News Cougar Puritas: Midi-Tower mit vier Seiten Glas und roten Lüftern

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
29.146
#2
sieht doch recht schick aus. ein paar mm mehr platz für den CPU-kühler wären mMn aber echt nicht verkehrt.
 

krucki1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
408
#4
Sieht gut aus.
Ich verstehe aber nicht wie sämtliche Hersteller im Jahre 2018 so knauserig mit den Anschlüssen umgehen. Da gibt es Modell mit 2xUSB 3.0 und 2xUSB 2.0, die zwar immerhin 4 Anschlüsse haben, aber 2.0 wohl doch lächerlich ist. Dann gibt's Modelle mit nur 2 USB Steckplätzen. Was soll das? Zum anderen gibt es nur eine Hand voll Modelle die einen Typ C Anschluss besitzen. Echt schwache Vorstellung die sich einem bietet.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.907
#5
Die meisten Mainboards haben doch eh nur einen USB3.0 Header. Kann man also ohne extra Controllerkarte eh nur zwei dieser Ports versorgen.
Warum also mehr davon verbauen?

Zumal das Frontpanel eh nur dazu dienen soll, mal nen USB Stick oder ne externe HDD oder ein externes Laufwerk temporär anzuschließen und nicht dauerhaft diverse Peripherie mit dem Rechner zu verbinden.
Da sind 2-4 USB Anschlüsse doch vollkommen ok.

Ich verstehe vielmehr nicht, was das Glasteil an der linken Seite soll. Soll man sich den ganzen Kabelsalat hinter dem Mainboard Tray anschauen können, oder was?
Ergänzung ()

sieht doch recht schick aus. ein paar mm mehr platz für den CPU-kühler wären mMn aber echt nicht verkehrt.
Also mit 160mm kann man doch nun wirklich mehr als genug anfangen und auch sehr performante Luftkühler verbauen.
Außerdem ist dieses Case dafür konzipiert um darin AiO Wasserkühlungen zu verbauen.
 

krucki1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
408
#7
Die meisten Mainboards haben doch eh nur einen USB3.0 Header. Kann man also ohne extra Controllerkarte eh nur zwei dieser Ports versorgen.
Warum also mehr davon verbauen?

Zumal das Frontpanel eh nur dazu dienen soll, mal nen USB Stick oder ne externe HDD oder ein externes Laufwerk temporär anzuschließen und nicht dauerhaft diverse Peripherie mit dem Rechner zu verbinden.
Da sind 2-4 USB Anschlüsse doch vollkommen ok.
Mehr als 2 USB 3.0 Port werden bei einem Mainboardanschluss nicht unterstützt? Sind deswegen bei 4 Anschlüssen 2 immer USB 2.0?

Ich nutze aktuell ein Case mit 2xUSB 3.0 und 2xUSB2.0 und benötige alle. Da wäre die Funktastatur, die Funkkopfhörer, der WLan Stick und ein freier Platz für einen USB Stick. Habe den PC in einer Ecke stehen und frage mich, wenn die Anschlüsse auf der PC Rückseite verwendet werden, ob es dann nicht zu Funkstörungen kommen könnte.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
131
#8
Die meisten Mainboards haben doch eh nur einen USB3.0 Header. Kann man also ohne extra Controllerkarte eh nur zwei dieser Ports versorgen.
Warum also mehr davon verbauen?
...
Genau, früher war doch eh alles besser...
Blos keine Veränderungen oder Neuerungen, die sind ja alle böse! ;-)
Mann-o-mann, sowas zu lesen verursacht echt Schmerzen!
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.928
#9

RYZ3N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.913
#10
Obwohl ich das Case bis auf einen Designansatz ganz schick finde, den Post habe ich gefeiert. :)

Was mir auch absolut nicht in den Kopf will, ist die Designentscheidung den Kabelsalat hinter dem Mainboard durch eine Scheibe präsentieren zu wollen. Gibt’s hier im gesamten Forum auch nur einen der das will?

@Roche hat’s ja auch treffend gesagt.

Ich verstehe vielmehr nicht, was das Glasteil an der linken Seite soll. Soll man sich den ganzen Kabelsalat hinter dem Mainboard Tray anschauen können (...)“
Liebe Grüße
Sven
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.907
#11
Genau, früher war doch eh alles besser...
Blos keine Veränderungen oder Neuerungen, die sind ja alle böse! ;-)
Mann-o-mann, sowas zu lesen verursacht echt Schmerzen!
Sag mal, gehts dir noch ganz gut?

