Brenner gesucht

kynologe

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
763
Hallo Forum,

ich hab mich lange nicht mehr mit dem Thema PC auseinandergesetzt, hab das Hobby mehr oder weniger ad acta gelegt. Meine jetzige Kiste macht alles, was ich will und die wird mich wohl bis zur Rente begleiten *g*

Naja, sie macht alles, bis auf eines: Mein Brenner. Es ist ein Optiarc AD 5240S. Einziges Kaufkriterium damals: Silbernfarbene Blende fürs silbernfarbene PC Gehäuse ...

Jahrelang hat das Laufwerk das getan, was es sollte: CDs und DVDs gebrannt, aber jetzt stößt es an seine Grenzen.

Ich brauche einen qualitativ hochwertigen CD Brenner, der runtergeht mit der Geschwindigkeit bis auf mindestens 4x, wenn nicht sogar 2x. Dummerweise findet man bei den Herstellern nur noch Angaben zu den Maximalgeschwindigkeiten, das hilft mir aber nichts.

Hintergrund:
Ich habe mir meinen Autotraum erfüllt, einen Signum OPC mit Vollausstattung. also auch das große Radio. Dummerweise hat das aber Probleme mit gebrannten CDs. Und austauschen ist nicht, weil das Navi und der Bordcomputer mit drin sind. In diversen Opelforen habe ich Beiträge aus den frühen 2000er Jahren gefunden, wo das Problem thematisiert wurde. Deren Fazit: Verbatim Rohlinge, Brennmethode: Disc at once und Brenngeschwindigkeit max vierfach, besser zweifach.

Damals war es kein Problem, da haben alle Brenner diese Geschwindigkeiten noch unterstützt, aber mein Optiarc fängt erst bei 8fach an. Wenn ich damit brenn, erkennt das Radio zwar die CD und liest sie auch ein, aber man kanns nicht wirklich anhören, lauter Aussetzer und Hänger. Brenn ich mit 16fach, wird die CD überhaupt nicht mehr erkannt. Deswegen suche ich einen aktuelle erhältlichen Brenner, der in guter Qualität mit 2 oder 4facher Geschwindigkeit brennt. Ich versteh zwar nicht, warum das so ist, aber was soll´s - Hauptsache, es funktioniert.

Wer weiß Abhilfe?
 

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
Auch wenn Brenner technisch gesehen mit 1x Geschwindigkeit brennen können, sind die niedrigen Geschwindigkeiten aber über die Firmware gesperrt, da mit der gegebenen Intensität des Lasers und heutigen Rohlingen die Qualität schlechter und nicht besser wird.
Vor zehn Jahren war das noch ganz anders, das stimmt schon.

Für DVDs gibt es MCSE (dein Laufwerk wird sogar explizit unterstützt), um diese Einstellungen in der Firmware zu ändern und niedrigere Geschwindigkeiten zu erreichen. Bei CDs ist das über den Weg allerdings nicht möglich, da die Geschwindigkeit nicht nur vom Media Code begrenzt wird. Wenn, dann müsste man es global machen.
Aber wie gesagt, das ist aus der Sicht der Qualität eigentlich nicht empfehlenswert.

Versuch lieber einfach mal andere Rohlinge und vergleiche die Qualität mit NeroDiskSpeed o.ä.
 

Nickproof

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
875
Hi,
mal was anderes:
warum noch so viel Stress wegen CD-Brennerei, vor allem weil das Laufwerk defekt zu sein scheint?
Kenne mich bei Opel zwar nicht aus, wäre es aber nicht einfacher für dich, einen USB-Anschluss oder ein Bluetooth-Gerät nachzurüsten? Die Geräte dieser Art kosten nicht mehr viel und sind allemal flexibler in Verwendung. Du kannst deine Musik auf ein USB-Stick oder Smartphone laden und im Fzg. abspielen.
 

Nuck_Chorris

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.000
Ich habe leider keine direkte Antwort für dich :/

Das kleinste was ich gefunden habe waren ein Panasonic und zwei Sony optiarc, aber die machen auch nur 16 bzw 8-fach. (und das zu gesalzenen Preisen.)
Vieleicht hat da noch jemand anders etwas konkretes.

Aber hast du nicht eventuell die Möglichkeit einen USB-Stick anzuschließen oder eventuell das Handy / MP3 player per AUX zu verbinden?
AUX ist heute in Autos noch sehr selten, aber USB schon seit Jahren verbreitet. Dann wärst du sogar noch flexibler (mal eben ein Lied drauf, ein anderes runter - ohne neues brennen.)
 

kynologe

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
763
Hi, danke erst mal für die Antworten.

Nein, das Gerät hat keinerlei Anschlüsse dieser Arts. Es ist von Siemens VDO, das Auto ist Baujahr 2003, da war noch nix mit USB bei Serienradios. Und austauschen kommt nicht in Frage, da sowohl das Navi als auch der Bordcomputer im Radio integriert sind. Das Navi könnte man zwar durch ein entsprechendes Gerät mitersetzen, aber der Bordcomputer wäre Geschichte, Und auch die Originaloptik, die mir auch nicht unwichtig ist.

Kann man denn in solchen Geräten nur rein das CD Laufwerk ersetzen? oder bringt das nichts? Woran liegt das denn, dass diese alten Geräte keine grbannten CDS erkennen?


@ powerfx: wie meinst Du das, die Qualität mit NeroDiskSpeed vergleichen?
 

kynologe

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
763
Also würde es auch keinen Sinn machen, sich von irgendwoher nen älteren Brenner zu besorgen, da die neuen mit höherer Geschwindigkeiten bessere Ergebnisse erzielen?
 

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
Das hat so niemand gesagt, denn ältere Laufwerke sind teilweise qualitativ besser. Dazu muss man aber bedenken, dass sie erstens wiederum weniger kompatibel mit heutigen Rohlingen sind (man müsste also auch alte Rohlinge haben) und zweitens die Qualität mit der Anzahl der gebrannten Medien abnimmt. Laut c't sollte man für optimale Ergebnisse das Laufwerk nach ca. 100 gebrannten Scheiben tauschen. Und da alte Laufwerke oft nur gebraucht zu finden sind, ist das auch nicht unbedeutend.
 

kynologe

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
763
In meinem alten Rechner, den ich an meinem Vater weitergegeben habe, ist noch ein alter Plextor Slot in Brenner drin, der seither nicht eine einzige Scheibe mehr gebrannt hat. ich glaub ich muss am WE mal wieder meinen Dad besuchen *fg*

Ich hab jetzt mal mit diesem Nero DiscSpeed eine CD erzeugt und die Qualität geprüft. Allerdings kann ich mit der Auswertung nichts anfangen. Da steht

C1 Fehler
Maximum 66
Durchschnitt 13,70
Gesamt 65691

Die 66 ist rot


:freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top