C:\Benutzerordner kopieren

CED999

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
860
Hallo allerseits,

da mein Benutzerprofil kaputt ist wollte ich (so wie von Microsoft beschrieben) den Ordner c:\User\XXX kopieren. Die Vortehensweise ist dabei, dass man noch 2 Adminkontos erstellt und dann soll man laut Microsoft mit dem 3. Konto die Daten vom 1. (kaputtes) zum 2. kopieren. Ich bekomme dabei aber immer die Fehlermeldung dass ich eine Berechtigung vom 1. Konto bräucte. Egal was ich im 1. Konto auch (Freigabe, erweiterte Freigabe für jedermann) es läuft einfach nicht - immer kommt die Meldung. Wieso kann ich die anderen Konten nicht berechtigen das zu kopieren? Hoffe ihr wisst eine Lösung - ich bin jedenfalls mit meinem Latein am Ende.

P.S. UAC habe ich auch schon deaktiviert... bringt auch GAR NIX... Diese UAC ist einfach der Krampf auf Erden....

Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fr4g3r

Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
2.301
Nach dem Deaktivieren der UAC auch einen Neustart gemacht? Sonst zieht das nicht.

Zur Not würde ich für den Kopiervorgang den Besitz für das Profil übernehmen, anschließend sollte es normal klappen.

Gruß
 

wbjc2007

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
613
Du musst bei den Verzeichnissen als Besitzer eingetragen sein, wenn ich mich nicht irre. Versuch das mal, trage Dich in jedem Verzeichnis als Besitzer ein, geb' Dir vollzugriff und dann sollte es gehen...
 

CED999

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
860
Meinst du das jetzt so, dass ich den Übergeorneten Ordner C:\User\XXX "Besitze" oder wirklich jeden besch... einzelnen Ordner?

und für die anderen Vorschläge: Ja System neu gestartet. und LiveDisk soll ja angeblich nicht alle Informationen kopieren, habe ich irgendwo gelesen.. Vielleicht mal googeln falls interessiert...
Ergänzung ()

Hm also die Antwort ist das man wirklich jeden Ordner einzeln freigeben muss. Zumindest waren die Unterverzeichnisse nicht freigegeben wenn man den Übergeordneten Ordner freigibt - daran hätte ich alleine schon überhaupt nicht gedacht.

LEIDER ist Problem aber damit nicht gelöst - wenn ich jetzt die einzelnen Verzeichnisse freigeben möchte kommt: "Beim Versuch, Anwendungsdaten freizugeben, ist ein Fehler aufgetreten. Zugriff verweigert."

Was soll das nun bedeuten? Ich bin mit dem originären Admin-Konto eingeloggt...
Ergänzung ()

Das manche Ordner nicht freizugeben sind liegt an den Pseudo-Ordnern (die man mit mklink erstellen kann). Schön und gut das man die nicht kopieren kann, man kann sie ja auch nicht öffnen. Aber was soll dann die ganze Anleitung von MS zum kopieren des Benutzerprofils wenn die Hälfte danach fehlen wird. Klingt irgendwie dappert wie so vieles an dem UAC-Konzept....
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.467
Scheint ja stark angeschrammt zu sein. :(
Du darfst nicht über Netzwerkfreigaben gehen. Du muss auf C:\Users\Konto rechtsklicken, Eigenschaften, Sicherheit (nicht Freigabe). Unten auf Erweitert, im neuen Fenster auf Besitzer, unten auf Bearbeiten. Als Besitzer dein aktuelles funktionierendes Konto nehmen. Haken für untergeordnete setzen.

Jetzt bist du Besitzer. In diesem Zustand kannst du bei Problemen vielleicht zusätzlich die Zugriffsrechte ändern. Um die ändern zu können muss man teilweise Besitzer sein.
 

wbjc2007

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
613
Also, Du mußt Dich als Besitzer eintragen lassen - schau da mal bei gogol oder so nach. Wenn Zugriff verweigert kommt bist Du nicht als schreib/lese berechtigt eingetragen.
Generell geht das über:
Rechtsklick auf Verzeichnis --> Eigenschaften --> Sicherheit --> Erweitert --> Besitzer --> Bearbeiten --> Deinen Benutzer auswählen und "Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen"

Aber lies vorher nochmal nach wie das alles funktioniert, nicht, daß Du noch mehr kaputt machst...


Wenn Du die Verzeichnisse "wissen willst" kann ich Dir folgenden Link empfehlen:
http://www.windows7tipps.de/content/windows-7-pfade-und-ordner
 

CED999

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
860
Hm also Ihr hattet natürlich recht es lag am Besitz des Ordners. Ich wollte das irgendwie nicht glauben, da die Ordner ja für "jeden" freigegeben waren mit Vollzugriff. Aber so ist das halt mit der UAC für "jeden" freigegeben mit Vollzugriff heißt noch lange nicht das man auch die Datei kopieren "darf"..

Für jeden der Das gleich Problem hat: Wie hier schon geschrieben Nur der Besitz der Dateien unter Eigenschaften/Sicherheit garantiert einem Benutzerprofil das man auch Systemdateien kopieren kann.

Danke euch - jetzt kann ich mit dem eigentlichen Problem weitermachen, das Windows andauernd meckert das die ntuser.dat beschädigt ist.... Hach ist das wieder schön heute:king:
 

Fr4g3r

Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
2.301
Auch wenn ich ebenfalls immer mal wieder im Klinsch mit der Benutzerkontrollsteuerung bin, so muss man dennoch festhalten, dass es ein gutes und richtiges Konzept ist! Das Konzept der statischen, einmaligen Vergabe von Adminrechten ist deutlich schlechter als die explizite Abfrage der Rechte zur Ausführungszeit.
Microsoft hat sich dabei schon was gedacht und es eigentlich auch relativ gut umgesetzt. Bei Windows 7 sollte man allerdings die UAC auf die höchste Sicherheitsstufe stellen um diese sinnvoll nutzen zu können.

Gruß
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.467
Puh, einen Schritt weiter. Nochmal zur Verdeutlichung. Es gibt einen Unterschied zwischen dem Reiter "Freigabe" und dem Reiter "Sicherheit". Der eine gibt fürs Netzwerk frei, der zweite ist für die NTFS-Rechte. Hat ja nun geklappt.

Fr4g3r hat vollkommen recht. Man muss die UAC verstehen um sie wertschätzen zu können. Viele verstehen sie nicht und schalten vor Wut das komplette Windows auf Durchzug.

ntuser.dat ist jetzt hin? Ist die ganze Installation vielleicht verbeult? Bevor du stundenlang am ausbeulen bist, könntest du vielleicht Daten wegsichern und Windows neu installieren. Man weiß ja nie, was noch alles defekt ist und sich erst die nächsten Tage zeigt. Das ist kein Aufruf bei jedem Problem mit format c: zu antworten. Man muss halt die investierte Zeit abwägen.
 
Top