Convertible zum Programmieren(Medion Akoya P2214T)?

Venturina

Ensign
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
169
Hallo,
Da ich schon seit etwas längerer Zeit auf der Suche nach einem Convertible bin, welches meinen Ansprüchen genügt, bin ich jetzt auf dieses günstige Angebot gestoßen (ab Mittwoch bei Aldi Süd).

Zu meinen Anforderungen:
Preis: bis 400 Euro
Hardware: Ich bin informatik-Studentin, daher bin ich darauf angewiesen, dass eine Programmierumgebung wie Eclipse annehmbar läuft. Außerdem wäre 5GHz w-lan schön.
Akku: Da bei uns in der Vorlesung oft keine Steckdosen vorhanden sind, wären 5-7h gut.


Jetzt zu meiner Frage.
Geht das mit dem Convertible?
Ist ein anderes besser?
Vielleicht doch ein gebrauchtes Gerät? Wie ist das dann mit dem Akku?

Liebe Grüße
Ventu
 

Fellor

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.238
Wieso soll es denn ausgerechnet ein Convertible werden? Was erhoffst du dir für Vorteile gegenüber einem regulären Laptop bezüglich der Programmierung?
 
T

Tegnur

Gast
Lese mal hier http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Notebooks-Netbooks-Medion-Akoya-P2214T-Aldi-Notebook-10877740.html

Ich selber bin nicht so der Fan von Aldi Medion.

Alternativ
Asus Transformer Book T100TA 25.65 cm (10.1 Zoll) Convertible Tablet PC (Intel Atom Quadcore Z3740 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB+500 HDD, Intel HD, Windows 8.1 Touchscreen) grau
http://www.amazon.de/Transformer-Convertible-Quadcore-Windows-Touchscreen/dp/B00FJ2ZD7O/ref=sr_1_7?s=computers&ie=UTF8&qid=1411999484&sr=1-7&keywords=Convertible
 

Venturina

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
169
Hmm, bezüglich der Programmierung.. eigentlich keinen.
Ich habei bereits ein notebook, jedoch habe ich hierbei das Problem, dass ich nur sehr schlecht notizen auf einem als PDF zur verfügung stehenden Vorlesungsskript machen kann.
Hier hätte ich sehr große vorteile bei einem Tablet gesehen, welches ich einfach, mit einem geeigenten PDF reader, zu einem Notizblock machen könnte.
Zumal ich aber nicht beide geräte mitschleppen möchte, ist mir die Idee gekommen, ein Convertible zu kaufen, welches beides kann.
 

Fellor

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.238
Okay, unter dem Aspekt ist so ein Convertible wohl tatsächlich nützlich.

Also generell von der Hardware her müsste das Ding ausreichend sein, um anständig programmieren zu können. 5 GHz Wlan unterstüzt es auch, lediglich die Akkulaufzeit ist nicht nach deinen Vorstellungen, aber da wirst du kaum was wirklich viel besseres finden.

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass es bei 11,6" etwas anstrengend wird, viel Code zu lesen.
 

Venturina

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
169
Ja... viel code geht warscheinlich nicht, das ist klar.

Mir geht es nur darum, kleinere Sachen zu machen. Sich mit kollegen auszutauschen oder ähnliches.
Für richtige Programmieraufgaben, würde ich weiterhin mein normales Notebook nutzen.

Hmm ja, das mit er Akkulaufzeit ist blöd.. An solche Convertibles kann man keine externen Akkus (wie es sie ja für Handys und Tablets gibt) anschließen, oder?

Würde es sonst noch eine Alternative geben? Macht sich das Asus Transformer Book T100TA besser wie das Medion?
 

Fellor

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.238
Das weiß ich nicht. Aber wenn es generell ein Tablet ist, kann es sicher über microUSB geladen werden, also auch über PowerBanks.
Wie sich das bei Convertibles verhält, weiß ich nicht.
 

Onkelpappe

Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.213
gerade für die nutzung als notizblock würde ich drauf achten, dass ein stylus unterstützt wird und nicht nur die touchscreen gummistifte.

da würde sich dann evtl ein surface von microsoft anbieten, mit dem type cover ists auch zum tippen garnicht so schlecht
 

Steeeep

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.209
Alternativ
Asus Transformer Book T100TA 25.65 cm (10.1 Zoll) Convertible Tablet PC (Intel Atom Quadcore Z3740 1,3GHz, 2GB RAM, 64GB+500 HDD, Intel HD, Windows 8.1 Touchscreen) grau
http://www.amazon.de/Transformer-Convertible-Quadcore-Windows-Touchscreen/dp/B00FJ2ZD7O/ref=sr_1_7?s=computers&ie=UTF8&qid=1411999484&sr=1-7&keywords=Convertible
Das ist die alte Revision!

inzwischen gibt es

http://www.amazon.de/T100TA-DK023H-Convertible-Tablet-PC-Intel-Touchscreen/dp/B00LIQD7MS/ref=sr_1_2?s=computers&ie=UTF8&qid=1412015700&sr=1-2&keywords=t100

100Mhz mehr Basistakt 600Mhz mehr Turbo (die idR. auch dauerhaft anliegen können)
Ansonsten ist das Teil ganz iO. und hat auch eine Laufzeit nahe an 10 Stunden.
Und es kann über MicroUSB geladen werden also auch solche Powerbanks
 

Venturina

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
169
Danke für die Empfehlung!

