spannungserhöhung lässt ihn quadratisch steigen. D.h. solange man nicht an der Spannung rumfummelt, kommt man bei i5 2500k auf ca. 4GHz
 

Mieu

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
72
Die folgenden Ivy-CPUS Core i5-3330, Core i5-3450 und Core i5-3470 find ich auch interessant da sie eventuell auch günstig zu haben sind.
Falls ich mich für eine Ivy-CPU entscheide, sollte ich dann als Motherboard das ASRock Z68 Pro3 Gen3 nehmen?
So wie ich das sehe unterstützt das Motherboard PCIe 2.0 und PCIe 3.0. Also sollte meine Grafikkarte Nvidia GeForce 8800 GTS 512 ohne Probleme laufen, oder?
 
Top