News CES: Adata zeigt erstmals M.3-SSD und SX8200 mit SM2262

dersuperpro1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
318
#2
Naja, solange die M.2 / M.3 Kapazitäten bei 2TB aufhören und weiterhin so sündhaft teuer sind, ist das ganze mMn. recht uninteressant.

4TB M.2 / M.3 mit der Leistung einer 960 PRO - Das wäre mal ein spannendes Konzept.
Nicht 2 TB, und größer (M.3) und langsamer als eine aktuelle 960 PRO.

Dafür ist die U.2 Platte mit bis zu 8TB schon interessanter! Freue mich, dass es zumindest in diesem Bereich eine Entwicklung zu größeren Kapazitäten hin gibt, die hoffentlich in einigen Jahren auch so langsam im Preis runter gehen.
 

r4yn3

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.126
#3

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.120
#4
M.3 ist nur für Enterprise SSDs und Heimanwender leisten sich kaum SSD für mehr als 1000€, von daher sind 2TB schon viel und eine nur selten gefragte Größe.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
4
#8
Welchen unterschied gibt es bei denn festplatten 710 mit der bezeichnung "m" hinten? Ich hab die gleiche in blau und die hatt kein m am ende?? 🤔🤔
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.120
#9
Auf der Seite für externe 3.5" Platten gibt es eine 710, eine 710A und eine 710M, beim Überfliegen der Beschreibungen scheint der Unterschied nur die Optik zu sein und die 710 hat eben ein Camouflage-Design, aber lies halt die Spezifikationen ob es noch andere Unterschiede gibt.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.120
#11
M.3 ist für Server, da möchte man möglichst viele SSDs an der Fron unterbringen können um leicht tauschen zu können, am Besten mit Hot-Swap. M.2 ist nicht der Nachfolger für M.2, welches als Ablösung für mSATA und Mini-PCIe für Notebooks und andere kompakte Consumer Geräte entwickelt wurde, es war eigentlich auch nicht für Desktops vorgesehen, dafür war SATA Express gedacht.
 
Top