Browser Verantwortung!

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Miousy

Newbie
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
6
Seit über 10 jahren gibt es div. Browser´s, wie z.B. Firfox, Chrome, IE, Safari, Opera ect. haben die Browser´s nicht mehr Verantwortung zu übernehmen, als nur Webseiten zu zeigen!

Schließlich gibt man alle Daten in Browser an, ob Mobil oder PC und auch alle verläufe wird dort gespeichert und auch ganze passwörter, daher ist eine Browser mehr als nur Browser die nur Webseite zeigt!

Die ganze Sicherheit, die ein User in sein Browser vertraut, sollte genau unter die Lupe genommen werden! Schließlich sind alle Daten dort gespeichert und welche Schutz gibt es im jahr 2019 dafür, man hört in Medien, das die Daten und Passwörter dort auf Twitter & Co. sind, wie kommen solchen Daten an Fremden Leute!? somit kommen wir immer wieder auf die Browser zurück, die Hersteller alle Browser sollten für die ganze Daten die jeweils in ein Browser gespeichert wird, Hochkarätiger schützen! d.h. Lückenfreier Datentausch zwischen das ganze Browser, Internetprovider und Server! damit kein unbefukte dazwischen ist!

Das sollte doch im jahr 2019! %100 im Netz möglich sein oder nicht? was ist eure Meinung?
 

Chopchop

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
125
so wie ich das im Kopf hab gibts demnächst nur noch chromium derivate und den firefox, vor wem möchtest du dich genau schützen ist die Frage.
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.503
Schau doch mal in die AGBs der Browserhersteller, wenn es einem zu unsicher sollte man nicht zustimmen und es nutzen.
Ein Browser sollte man auch nicht so eindimensional sehen, es besteht auf vielen Bereichen. Und es gibt auch noch die Gegenseite die Fehler machen kann. (z.B. Lücke/Hacker/Virus in der Datenbank/Webserver, wo der Browsernutzer gar nix kann und auch nicht Google oder Mozilla und co...)
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.923
Fuer mich liesst sich das wie ein Politiker, der gerade das Leistungsschutzrecht durchgewunken hat.
Keine Ahnung von der Materie, aber die Schuld bei anderen suchen und Regulierungen fordern.
 
W

Was_denn

Gast
Wenn du da alles speicherst bist du selber verantwortlich . Passwörter hat man im Kopf genau wie eine PIN . Verlauf und Cookies nur für die aktuelle Sitzung .
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
8.701
Zuletzt bearbeitet:

abcddcba

Commander
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
2.521
Kannst du erstmal konkret sagen was dir aktuell nicht passt bzw. was dein Problem ist. Momentan klingt es wie eine Brandrede eines Politikers ohne irgendwelchen Inhalt.


Die ganze Sicherheit, die ein User in sein Browser vertraut, sollte genau unter die Lupe genommen werden!
Je nach Browser ist der Quellcode OpenSource - also ran an den Speck, untersuche bitte der Code.

Schließlich sind alle Daten dort gespeichert und welche Schutz gibt es im jahr 2019 dafür,
1)was sind "alle" Daten? 2) Nein, das stimmt nicht.

man hört in Medien, das die Daten und Passwörter dort auf Twitter & Co. sind, wie kommen solchen Daten an Fremden Leute!?
Hast du Quellen dafuer? Ich hab keine Ahnung was genau du jetzt meinst. Klingt auch teilweise so als wenn du irgendwelche News falsch verstanden oder jetzt quer durcheinander bringst.

Uebrigens, die Verantwortung fuer Daten resp. wie man sich im Internet verhaelt beginnt beim Nutzer.

Mach doch einfach mal konkrete Vorschlaege bezogen auf einen konkreten Vorfall was ein konkreter Browser anders machen soll. Ansonsten bringt das nix
 

mariozankl

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.105
Dann bleibt nur noch der Notitzblock auf dem man seine 50 verscheidenen Passwörter aufschreiben kann. Und der ist auch alles andere als sicher. Was soll man also machen?
 

Nero1

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.736
Passwortmanager mit lokaler verschlüsselter Datenbank benutzen, fertig. Wer mehr Usability haben will mit Cloudanbindung. Hat ein eventueller Angreifer Hardwarezugang zu deinem Rechner oder Zugriff auf dein System, sodass er überhaupt Zugang zu den in der News angebrachten "Sicherheitslücken" hat, ist es eh zu spät. Und manuell abtippen ist dann genauso anfällig wenn nicht gar noch einfacher per Keylogger abzugreifen anstatt den RAM auszulesen und zu analysieren. Für den Endanwender ändert sich nichts, solange er sein Hirn benutzen kann und vernünftig handelt. Sich deswegen verrückt zu machen ist da keine Lösung.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
24.304

Miousy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
6
Das ganze mit Browser ist sehr merkwürdig! und seit 10 Jahren gibt es auch nur das gleiche! :-(

und das auch noch kostenfrei! Browser sind nicht nur dafür da um Webinhalte zu zeigen, es ist viel mehr!

