Core i3 oder i5 für "Multimedia"

Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.368
#1
Liebe Gemeinde :D

eins vorweg die Suche habe ich bemüht und bin zu keinem Ergebnis gekommen sowie den FAQ.
Ein PC soll aufgerüstet werden:

Gesucht:

CPU
Mainboard
RAM

Rest: Vorhanden

Nutzungsdauer: +5 Jahre (am Arbeitsverhalten wird sich nichts ändern)



Der PC ist eigentlich ein klassischer Multimedia PC, Emails, Photos angucken und "bearbeiten" und (HD)Filme schauen. Da vieles gleichzeitig gemacht wird, ist mir wichtig dass er nicht ins stocken kommt sobald mehr als 5 Programme offen sind.

Wo ich mir sicher bin, RAM und Mainboard.

https://www.computerbase.de/preisvergleich/577788 (ADATA 8GB)

https://www.computerbase.de/preisvergleich/616618 (soweit ich weiß unterstützt dieses die CPU interne Grafik oder?)



der Unsicherheitsfaktor ist allerdings die CPU, ich schwanke zwischen einem Core i3 oder i5

https://www.computerbase.de/preisvergleich/651929 (Core i3 2125, 2x 3.30GHz)

der macht in meinen Augen auch am meisten Sinn. Denn für die kleinen Spielereien die ich oben aufgelistet habe ist ein i5 schon zu viel.
Was sagt ihr dazu?

Budget: So wenig wie möglich...

Let's discuss :D

Mainboard editiert
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
212
#2
Ich würde dir zum i5 2500K raten.

Weil du willst ja mehrere Sachen gleichzeitigmachen und der i3 hat nur 2 Kerne und der i5 4 Kerne.

Bei Videorendering wäre der i5 (4x3.3GHZ) doppelt so schnell wie der i3 (2x 3.3GHz)

Am besten wäre natürlich ein Core i7 der hat auch 4 Kerne aber 8 virtuelle kerne.
Damit kann man dann noch besser multitasking machen.

Ich rendere zb ein Video auf 4 virtuellen Kernen und auf den anderen 4 zocke ich BF3.
Bei multitasking hat der i7 einen klaren vorteil dem i5.

empfehlung wäre der i7 2600K (4x 3.4GHz)

ps: ich hab ja selbst einen i7
 
Zuletzt bearbeitet:

Samsonxxx

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.302
#3
Core i3 reicht für die Aufgaben locker. Also nimm die günstigere und auch insgesamt vernünftigere Variante.
 

gagaalf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
442
#4
Der i3 reicht für alles was du machen willst! Da es auf P/L bei dir ankommt nimm i3!
eim RAM: EInfach den günstigsten bei dem Händler bei dem du kaufst nehmen.
Mainboard: Ja es unterstützt Interne Graka.
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
212
#5
ok wenn du denn rechner 5 Jahre verwenden möchtest ist es klar der i7 2600K.

ich hab 2009 meinen rechner gebaut und hab auch gesagt cpu und board sollen so 5 jahre halten.
So habe ich mich auch für den i7 entschieden.

Nimm lieber ein z68 board und am besten von asus. das hier: ASUS P8Z68-V (P/L)

am besten aber ASUS Maximus IV Gene-Z in Verbindung mit i7 2600K
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
918
#6
@photovideo580
du hast aber auch n komplett anderes anwendungsgebiet. er hat nichts von zocken oder rendern geschrieben. zum foto bearbeiten und für den rest sollte der i3 reichen. der i5 ist denke ich übrigens nicht doppelt so schnell wie der i3, da der i3 im gegensatz zum i5 ht unterstützt.
Ergänzung ()

@ASUS Maximus IV Gene-Z
son quatsch brauch ja mal quasi niemand
 

coconut

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
115
#7
@PhotoVideo580
Nun verrate uns doch mal warum er ein teures K-Modell nehmen sollte?
"Budget: So wenig wie möglich..." ist doch deutlich genug, oder? Mit einem H61 Chipsatz zu übertakten dürfe auch schwierig werden....:freak:
@TO
Es reicht imho ein i3 völlig aus. Von Filmschnitt habe ich nichts gelesen und zum reinen anschauen von HD Filmen ist kaum Leistung erforderlich. Ob er dir dann 5 Jahre reicht, wirst du sehen. Für die von Dir erwähnten Anwendungen aber auf jeden Fall.
 
D

Dreck

Gast
#8
Ob die Hardwareanforderungen für "Fotos angucken" in den nächsten 5 Jahren so dramatisch steigen werden? ; )
Ein schneller i3 sollte reichen...
 

FatEric

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
426
#10
Auch sollten so viel Stuss hier gelesen.
Nachdem du keine Videos bearbeiten willst reicht dir der i3 aber sowas von dicke aus. HD Filme wirste ja wohl nur einen gleichzeitig schauen ;-).
Wenn du etwas in die Zukunft investieren möchtest nimm ein ASRock Z68 Gen3 und eben den i3 2125. Sollte er dir in 3-4 Jahren doch zu langsam werden, was ich nicht glaube, dann nimmt der z68 auch zukünftige Ivy Bridge CPUs. Dann kannste nochmal für wenig Geld etwas aufrüsten und bist dann nochmals für weitere 3 - 4 Jahre gerüstet!
Ich würde mir allerdings auch den Kauf einer SSD überlegen, bzw. langfristig damit planen. Nichts bringt so viel wie eine SSD
Und RAM nimmste 8GB vom billigsten... gibts zur Zeit für rund 25 €
 

D1rty

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.368
#11
So MicroATX ist nicht notwendig also wird das Mainboard ersetzt durch das hier: https://www.computerbase.de/preisvergleich/616618 die CPU GPU dürfte immer noch gehen oder? :) Ich frag nur so blöd weil soweit ich weiß gibts noch Platinen die das nicht unterstützen... :(

Der Kollege äußert Bedenken an der Zukunftsfähigkeit des Rechners (Nachfolger von Win8, Software, blablabla; er ist aber auch ein klein wenig beratungsresistent :D). Gibt es eine i5 stromsparende Alternative die nicht viel teurer als der verlinkte i3 ist?

Rendering gibt es NICHT. Das Fotobearbeiten beschränkt sich auf ein Minimum, nichts großartiges.


Edit: das Asrock Mainboard gefällt mir im Bezug auf IvyBridge ich behalts mal im Hinterkopf
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.257
#12
der core i3 ist momentan für alle deine aufgaben mehr als ausreichend.

ich halte auch nichts davon jedem teure hardware aufzuschwatzen, allerdings ist das preis/leistungs verhältnis beim i5 aus meiner sicht sogar besser, für 40€ aufpreis bekommst du nahezu doppelte performance in anwendungen die alle kerne nutzen können (zum beispiel videorendering) - bei so langer geplanter nutzungsdauer würde ich die paar kröten noch locker machen. eine noch teurere cpu halte ich aber für übertrieben.

eine überlegung noch: auf deinem gewählten board können nur 2 ram module verbaut werden. bei einem mobo mit 4 slots könntest du später noch problemlos ram nachstecken sollte es nötig werden: https://www.computerbase.de/preisvergleich/623010

der i5 benötigt übrigens nur unter volllast aller 4 kerne mehr strom als der i3 - im leerlauf und leichter last nimmt sich das nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top