Clean Install: Mehrfachinstallation?

mtemp

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.231
Hallo,

muss clean install auf Rechner durchführen, auf dem ich von win7 auf 10 kostenlos upgegradet hatte, aber möglicherweise wegen Ausbau einer Festplatte und Tausch der Grafikkarte nicht mehr win10 gestartet werden konnte.

Doch trotz aller probierter Möglichkeiten – zB wg. dieses Problem während der Installation und der dort verlinkten Lösungsmöglichkeit: https://h30492.www3.hp.com/t5/Noteb...ssystem-gefunden-trennen-sie-alle/td-p/420397 – gelang es mir nicht, Win10 zu installierten (von USB-Stick (per Media Creation Tool; konnte diesen Stick auf ganz neuem Rechner nutzen, um Win10 zu installieren)).

Derzeitiger Stand:
2018-01-13_windows-10-mehrfachinstallation.jpg

Bei einer der "Vorversuche" kam es nach scheinbar erfolgreicher Installation und des automatischen Neustarts zu einer Endlosschleife, das Installationsproblem hat wieder von vorne begonnen. Vielleicht deswegen diese Mehrfachinstallation. Wobei es auf meinem neuen Rechner nicht zu einer solchen Endlosschleife gekommen war. Da konnte ich den Stick drin lassen.

Nun bin ich (nicht erstmals) in den Erweiterten Optionen bei der Win-Installation und versuche es nun mit sanfter Gewalt – per format c: die SSD neu zu formatieren (zuvor auch schon über die grafische Oberfläche versucht). Dieser Vorgang läuft gerade.

Könnte ein HW-Defekt vorliegen wg. meiner Umbaumaßnahmen? Denn irgendwann bin auch ich mit meiner sanften Gewalt am Ende ;-(

Danke!
mtemp
 
Zieh einfach den Stick nach erfolgter Installation ab und lass den Rechner booten.
 
Win 10 ist in der Hinsicht gerne mal etwas zickig, hatte ich auch bereits 3x, als ich bereits benutzte Laufwerke (die vorher nicht formatiert wurden etc.) verwendet habe.

Im Endeffekt habe ich das gemacht, was cumulonimbus8 anspricht: Alle Laufwerke außer dem für das OS abstöpseln und beim Laufwerk für das Betriebssystem die Partitionen und das Dateiformat aufgehoben und neu erstellt, danach ging es ohne Probleme.

Warum genau sicher der Installer da so verhält, kann ich allerdings auch nicht sagen, hatte bei einem Mal ein partitioniertes Laufwerk und beide Partitionen per Format gelöscht, aber keine Chance, der Installer hat sich strikt geweigert, mit der Begründung, es wäre kein zulässiges Installationsmedium.
 
(Bezugnehmend auf 1. Antwort)
Das hatte ich ja auch gemacht – doch wieso eigentlich, wenns auf anderem PC auch so geklappt hatte?
Aber nun bin ich erneut an diesem Punkt. USB-Stick herausgezogen und gerade im BIOS mich vergewissernd, ob die SSD als Bootmedium angegeben ist. Ja, sie ist es.

Weiterhin live berichtend: nun BIOS beendend, Boot-Vorgang beginnt also erneut von vorne – und erneut die Meldung: "Es wurde kein Betriebssystem gefunden...".

Siehe mein Ausgangsposting: an diesem Punkt abermals angelangt. In meinem Link wurde auf https://www.deskmodder.de/wiki/inde..._besch.C3.A4digt_Windows_10_bootet_nicht_mehr verwiesen. Diese Schritte also bereits versucht, darunter den letzten Schritt:
bootrec /rebuildbcd scannt nach einem installierten Betriebssystem und fügt diese dann in das Bootmenü hinzu Dies ist der wichtigste Befehl.

S T O P P !

Aus irgendeinem Impuls heraus (dem der letzten Verzweiflung?), hab ich nun mal im BIOS nicht mehr die System-SSD als 1. Bootmedium eingestellt, sondern die Datengrab-Festplatte. Und siehe da: Windows konnte endlich gestartet und vollends eingerichtet werden.

In der Datenträgerverwaltung bemerkte ich jedoch gerade, dass einer der 3 Partitionen der Festplatte kein Laufwerksbuchstabe zugeordnet ist und diese zudem mit den Attributen "System, Aktiv" versehen war. Beim Einblenden der Systemdateien zudem insb. die Datei "bootmgr" entdeckt.
Sieht also so aus, als ob ich bei meinen Versuchen, den Rechner wieder zum Leben zu erwecken, vielleicht mal ein falsches Zielmedium angegeben hatte...

Immerhin war die "Re-Aktivierung" mit meinem Win7-Key problemlos.

Somit kann endlich der Abend beginnen :) Hoffe, Euren nicht allzu lange unterbrochen zu haben... Will natürlich auch heißen: Dankeschön für Eure weiteren Antworten, die während meiner weiteren Ausprobierereien – die ich ja hier live, wenn auch zeit-zerstückelt niedergetippt habe... – eingegangen sind!

Da ich meine Daten "natürlich" zuvor gesichert hatte, insb. also die der Festplatte, werde ich irgendwann versuchen, wieder vollkommene Normalität herzustellen. Doch für heute reichts (mir schon längst)...
Ergänzung ()

... ach so, vielleicht ist die Festplatte mit dem bootmgr versehen worden, als ich es ja mti bootrec /rebuildbcd und den weiteren angegebenen Befehlen versucht hatte, als auch über den Menüpunkt während d er Installation, dass Windows selbständig versucht, Startprobleme zu beheben (was ebenfalls nie geklappt hatte) ...
 
ganz verstehe ich dein Problem nicht und auch nicht was du mit zig Windows Installationen willst die da im deinem Screen zu sehen sind.
Da musst du doch auch mehrere Bootpartitionen auf der SSD und auf der HDD haben.

Wie man Windows richtig clean installiert poste ich doch jeden Tag hier und in anderer Foren.

Booten von USB Stick, wennn man UEFI Bios hat dann den Stick auch im Uefi Modus booten.
Im Windows Setup sieht man dann Bild 1 Bis 6 und bei Bild 6 löscht man alle Partitionen auch die kleinen Partitionen von der SSD
Formatiert nicht und installiert Windows in den ganzen Nichtzugewiesenen Platz der SSD
Bild 6
www.computerbild.de/fotos/cb-Tipps-Software-Windows-10-installieren-Schritte-10965010.html#6
Wenn man noch eine HHD angeschlossen hat und da noch alte Windows Installationen oder kleine Bootpartitionen drauf sind kann man die auch vorher bei Bild 6 löschen.
Na klar dann wieder den Nichtzugewiesenen Platz der SSD auswählen für die Windows Installation.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top