Computer startet nicht nach neuem Netzteil + Gehäuse

BuZzz1234

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
50
IMAG0857[1].jpgHallo Leute,
ich habe heute mein neues V3x evil black Gehäuse bekommen + ein neues Netzteil ( Corsair 350 Watt )
Ich habe eigentlich alles richtig angesteckt aber der Pc will nicht starten. Ich lade noch Bilder vom Mainboard mit angeschlossen Kabeln hoch. Vielleicht seht ihr ja ob da etwas falsches angesteckt ist, hab schon gegooglt aber nichts gefunden. Ich habe das MA74GMT-S2 von Gigabyte
Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)IMAG0856[1].jpgIMAG0854[1].jpgIMAG0855[1].jpgIMAG0853[1].jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.232
-Alle Abstandhalter bzw. zu viel?
-P4 / P8 Stecker für die CPU drin? (ist kein Bild davon da)
-Sicher das das Frontpannel richtig angeschlossen ist?
 

BuZzz1234

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
50
Ich habe ein Bild vom P4 jetzt hochgeladen. Ich guck einmal ob das Frontpannel richtig angeschlossen ist. ich habe 4 stück montiert. Was kann denn durch die Abstandhalter passieren?
Ich habe 6 Abstandshalter montiert aber 2 davon sind ein paar mm zu weit links/rechts. Ich habe sie nicht rausgenommen, soll ich diese rausnehmen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.232
Durch zu viele Abstandhalter (also do welche sind wo keine Schraub ne hin sollen) können Bauteile Kontakt haben, die das nicht sollen.
 

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.417
Es passieren Kurzschlusse... 4 sind definitiv zu wenig!
 

BuZzz1234

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
50
Also an falschen Stellen sind keine sie waren nur ein paar mm 2-3 zu weit vom Loch weg und deswegen habe ich keine Schrauben reingetan.
 
Zuletzt bearbeitet:

timux1991

Newbie
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
5
Steck mal alles ab, was du nicht brauchst (Frontpanels und Festplatten). Probier mal die Kontakte per Hand kurz zu schließen (Schraubenzieher oder ähnliches). Wenn das nicht klappt, schließe mal die passenden Kontakte am Netzteil kurz und guck ob das Netzteil überhaupt funktioniert (Pin 16[grün] mit Masse).
 

SlB

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
569
Dann sitzt das board nicht laut atx standard im gehäuse und kommt mit selbigen in Kontakt...kurzschluss.
 

Q-Tea

Ensign
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
204
und wie siehts mit dem Frontpanel aus? richtig angeschlossen? wenn die einzelnen Pins zum Einstecken sind, verwechselt man da schnell mal was-
 

BuZzz1234

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
50
Ich habe ja noch mein altes Gehäuse, Sonst würde ich da nochmal alles normal anschliessen mit dem alten Netztei, gucken ob das geht und dann das neue Netzteil probieren.
 

SlB

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
569
Das Netzteil hat ne Schutzschaltung für solche Fälle und bleibt halt einfach aus.
 

BuZzz1234

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
50
Also die Panels habe ich oben als Bild gepostet und ich habe auch viel gegoogelt und die haben das alle so.
Ergänzung ()

Da kann man ja lange suchen. Das Netzteil war auf 0 gestellt .... Wünscht mir Glück dass es jetzt klappt Wenn ich es auch l stelle :D
Hat nichts gebracht :( aber müsste man Das Frontpannel nicht auch mit Strom versorgen? Sofern es nict einer mit den ganzen Farben tut.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kausalat

Gast
Das "Frontpanel" bedarf keiner separaten Stromversorgung. Diejenigen Bestandteile, die Strom brauchen (LEDs, USB- und Audioanschlüsse), werden bereits durch das Mainboard versorgt. Der Power- und Resetknopf sind hingegen lediglich Taster, die beim Drücken einen Stromkreis schließen.

An deiner Stelle würde ich das Mainboard komplett ausbauen und auf einem nichtleitenden Untergrund testen. Die Anschlussbelegung für das Frontpanel kannst du der Anleitung deines Mainboards entnehmen; doppelte Kontrolle ist besser. Sofern es der Gehäusehersteller in seiner Anleitung angibt, sollte auch die Kontaktbelegung der zum Frontpanel führenden Kabel überprüft werden [edit: Okay, ich sehe gerade, dass Aerocool eine gescheite Anleitung eingespart hat ...].

Auf jeden Fall solltest du noch einmal genau überprüfen, wo du die Abstandshalter hineingeschraubt hast. Bei der Montage des Mainboards sollte sich jede der benötigten Schrauben problemlos anziehen lassen. Dazu sollten alle Schrauben erst einmal nicht komplett angezogen werden und erst nach und nach, am besten von den mittigen Schrauben ausgehend, komplett angezogen werden.

Falls das nicht klappt, ist entweder das Mainboard verbogen (Leiterbahnschädigungen möglich!), die Abstandshalter wurden schief hineingeschraubt oder das Gehäuse hat im Allgemeinen eine miserable Passgenauigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

BuZzz1234

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
50
Also das Mainbord vorsichtig auf ein Tisch legen oder auf eine Stüroporablage?
Aber ein Kurzschluss schliess ich aus da nicht 1ms die Led von dem Powerknopf anwar als ich den Knopf gedrückt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kausalat

Gast
Leg das Mainboard lieber auf den Tisch. Styropor lädt sich nämlich gerne statisch auf, was ungut für Elektronik ist.

Wenn das Mainboard mittels "Schraubendreher-Methode" so immer noch nicht startet, könnte schlichtweg das Netzteil im Eimer sein.

Das Netzteil kannst du ohne Mainboard, aber mit angeschlossener Grundlast (z. B. Festplatte), nach dieser Methode starten. Sollte das Netzteil kein Mucks von sich geben, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit defekt.
 
T

tek9

Gast
Du kannst auch auf der Rückseite vom Board den Bereich um die Löcher für die Schrauben mit Isoliertape abdecken, am besten auch die Oberseite vom Brett. Das hilft bei Kurzschluss. Masse kommt bei dieser Methode über die Anschlüsse am Slotblech.

Check auch ob das verbaute Board mit dem alten NT funktioniert, um diese Fehlerquelle auszuschließen.

Lass erstmal die Verkabelung vom Frontpanel weg.
Hast Du das Kabel für die Powertaste vom Frontpanel auf die richtigen Pins am Board gesteckt ? ;)
 

BuZzz1234

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
50
Ich habs probiert aber das geht nicht, ich habs auch beim alten probiert, geht bei beiden nicht
Ergänzung ()

Ja schon alles probiert und nachgeguckt und das ist alles am richtigen Platz. Vielleicht liegt es ja auch am Gehäuse, ich schließ mal alles an und nehm nur den Powerknopf vom alten Gehäuse.
 
K

Kausalat

Gast
Du hast also bei beiden Netzteilen die grüne Leitung mit einer schwarzen verbunden und keins von beiden hat sich eingeschaltet?
 
Top