Notiz Corsair H100i RGB Platinum SE: Einige AiO‑Wasserkühler können lecken

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.868
Also meine letzte Erfahrung mit dem Corsair Support war unterirdisch -.- Vorabaustausch hat geschlagene 3 Wochen gedauert :/ Kürzlich ist meine Corsair AIO wieder kurzzeitig ausgestiegen - Wechsel des S-ATA Stromsteckers und alles wieder gut - mega strange...
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.362
Nur mal als positives Gegenbeispiel:
Ich habe seit über 7,5 Jahren eine H100 in meinem Gaming-PC und sie läuft noch wie am ersten Tag.
Ich bin ehrlich überrascht, dass es nach so langer Zeit keinen funktionsbeeinträchtigenden Wasserverlust oder sonstigen, spürbaren/hörbaren Verschleiß zu geben scheint.
Alles ohne irgendwelche Pflege, abgesehen von gelegentlichem, oberflächlichen Staubwedeln am Radiator.

Es gab damals noch nicht viel Auswahl an passenden und leistungsfähigen Kühlern für Sockel 2011, also habe ich trotz Bedenken zu einem AiO gegriffen. Wie gesagt, ich bin positiv überrascht, über die Langlebigkeit.
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.146
Erinnere mich noch an eine Sensationsmeldung als ein Supercomputer mit Luft gekühlt werden konnte statt mit Flüssigkeit.

Jetzt tut man sich freiwillig die Sauerei mit Flüssigkeit an. :)

Ich freue mich auf die Meldung erster Supercomputer ohne Lüfter. Ist ja nicht feierlich den Serverraum nur mit Hörschutz betreten zu können.
 

portal501

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
811
Den Hersteller lob ich mir. Nicht wie der Saft laden von Leder Jacke. Drecks Karten verkaufen für über 1,3k mit defekten. Warte auch über 3 Wochen schon auf ein Umtausch.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.362
Erinnere mich noch an eine Sensationsmeldung als ein Supercomputer mit Luft gekühlt werden konnte statt mit Flüssigkeit.
Das war damals aber auch kein einfaches Wasser, sondern Fluorinert. Das war wahrscheinlich eine wesentlich größere Schweinerei, wenn das mal ausgelaufen ist.
Von den CPUs aus Galliumarsenid ganz zu schweigen.

Supercomputing war damals eine richtig giftige Angelegenheit. :lol:
 

Rhoxx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
690
Ich hatte noch die der ersten AiO von Corsair, die H60 um die 6 Jahre bis zum Systemwechsel im Rechner und es lief alles tadellos.
Alsofür Leute, die sich an eine richtige Wasserkühlung nicht trauen, kann ich AiOs aus meiner Erfahrung (mit Corsair) durchaus empfehlen.
 

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.259
Sind die AiOs nicht sowieso von Asetek? Müssten da nicht "viele" Hersteller betroffen sein?
 

Willi-Fi

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.905
Sind die AiOs nicht sowieso von Asetek? Müssten da nicht "viele" Hersteller betroffen sein?
Verschiedene Serien, verschiedene Formen. Die Zeiten von schlechten AIOs sind vorbei. Man sollte RGB kaufen, aber nicht wegen den RGB, sondern weil das die neueren Pumpen sind.

Eine gute AIO ist meiner Meinung nach einem Luftkühler vorzuziehen.


Auslaufen ist nicht schlimm, denn destiliertes Wasser leitet nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.802
Eine gute AIO ist meiner Meinung nach einem Luftkühler vorzuziehen.
Hatte bis vor kurzem eine H110i GT. Lief auch über die Jahre zuverlässig mit anderen Lüftern, trotzdem war das Geräusch nervig. Mag sein, dass die neuen leiser sind, aber wirklich Silent kann ich mir bauartbedingt einfach nicht vorstellen.

Will man nicht zwingend die Optik einer AiO würde ich persönlich immer einen schönen Towerkühler bevorzugen... Wartungsfrei, wirklich silenttauglich und günstiger. Ein Noctua D15 ist für ~60€ als B-Ware offiziell von Noctua zu bekommen. Da spricht außer Platz nicht viel dagegen...

Selbst High End GPUs lassen sich recht einfach mit Luft silent kühlen - selbst unter Last. Ein Morpheus mit den A12x25 hält meine Ti bei 2Ghz leise und kühl. Ein Custom Loop gefällt mir optisch trotzdem :D
 

Willi-Fi

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.905
Hatte bis vor kurzem eine H110i GT. Lief auch über die Jahre zuverlässig mit anderen Lüftern, trotzdem war das Geräusch nervig. Mag sein, dass die neuen leiser sind, aber wirklich Silent kann ich mir bauartbedingt einfach nicht vorstellen.

Will man nicht zwingend die Optik einer AiO würde ich persönlich immer einen schönen Towerkühler bevorzugen... Wartungsfrei, wirklich silenttauglich und günstiger. Ein Noctua D15 ist für ~60€ als B-Ware offiziell von Noctua zu bekommen. Da spricht außer Platz nicht viel dagegen...

Selbst High End GPUs lassen sich recht einfach mit Luft silent kühlen - selbst unter Last. Ein Morpheus mit den A12x25 hält meine Ti bei 2Ghz leise und kühl. Ein Custom Loop gefällt mir optisch trotzdem :D
Du hast nur ein z170. Die Pumpensteuerungen kamen erst später oder bei dir war was defekt. Skylake Version 1 ist auch sowas von Retro ;)
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.238
Die Schläuche werden in der Fertigung mit Hitze an den Anschluss gepresst. Zumindest war das bei den alten Asetek Dingern so. Könnte sein, dass zB die Maschine für die weiße Schiene einen minimal zu großen Durchmesser hat oder es war eben die Hitze zu gering.
Hatte bis vor kurzem eine H110i GT. Lief auch über die Jahre zuverlässig mit anderen Lüftern, trotzdem war das Geräusch nervig. Mag sein, dass die neuen leiser sind, aber wirklich Silent kann ich mir bauartbedingt einfach nicht vorstellen.
Pumpe drosseln (PWM oder DC Mode). Meine läuft seit 8 Jahren @5V lautlos und kann 170 Watt kühlen.:D
 

Michael NRW

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
419
Das ist der Grund warum ich einen Dark Rock Pro 4 verwende und keine Wakü habe.
Eine Wakü sieht gut aus aber die Sauerei im Gehäuse muss ich nicht haben
 

Shelung

Commodore
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
4.799
In den AiO Kühlern ist kein reines destiliertes Wasser sondern auch Korrosion Schutz.
Dazu kommen dann die metalle die sich lösen und zu guter letzt der Staub und Co. auf der Hardware welche das Wasser abbekommt.

Das ist aber sowas von leitend.
 
Top