Es ist nunmal Fakt, dass die meisten Mainboards nur einen USB3.0 Header besitzen und somit nur 2 dieser Ports genutzt werden können.
Warum also sollte ein Gehäusehesteller für die wenigen Platinen, die mehr USB3.0 Anschlüsse bieten, unbedingt mehr Ports verbauen, die in den meisten Fällen dann ungenutzt bleiben (müssen)?
Ergibt doch keinen Sinn.
Ergänzung ()

Mehr als 2 USB 3.0 Port werden bei einem Mainboardanschluss nicht unterstützt? Sind deswegen bei 4 Anschlüssen 2 immer USB 2.0?

Ich nutze aktuell ein Case mit 2xUSB 3.0 und 2xUSB2.0 und benötige alle. Da wäre die Funktastatur, die Funkkopfhörer, der WLan Stick und ein freier Platz für einen USB Stick. Habe den PC in einer Ecke stehen und frage mich, wenn die Anschlüsse auf der PC Rückseite verwendet werden, ob es dann nicht zu Funkstörungen kommen könnte.
1. Ja, genau so siehts aus.

2. Wie bitte? Funktionsstörungen bei Funk, nur weil die Empfänger am I/O Panel stecken? Das wäre doch höchstens bei Infratot der Fall.
Deine Hardware wird aber wohl mit Bluetooth laufen und da ist das mal vollkommen scheissegal.
Und außerdem, wie wärs einfach mal mit ausprobieren?
Insbesondere der WLAN Stick muss definitiv nicht am Frontpanel eingesteckt sein. Meiner steckt auch hinten im I/O Panel und zeigt zur Wand. Funktioniert dennoch einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
29.146
#12
@Roche:
der "dauerbrenner" HR-02 passt z.b. nicht. ein Dark Rock Pro 4 (mMn einer der optisch ansprechendsten luftkühler) auch nicht.

Ich verstehe vielmehr nicht, was das Glasteil an der linken Seite soll. Soll man sich den ganzen Kabelsalat hinter dem Mainboard Tray anschauen können, oder was?
das ist für leute die die herausforderung suchen. ordentliches kabelmanagement auf der "vorderseite" kann ja jeder (gut, ich nicht, hat schon nen grund dass mein case kein sichtfenster hat):D
 

EchoeZ

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.887
#13
..und schon wieder mit Warzen..
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
748
#14
Schlichtes Gehäuse mit dezenter Beleuchtung zum relativ moderaten Preis. Ich denke das kommt auf meine Liste.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
208
#15
Muss leider sagen das ich mir kein neues Gehäuse ohne USB-Type C kaufen werde, auch wenn dieses Teil echt schick aussieht. Finde die Auswahl im Moment auch echt mager, kann doch nicht sein, dass es niemand schafft diesen auch nicht mehr taufrischen Standard endlich in das Gehäuse-Design zu integrieren.

Grüße

Micha
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.885
#16
2. Wie bitte? Funktionsstörungen bei Funk, nur weil die Empfänger am I/O Panel stecken? Das wäre doch höchstens bei Infratot der Fall.
Gerade die "richtigen" PC Gehäuse aus Metall sind ja geerdet und schirmen ganz gut ab. Mit Maus und Tastatur hatte ich die Probleme auch schon. Allerdings hab ich das ganz einfach über USB Verlängerungen gelöst, dann kann man die Empfänger recht frei platzieren ;-)
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.620
#17
Muss leider sagen das ich mir kein neues Gehäuse ohne USB-Type C kaufen werde, auch wenn dieses Teil echt schick aussieht. Finde die Auswahl im Moment auch echt mager, kann doch nicht sein, dass es niemand schafft diesen auch nicht mehr taufrischen Standard endlich in das Gehäuse-Design zu integrieren.

Grüße

Micha
Das hat einen anderen Hintergrund! Die technische Spezifikation von USB Typ C erlaubt ab der Buchse (!) nur ein Kabel mit MAXIMAL 1 METER Länge. Das hat den Hintergrund das USB Typ C ja auch zum Laden externer Geräte mit vergleichsweise hohen Strom Leistungen konzipiert ist. Ist nun intern ein Typ C Header würde das Kabel bis zum Front Anschluss ( nun überleg wie groß manche Tower sind und du es sauber intern verlegen willst) schon mit eingerechnet werden müssen! Nun kommst du mit deinen externen Kabel von einem Meter und die Spannungen reichen nicht mehr für alle Anforderungen von USB Typ C aus...
 

Seehawk

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
821
#18
Sehe ich das richtig, das der Staubfilter hinter den Ventilatoren platziert/festgeschraubt wird? :freak:
 
Top