Camcorder bis 350 Euro?

wetterauer

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.068
Hallo,

ich brauche für die Konfirmation meines Sohnemannes einen Camcorder. Mehr als 3-4 mal im Jahr werde ich so ein Teil kaum benötigen denke ich. Von daher möchte ich mir nicht mehrere hundert Euro in die Schublade legen. 350 Euro sind mein absolutes Maximal-Budget. Ich habe ausserdem keine große Ahnung von den Dingern. Beim stöbern hier bin ich auf diese gestossen: Sony cx115
Gibts es Alternativen, Meinungen, Tipps?
 

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.627
Der Sony ist eine gute Wahl.
Der neue PANASONIC HDC-SD 40 wäre eine Alternative. Kostet auch ein bisschen weniger.
 

wetterauer

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.068
Danke Dir! Nach erneuter Recherche scheint dieses Modell in dem Preissegment auch gut zu sein: JVC GZ-HM330

Das wäre jetzt mal meine engere Auswahl. Von der JVC hatte ich gute Testberichte gefunden. Die Panasonic hat nur 1,5 MP. Inwiefern ist das bei einer Videokamera wichtig? Als Digicam wäre es mir zu wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.627
Bei einem Camcorder sind die Megapixel nicht so wichtig. 1080p, also FullHD hat umgerechnet ca. 2 MP, bei vollen Farbumfang. Profikameras haben oft nur 0,8 Megapixel-Auflösung pro Chip (dafür aber drei Chips - für jede Farbe einen).
Wichtiger ist hier - wie auch bei Digitalkameras die Größe des Sensors.
Aber die 1,5 MP Sensorauflösung des Panasonic scheinen mir tatsächlich auch etwas wenig.

Mit dem JVC kannst Du auf jeden Fall nicht viel falsch machen. Genauso wenig mit der Sony.
 

wetterauer

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.068
Nach etlichem stöbern im Netz:

Camcorder 300-350 Euro

Die JVC 330 ist wohl ein Ausläufer, wäre mir egal, sie hat den Preisvorteil auf ihrer Seite. Sind die eingebauten Viedeoleuchten nützlich? Ansonsten denke ich gibt es keine signifikanten Unterschiede bei den anderen vier??? Tendiere persönlich zur 650 von JVC oder der Sony. JVC hat die Leuchte und 8 GB eingebauten Speicher, die Sony die höhere Auflösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

cantknoweveryth

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
684
Was ganz wichtig ist, das der Zoom bis mindestens 35 mm runter geht, sonst kriegste in Räumen (Festgesellschaft) nicht alles drauf und Du mußt mehr schwenken. Viele gehen bloß bis 45 - 42.

cke
 

wetterauer

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.068
Da bleibt dann nur die Panasonic als teuerste Cam im Bunde bei meiner Auswahl.
 
R

Ron Reviewt

Gast
Hab mir kürzlich den JVC 330 GZ-HM abgegriffen (für schlappe 220,- bei Amazon als warehousedeal).

Ausschlaggebend für mich war die ansprechende Qualität bei schlechter Beleuchtung (Thema Bildrauschen).

Bin nach den ersten Aufnahmen positiv überrascht. Innenraumaufnahmen stellen kein Problem dar und sind für den Hobbyfilmer weitaus zufriedenstellend.

Hab mal testweise ein Probevideo angefertigt und @ Full HD mp4 auf YouTube hochgeladen, Beleuchtung war nicht besonders, siehs dir mal an:

http://www.youtube.com/watch?v=PhM3mJ2V2pc

Na denn, wenn noch Fragen einfach melden, mfg.

P.S. Als Ersatzakku kam dieser ins Haus:

http://www.amazon.de/BN-VG121-BN-VG...Q72U/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1303500697&sr=8-7

Funkt 1A und Ladegerät, mit dem du auch den originalen laden kannst, ist auch mit dabei.
Als Speicherkarte für gut 10 Euro ne 8 GB, das wars.
Gerät zeichnet auf internen auf und zeichnet ruckelfrei auf Speicherkarte auf wenn intern voll ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Ergänzung)

wetterauer

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.068
Sieht gut aus!
Ergänzung ()

Es ist jetzt die Sony geworden (CX 115E). Danke an alle.
 
Top