News Core i7-9700K: Website veröffentlicht Test mit Vorserien-Chip

knoxxi

Kleines Recherchen
Moderator
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
6.404

dcdead

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.535
In Anbetracht der ganzen zuletzt veröffentlichten Sicherheitslücken in Bezug auf HT finde ich eine 8 Kern CPU ohne HT gar nicht so schlecht.
 

Vitali.Metzger

Rear Admiral
Dabei seit
März 2013
Beiträge
5.270
Tja wer den etwas längeren Balken haben will muss tiefer in die Tasche greifen.
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.938
muss hier gegeben sein sonst würde die CPU 3,2 Ghz takten und nicht 4,3 Ghz
Nein, so niedrig dann in den meisten Fällen auch wieder nicht. Die TDP wird nicht exakt auf den elektrischen Verbrauch bei Basistakt hin bemessen. Ein wenig Luft nach oben ist da meist noch, auch weil die richtig schlechten Rand-Dice mit sehr hoher VID ja noch den Basistakt schaffen müssen. Und selbst da gibt man noch ein klein wenig Sicherheitsabstand.

Beispiel: Ich habe einen i7-8700 mit 65W hartem Limit durchgemessen, und da ging der Takt im CineBench nicht unter 3,7 GHz. Das war allerdings auch bei einem leichten Undervolt von -50mV. Bei Prime95 mit AVX könnte es sehr deutlich gegen 3,2 GHz gehen, aber auch nur dann.

Die lacht vermutlich drüber während hier bei 100°C oft die Nerven blank liegen
Selbst wenn die CPU das abkönnen sollte, dann ist das zumindest für den Rest des Systems nicht mehr lustig. Zusammen mit der CPU erhitzt sich auch der Kühler sehr stark und der gesamte Sockelbereich inklusive VRM wird mit erhitzt. Nach einigen Stunden wirbelt dann der Boxed Kühler saunawarme Abluft durch das gesamte Gehäuse. Wenn das tatsächlich die Dauerbetriebstemperatur in einem 24/7-System ist, dann dürfte irgendwas im Umfeld der CPU nach wenigen Monaten aufgeben. Ich finde es sehr merkwürdig, dass es hier offenbar keinen besseren Mechanismus gibt.
 

sTOrM41

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.844
Sachen Anwendungen ganz klar hinter i9-9900K und Ryzen 7 ... dazu fehlen ihm einfach die Threads.
abwarten.. nur die wenigsten anwendungen profitieren derzeit von derart vielen threads.

mal eine kleine milchmädchrechnung:
der kleine i5 8400 mit seinen 6 kernen a 3,8ghz normiert als 100%
https://www.computerbase.de/2018-04/amd-ryzen-2000-test/3/#abschnitt_benchmarks_mit_anwendungen

da nun 33% mehr kerne oben drauf und zusätzlich 20% mehr takt (welche der i7 9700k angeblich haben wird),
dann landet man rein rechnerisch auf dem niveau des 2700x

i5.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.938
Aber ich vermute dass AMD darauf eine höher taktende Antwort hat. [...] Da man nun nicht so viel Taktraten-Spielraum hat, tippe ich auf cherrypicking
Es kann durchaus sein, dass noch ein 2800X mit etwas mehr Takt kommt, für den handverlesene Dies genutzt werden. Allerdings dürfte AMD nicht mit 8 Kernen bei derart hohem All-Core-Turbo von 4,7 GHz gerechnet haben, sondern eher mit maximal den 4,3 GHz vom 8700K auf nun 8 Kernen. Bei 4,3 GHz wären mit 1870 Punkten im CineBench zu rechnen gewesen. Da wäre man mit einem Ryzen 7 2800X drüber gekommen, der 4,2 GHz statt 4,0 GHz im All-Core-Turbo schafft.

Nun ist aber von Intel mit über 2000 Punkten zu rechnen. Da müsste schon ein 2800X mit 4,5 GHz All-Core-Tubo her, und das gibt das aktuelle Silizium einfach nicht her. Das Maximum sind die 4,4 GHz auf einem einzelnen Kern beim Threadripper 2950X, und spätestens dort hätte man sonst die 4,5 GHz gesehen. Auf allen 8 Kernen wäre auch der Stromverbrauch eines solchen Prozessors jenseits von Gut und Böse.

