Computer stürzt unter Last ab

larska

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.672
Ist der RAM übertaktet ?
Hatte ein ähliches Problem, habe auch alles mögliche vermutet, am Ende war das Problem, das der RAM im Bios mit einem XMP-Profil lief, das anscheinend nicht reibungslos lief.
Seit der RAM jetzt ohne "übertakten" läuft --> keine Abstürze mehr...
 

larska

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.672
Ist der RAM in den richtigen Steckplätzen?
 

Knergy

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
188
Wie warm wird das Netzteil? Also nicht ausgelesen per Sensor oder dergleichen, sondern direkt gefühlt per Hand? Und ist da im Betrieb ein merkbarer Luftstrom? Getestet mit Finger oder einem kleinen Streifen Papier vor dem Lüfter. Wenn das Netzteil kaum Luft bekommt, kann das auch überhitzen. Das Gehäuse steht frei und nicht b.Bsp. seitlich zugebaut oder auf Teppich.

Wie schon erwähnt würde ich den oberen linken natürlich drehen. Besonders der Lüfter unten rechts bringt garnichts ... den könnte man zum ausblasen an die Oberseite hinten über dem einzelnen Lüfter montieren, sofern der Durchmesser passt. Ist natürlich für die Optik kacke, wenn da einer fehlt ...

Das Gehäuse sieht schick aus, der Entwickler hat sich aber 0 Gedanken über den Lufstrom gemacht bzw. verhindert mit viel Aufwand den indirekt sogar. Das konnten Gehäuse von vor 20 Jahren schon besser!


Edit: Ist es auch definitiv ein Ryzen 5 2600 und kein 2600X? Letzterer hat eine höhere Verlustleistung, das sollten zwar alle relevanten Bauteile abkönnen (Kühler, Netzteil, Mainboard), aber der Teufel steckt bekanntlich im Detail ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Julian_H

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
19
Das Gehäuse steht auf dem Schreibtisch und rechts daneben ist die Wand. Zwischen Wand und Gehäuse ist aber schon noch Abstand und auch nach Hinten raus ist Abstand. Habe mal nachgelesen, dass es was bringen soll, wenn man die vorderen Lüfter ein Stück nach hinten setzt. Ich werde morgen mal oben ein Lüfter montieren, den hinteren drehen und die vorne etwas weiter von der Scheibe montieren.
Ist es denn immer noch am wahrscheinlichsten, dass es am Airflow im Gehäuse liegt wenn der auch mit offenem Seitenteil abstürzt?
Hab nämlich schonmal von dem gleichen Problem gelesen und da war es die Grafikkarte
 

Novocain

Captain
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.463
"gleiches Problem" ist halt ne schwamige Formulierung ebenso wie "stürtz unter Last ab" - da kannst du alles im PC beschuldigen, irgendwer wird dir im Internet immer recht geben.
 

Knergy

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
188
Dann ist der Standort kein Problem fürs Netzteil ... steht das Case aber auf einem Teppich, in einem so "tollen" PC-Schreibtisch mit 2 geschlossenen Seiten oder hängt gar unter dem Schreibtisch auf einem Halter bekommt es durchaus keine/zuwenig Luft.

Ansonsten ist auch die Grafikkarte nicht der falsche Ansatz. Es ist immerhin das damalige Spitzenmodell, die sind oft Mimosen und anfällig. Was ist die Temperatur des Kühlers? Eher heiß oder anfassbar unter Last? Und was der Sensor?
 

Julian_H

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
19
Wollte deswegen auch nochmal Leute fragen die sich besser auskennen. Also bei den Benchmarks, wo die GPU Auslastung bei 100% lag ist nichts passiert, auch bei Gta5 passiert nichts. Abstürze habe ich nur bei Spielen wie Warzone oder auch F1. Habe auch mal über Windows nach Fehlern auf der Festplatte gesucht, wobei Windows gesagt hat, dass alles gut ist was die Festplatte angeht
 

Novocain

Captain
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.463
Warum ist Zeit die Platte auf Fehler zu überprüfen aber nicht die Lüfter umzubauen ? Mach doch erstmal eins nach dem anderen. Nebenbei Windows sagt dir eh erst bescheid wenns zu spät ist - nen wirkliches Festplatten Überprüfungsprogramm gibt es eh nicht so wirklich in Windows.
 

Julian_H

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
19
Also die Sensoren sagen 80 Grad wenn das Gehäuse zu ist und 72 Grad bei offenem Gehäuse bei der Grafikkarte. Prozessor liegt so bei 55 Grad. Gefühlt habe ich die Temperatur nicht. Hatte das Gefühl, dass die Grafikkarte beim spielen die Lüfter schlechter reguliert als bei dem Benchmark. Bei dem Benchmark liefen die Lüfter bei 80 Grad auf 80% was deutlich hörbar ist, aber beim spielen waren sie trotz gleicher Temperatur leiser
Ergänzung ()

Habe die Platte schon nach Fehlern untersucht bevor ich hier gefragt habe. Morgen kommt der Lüfter, dann werde ich den auch sofort einbauen und den anderen umbauen
 

Julian_H

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
19
Habe den Lüfter eingebaut und den hinteren gedreht, was dazu führt das die Grafikkarte schonmal 7 Grad kälter ist und man einen Airflow merkt. Da schon mal vielen Dank für die Tipps, aber es ist nicht die Lösung für das Problem, da er wie vorher abstürzt
 

Novocain

Captain
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.463
Mhh, schmiert er auch ab wenn er auf nem Pappkarton aufgebaut ist anstatt im Gehäuse ?
Kannst du bei nem Kumpel vielleicht mal anderen RAM ausleihen und damit Testen ?
Sonst müsste man ihn denke ich mal in nen PC-Laden zur Überprüfung bringen.
 

Novocain

Captain
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.463
Top