Alle Useraktivitäten im Netz passiert im BROWSER, wirklich alles! und das ganze wird derzeit weltweit mit 71% Chrome und 10% Firefox benutzt und das ganze ist kostenfrei!? und es wird ohne zustimmung der User kein Daten an dritten weiter gegeben...

Wenn wir alles was in letzen 10 Jahren im Netz passiert ist und zusammenfassen, wie bei Facebook & Co., da ist der warscheinlichkeit sehr gross das die Browser die Userdaten nicht umfangreich schützen.

Sogar Google selbst unterstützt auch Firefox Projekt, damit es am leben bleibt! weil in Deutschlnd noch viele Firefox einsetzen.

Wenn jemanden Chrome die AGB zustimmt un Installiert, wird alle Aktivitäten an Google-Server weitergegeben, ob der User möchte oder nicht, weil der jenige Chrome von Google selbst nutzt und Google ist ein riesige Datenstaubsauger die auch sehr effizient das ganze Kategorisiert!

Bei Google wird Chrome und sogar Betriebssystem für Smartphone kostenfrei angeboten, wieso, welche zweck will man dadurch erreichen, ganz einfach, DATENSAMMELN um später über 4 Mrd. EURO Gewinn in der GoogleADS damit in Deutschland umsetzen zukönnen! ;-)

Wieso nutzen wir alle nur google.de für die Suche im Netz?! Warum! gibt es kein anderen Konzern Weltweit die genauso gut und effezient ist wie Google.de?! das sollte doch machbar sein oder nicht?

Genauso mit Browser über %70 nutzen derzeit Chrome!

oder will jemanden von ganz oben mit absicht das es nur google.de und Chrome dafür gibt! d.h. wir werden alle dafür systematisch gezwungen es zu nutzen. Warum auch immer! ;-)
 

Chopchop

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
125
hier nochmal für dich ganz einfach:
Schau dir Chromium an:
https://de.wikipedia.org/wiki/Chromium_(Browser)
und falls du wissen willst was dort passiert, dann sieh dir den Quelltext an: https://github.com/chromium/chromium

Du musst kein Chrome verwenden, du musst dich nirgends einloggen, du kannst Tor verwenden, statt zu schreien wir müssen irgend wen zur Verantwortung ziehen finde ich es gut, das du bei dir anfängst und wenn du eine viable Möglichkeit gefunden hast all das ohne viele Einschränkungen zu tun, dann teile teile uns das mit.

Du schickst erstmal den Router von deinem Internetprovider zurück (Fernwartung),
Baust dir einen neuen Pc aus Einzelteilen die du Bar kaufst ohne Namen auf der Rechnung.
Suchst dir eine für dich genehme Linux Distribution, baust dir für deinen Internet Traffic ein Pi-hole
Verwendest nur noch Software die du selbst prüfst, ggf. änderst und dann compilierst.
Statt anderen Leuten irgendwelche Arbeiten aufzudrücken, übernimm Verantwortung für dein Handeln.

Ps. Sorry hab vergessen, du musst auch deine eigenen Prozessoren und Hauptplatinen entwickeln, intel hat eine sogenannte Management engine https://www.heise.de/select/ct/2018/06/1520827829694087 und amd etwas ähnliches, von denen man nicht genau weiß (bei Intel definitiv, bei amd kein plan) was sie genau tut.
 

Balthasarbildet

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.156
Ich bin mir nicht sicher, was ich von dem Thread hier halten soll.
Google analysiert alles und jeden. Das ist klar. Dass es dennoch so viele Menschen nutzen, ist mir unklar.

oder will jemanden von ganz oben mit absicht das es nur google.de und Chrome dafür gibt! d.h. wir werden alle dafür systematisch gezwungen es zu nutzen. Warum auch immer! ;-)
Aber nach diesem Satz bin ich mir nicht sicher, ob ich jetzt alles albern finden soll, oder ob ich auf ";-)" hereingefallen bin.
 

benjiman

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
767
Don’t feed the troll... ich bewundere euch User hier manchmal mit welcher Ruhe es versucht zu erklären.

In meinen Augen ist der ganze Thread absurd. Natürlich muss man Google, Chrome, etc. kritisch betrachten. Aber Browser für diverse Datenlecks zu blamen zeugt schlicht von Unwissenheit bzw. Unverständnis.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
24.304
Ich bin sehr froh, dass sich in den letzten 10jahren so viel getan hat. Man nennt das fortschritt. Stehenbleiben ist eher eine Verweigerung neues zu versuchen und sich zu interessieren.
 

pcblizzard

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
3.000
Es macht den Anschein, dass der TE "mit aller Macht" jedem seine Meinung/Sichtweise aufdrücken will aber anscheinend sind die User der anderen Portale der gleichen Meinung wie hier.

Muss schon sehr verstörend für den TE sein dass keiner auf seiner Seite ist und mit einer Mistgabel in die Luft gestreckt bei Mozilla, Google und Co. vorbeischaut und eine Rebellion anzetteln. :evillol:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top