Ich glaube ich tendiere fast mehr zum Asus..
Was mich aber etwas stört, sind die 2GB RAM im Asus.. reicht das wirklich aus?
Ich mein, im Medion sinds immerhin 4GB
 
Zuletzt bearbeitet:

Steeeep

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.209
Dann erklär mal woran die fehlende Freude sich bemerkbar macht..
Ich erkenne keine von TE an das Tablet verlangte Aufgabe die zwingend mehr als 2 GB erfordern.

Ich habe das t100 selber und das einzigste mal das die 2GB zu knapp sind bisher ist bei längeren Sessions Diablo 3.

Aber davon ab ist das Medion Teil auch nicht schlecht hat aber eignes Netzteil um geladen zu werden und ist recht schwer.
Dafür deutlich bessere Tastatur und Full HD display. Das was am Medion wirklich stören könnte ist die Akkulaufzeit von 4 Stunden im Tablet Modus, mit Dock sind es bis zu 10 Stunden dank 2. Akku.
https://www.computerbase.de/forum/threads/testbericht-medion-akoya-p2212t-convertible-fuer-399-eururo.1325027/
Hier hat ein User mal ne ältere Revision von Medion teil getestet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Venturina

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
169
Danke für den Link zum Test.
Das einzige, was ich daraus jetzt nicht ablesen konnte, kann man das Tablet auch ohne das Tastaturdock laden? Weiß das vielleicht jemand?

Das t100 wird über USB geladen?
 

Steeeep

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.209
Das t100 wird über micro USB geladen (und kann angeblich auch noch schneller über die USB3 Buchse im Dock geladen werden), und geht auch mit jedem handelsüblichen Smartphone ladegerät.
Aber das Ladegerät sollte mindestens 1,2A (Das Original Netzteil liefert 3A) liefern damit es auch im Betrieb mehr Strom zum laden hat als das es grad verbraucht.

Das Medion hat eigenes Netzteil mit üblichen Hohlstecker und kann am Dock und Tablet eingesteckt werden. Wobei der Anschluss am Tablet vom Dock belegt wird wenn sie verbunden sind. (Ich nehme an darüber läuft dann der Strom vom 2. Akku im Dock (quasi wie bei einer Powerbank)).
 
Zuletzt bearbeitet:

Venturina

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
169
Hallo nochmal,
Ich hätte jetzt die Möglichkeit ein Microsoft Surface Pro (1) für 360 Euro zu kaufen (ist ein austauschgerät, also neuwertig).
Würde das Sinn machen?
Wegen der Akkukapazität könnte man ja eventuell noch auf einen externen Akku zurückgreifen (in der Uni ja kein Problem)

Edit:
das mit dem externen Akku scheint ja nicht so wirklich zu gehen.. also doch keine Alternative.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steeeep

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.209
Da du ja viel tippen willst wirst mit einem Surface 1 wohl nicht richtig warm werden. Zumal die Performance auch nur ~ Doppelt so schnell ist bei aktiven Turbo aber das lutscht dir halt den Akku in null komma nix weg.
Und ja da es kein Micro USB ist ist unterwegs laden nicht möglich.
Es sei denn du trägst noch ein Gleichrichter zum Akku mit dir rum damit du das netzteil nutzen kannst. Aber dann brauchst auch ein großen Rucksack für die Bleibatterie -_-

Mal davon ab du wolltest doch ac WLAN das bietet nur das Medionteil
 
Zuletzt bearbeitet:

Venturina

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
169
Ja.. es läuft alles drauf raus, dass ich heute Abend losziehe und schaue obs das Teil im Aldi noch gibt.
Wegen der blöden Arbeit kann ich net früher hin..

Falls ich eins bekomme, werd ich auch nen kleinen Bericht drüber schreiben.
 

Venturina

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
169
Also ich hab das gute teil jetzt gekauft und bin hellauf begeistert.
Ich tippe hier ohne Probleme oder lags während in einer VM ein grosses Program compiled.
Zu dem Preis ist das wirklich toll.
 

harry68

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
33
Ich habe das Teil auch gekauft und habe das Problem dass es sich im Tabletmodus beim wischen ständig aufhängt.
Ich werde es wohl morgen zurückgeben.
 

Venturina

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
169
In wie fern beim Wischen?
Ich hatte einmal einen Bluescreen im Tablet Modus, als ichs wohl zu schnell nach betätigung des power Buttons mit demselbern wieder eingeschaltet habe.
Ansonsten hat sichs noch nicht aufgehangen.
 
Top