News Buffalo zeigt externe SSD im Kreditkartenformat

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.488
Buffalo zeigt auf der IFA eine externe Festplatte auf SSD-Speicherbasis, die kaum größer als eine Scheckkarte ist. Das für den mobilen Gebrauch konzipierte Gerät bietet dabei bis zu 100 GByte Speicherplatz und wird mit Backup- sowie Verschlüsselungsprogrammen ausgeliefert.

Zur News: Buffalo zeigt externe SSD im Kreditkartenformat
 

isigrim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
332
Auf USB 2.0 weitestgehend sinnfrei? Außer natürlich, dass man damit auch Weitwurf spielen kann, ohne dass die Daten hops gehen.
Mit esata wäre das eine feine Sache. Aber USB 2.0...
(Ja ich weiß, wieder nur meckern, statt den Fortschritt zu preisen, aber bei einem derartigen Flaschenhals...)
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.700
Was für Preise! Wie schnell die wohl fallen werden? Aber sind 32GB nicht zu klein? Da wäre doch dann ein USB Stick passender. Nun ja. Der Hersteller wird sich schon was gedacht haben.
Ich werde mal die Augen offen halten und bin gespannt zu welchen Preisen die "Platten" dann bei MM oder sonstwo angeboten werden.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
145
Naja in ein paar Monaten mit 5 facher Speicherkapazität und ein Viertel vom Preis hol ich mir so ein Ding^^
 
K

Kirschgrün

Gast
Goil USB2.0, die über 30Mb Datentransfer sind doch nur Spitzenwerte, Desktoplatten kommen bei usb2 bis ca.25MB, aber erlich, anstat E-SATA zusätzlich einzubauen machen die USB2.

Ja, bitte , steinigt mich wegen der Kritik!
 

darkange_1

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
799
Ich glaube für den gleichen Preis erhält man doch die 32GB USB-Sticks respektive 64GB von Corsair oder OCZ? Die finde ich für meinen Teil um einiges praktischer.
Hab sogar 2 von den 32GB Sticks in Gebrauch.
 
G

Gelbsucht

Gast
Der ideale Musik-/Videospeicher fürs Handschuhfach im Auto. Da wo ein Stick zu klein wird, kommt dann das Topmodell zum Zug.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.324
was soll immmer die klausel "scheckkartengröße"?
ich hab noch keine scheckkarte gesehen die so dick ist. größe definiert sich nicht nur durch die fläche.

flashspeicher in der größe halte ich für unsinn, die geschwindigkeit ist ja dank usb egal. eine 1,8" hdd ist extrem billiger bei gleicher größe.
einziger vorteil ist natürlich die robustheit.
 

katanaseiko

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.485
Zitat von bensen:
ich hab noch keine scheckkarte gesehen die so dick ist. größe definiert sich nicht nur durch die fläche.
Naja, vielleicht hat der Autor einfach seine EC-Karte auf ein Foto gehalten und sich gesagt "Passt, ist Scheckkartengröße"... Das selbe gilt für fotografierte Autos, Leute, Häuser,...

Können wir bitte etwas weniger Bild-Niveau bekommen? Wir können mit Maßen wie "100x80x30 mm (länge x breite x höhe)" was anfangen...
 

meph!sto

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
5.167
Ich wollt gerade sagen,
ist hier nicht USB 2.0 der Flaschenhals ?
Der Fortschritt ist natürlich zu begrüßen, aber mit USB 2.0 ist das ganze ein wenig sinnfrei.
 

Neo772™

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.369
das ist doch nix anderes als ein ueberteuerter in die Laenge gezogeneer USB Stick....
 

Jirko

Insider auf Entzug
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.488
Immer diese Besserwisser. Wenn euch etwas zu doof ist, schreib ich direkt für die Bildzeitung. Sehr geistreich!

Wenn ich übrigens 190 cm groß bin, dann versteht das auch jeder. Hab selten das Volumen für meinen Personalausweis angegeben... ;)
 

isigrim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
332
Stimmt, ich denke man hat als Vergleich doch ganz gut den USB Stecker auf dem Bild. Wer öfters am Computer sitzt, sollte damit sogar mehr anfangen können, als mit abstrakten Zahlen.

Die News hat mich allerdings auf die Idee gebracht, ein externes eSata Gehäuse zu kaufen und eine SSD reinzubauen. (Obwohl, ich glaube die SSDs unterstützen kein AHCI oder wie war das?)
 

o.Sleepwalker.o

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
668
der Unterschied zwischen einer Festplatte wie sie hier eine ist und normalen USB-Sticks ist doch die Formatierung
Festplatte = NTFS
USB-Stick = Fat32
das heißt man kann auch größere datein als 4GB aufspielen

gruß
 

M.D. Geist

Ensign
Dabei seit
März 2008
Beiträge
167
Top