Nun ist die Frage, was sie mit den selektierten Chips machen. Eventuell bringen sie die trotzdem als 2800X und der schlägt dann den 9900K halt nicht, oder sie überlegen sich was anderes. Man könnte nun fabulieren: Wenn AMD unbedingt will, dann legen sie womöglich tatsächlich eine sehr, sehr kleine und teure Kleinserie aus der Risikoproduktion mit 7nm auf. Das Design ist ja wohl fertig, und erste Samples werden auch schon produziert. Ich sage nicht, dass das wahrscheinlich ist, sondern nur, dass man womöglich könnte, man man unbedingt wollte.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
31.215
Abwarten und Test der CPU - klein wie groß - machen.

Dann wird´s ja auch noch eine Preisfrage werden mMn.
 

TopperHarley87

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
660
Es kann durchaus sein, dass noch ein 2800X mit etwas mehr Takt kommt, für den handverlesene Dies genutzt werden. Allerdings dürfte AMD nicht mit 8 Kernen bei derart hohem All-Core-Turbo von 4,7 GHz gerechnet haben, sondern eher mit maximal den 4,3 GHz vom 8700K auf nun 8 Kernen. Bei 4,3 GHz wären mit 1870 Punkten im CineBench zu rechnen gewesen. Da wäre man mit einem Ryzen 7 2800X drüber gekommen, der 4,2 GHz statt 4,0 GHz im All-Core-Turbo schafft.

Nun ist aber von Intel mit über 2000 Punkten zu rechnen. Da müsste schon ein 2800X mit 4,5 GHz All-Core-Tubo her, und das gibt das aktuelle Silizium einfach nicht her. Das Maximum sind die 4,4 GHz auf einem einzelnen Kern beim Threadripper 2950X, und spätestens dort hätte man sonst die 4,5 GHz gesehen. Auf allen 8 Kernen wäre auch der Stromverbrauch eines solchen Prozessors jenseits von Gut und Böse.

Nun ist die Frage, was sie mit den selektierten Chips machen. Eventuell bringen sie die trotzdem als 2800X und der schlägt dann den 9900K halt nicht, oder sie überlegen sich was anderes. Man könnte nun fabulieren: Wenn AMD unbedingt will, dann legen sie womöglich tatsächlich eine sehr, sehr kleine und teure Kleinserie aus der Risikoproduktion mit 7nm auf. Das Design ist ja wohl fertig, und erste Samples werden auch schon produziert. Ich sage nicht, dass das wahrscheinlich ist, sondern nur, dass man womöglich könnte, man man unbedingt wollte.
Ich glaub nicht, dass AMD sich zu so einem Schnellschuss verleiten lässt (ist wahrscheinlich auch nicht "mal eben" ohne Weiteres möglich, aktuell laufen wahrscheinlich noch interne Tests usw.). Dauert ja auch nicht mehr so lang bis zur Ryzen-3000er-Reihe. Laut den aktuellen Informationen kann ja auch bezweifelt werden, dass Intel einen zeitnahen Konter zu den 3000ern liefern kann....
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.938
da nun 33% mehr kerne oben drauf und zusätzlich 20% mehr takt (welche der i7 9700k angeblich haben wird),
dann landet man rein rechnerisch auf dem niveau des 2700x
Na mal genauer gucken: Nimmt man den Taktunterschied von 3,8 zu 4,6 GHz, ist man bei 121%. Der Wechsel von 6 zu 8 Kernen kommt allerdings nicht in vollem Umfang im Leistungsrating an. Nimmt man da den Wechsel von Ryzen 2600X zu 2700X, so ergeben sich 19% Zuwachs, allerdings bei gleichzeitig leichtem Anstieg des Takts. Genaue Boost-Angaben für den 2600X auf allen Kernen habe ich gerade nicht da, also lege ich mal 3,9 Ghz zu 4,0 GHz fest. Die Basistakte sind auch nur 100 MHz auseinander. In dem Fall bleiben noch 16% Zuwachs übrig. Das würde den 9700K auf 140% bringen. Damit läge er über dem 8700K, aber noch etwas unter dem 2700X.

Noch mehr Kristallkugel: Der 9900K läge nach dem gleichen Schema bei 172%. Für den Nachfolger des Ryzen 2700X heißt das dann, dass er bei 8 Kernen zum Gleichziehen einen All-Core-Turbo von 4,7 GHz erreichen muss. Es wird auch noch vermutet, dass AMD bei 7nm die CCX vergrößert. Die 12 Kerne des Threadripper 1920X haben 18% Zuwachs gebracht. Da würde ebenfalls zum Gleichziehen reichen. Käme ein 3700X mit 12 Kernen und 4,4 GHz All-Core-Turbo, so läge er nach diesem Berechnungsschema bei 192%.
 

BlackPanda

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
26
Ganz ehrlich.. diese Prozessoren reizen doch nicht mehr... . Das ist der x'te 14nm Aufguss von Intel und wirklich nur noch aufs maximale geprügelt.

Da wartet man doch lieber auf die neuen Ryzen 3000er Serie in 7nm Fertigung und hat dann für eine lange Zeit seine Ruhe mit Prozessoren.

Ich sehe einfach nicht wieso man zu diesen überteuerten i9 greifen sollte. Am ehesten kann ich es noch verstehen, wenn man auf die 10nm Generation von Intel wartet, aber diese Prozessoren halt ich hier für ziemlich sinnlos.
Doch ich! Habe zurzeit keinen Pc habe und will gerne damit die nächsten Jahre gut auskommen!
Streamen und Zocken ohne einbusen :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.886
Zweibusen sind ja auch besser ;)

Spaß beiseite: Es bleibt nur positiv festzustellen, dass sich beide Kontrahenten auf Augenhöhe bewegen und somit der Kunde der Gewinner ist. Spannende Zeiten brechen an, vermutlich auch relativ "günstige" Zeiten für Aufrüster und Neukäufer.
 

heyjan

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
124
In Szenarien, bei denen es mehr auf die Leistung weniger echter Kerne ankommt, kann der Core i7-9700K den Vorgänger dagegen teils deutlich (wPrime 32M, Single-Threaded) schlagen
Finde diese Aussage fragwürdig, da sich so gut wie jeder i7 8700k auf 4.9Ghz bringen lässt. Der einzige echte Vorteil in diesem Bereich ist das Verlöten. Während man den 8700k delidden muss. Hab ich selbst gemacht und mir für 5€ ein Tool 3D Drucken lassen. Hab mir damals 2x 8700k bei Amazon bestellt und den besseren genommen. Der läuft aktuell auf 5.0Ghz im Dauerbetrieb bei 1.32 Volt mit Custom Wakü. Nix besonderes.

Ich denke die neuen CPUs laufen richtig heiss schon bei Stock und haben wenig Luft nach oben.
 

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.407
@Nixdorf naja hoffen wir mal das Intel auch ein paar Optimierungen an Board hat und nicht nur Taktsteigerung...
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.017
Wer 16 Threads nutzt, lastet die Kerne viel stärker aus. Trotz Verlötung hätte man wohl nicht die hohen Taktraten halten können. In meinen Augen ist der Verzicht auf HT eine Notlösung, nur um endlich einen 8-Core ins normale Desktop-Segment pressen zu können.
Du weißt aber schon, dass in diesem normalen Desktop Segment noch ein 9900K folgt der nicht nur HT sondern gleichzeitig auch noch mal 100MHz mehr hat?
Da macht deine Begründung nicht viel Sinn.

Der Verzicht auf HT ist eher die perfekte Lösung, um noch ein neues Modell oberhalb einführen zu können und noch mehr Geld zu verlangen. "Ist ja schließlich ein i9 und kein i7"
 
Zuletzt bearbeitet:

Privak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
302
Hmm. Mein 4770k Stock ist halt immer noch mit oben bei. Only Games natürlich. Bald wird er geköpft und frisch gemacht und weiter geht das endlose sparen auf ein wirklich neues cpu-mobo-ram Upgrade 🏌️‍♂️
 

Nureinnickname!

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.719
Die sollen sich mal eine neue Namensgebung ausdenken. i7 war für mich immer mit HT und i5 ohne. Doof was die da jetzt abziehen.
Sowas nennt man Kunden Verarschung. Solange es der Kunde doch kauft, warum nicht. Anscheinend hält Intel ihre Kundschaft für nicht gerade besonders helle, wer weiß
Ergänzung ()

Und vor allem waren es jahrelang 4 Kerne. Da jetzt einfach mehr Kerne drauf zu packen soll doch nur den Kunden verwirren.
Da gehts nicht um die Kerne, sondern um die Doppelte Anzahl an Threads, sollte aber normal klar sein.
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.654
HT schlägt sich besser, als ich gedacht hatte.

Wie kann das sein, wenn ein HT-Kern, wie immer gesagt wird, nur 20-30% eines echten Kerns entspricht?

Reim rechnerisch eigentlich ne klare Sache für den 9700K. Auf dem Papier aber eher weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top