Test CPU-Skalierung in Spielen im Test: 6, 8 oder 10 CPU-Kerne schlagen 4 schnelle

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#1
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
694
#2
Danke für den Test, bin gespannt, wo die Reise in naher Zukunft hingeht ;-)
 
D

Don Kamillentee

Gast
#4
Schöne Übersicht :)

Hätte mir noch gewünscht, das ihr bei den CPUs dabei schreibt, wieviele Kerne/Threads die machen. So kann ich nur raten, muss es mir raussuchen - jedes Mal blättern... Ich doch alt...
 

diamdomi

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.080
#6
@Lord Maiki: Der Benchmark hat auch eindeutig eine Überarbeitung verdient ;) Bis jetzt gabe es aber kaum einen Sinn diesen zu ändern


Der Unterschied zwischen dem 7700K und dem 4770K erschien mir erst groß (22% bei Full HD). Aber der höhere Takt macht schon 16% aus. Die zwei Generationen dazwischen bringen bei Spielen somit nur 6%


Der taktbereinigt Unterschied wäre noch sehr spannend. zB der i7-7700K@4GHz gegen eien Intel Core i7-6900K@4GHz
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.685
#7
YES!!!!
Danke dafür!
Muss ich nach der Uni am Abend gleich lesen.
Hat dann sicher schon >400 Kommentare lol
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.803
#8
Ich weiß, ich bin nur am meckern,

aber man sollte das Quadchannel Interface und
die gravierende Mehr-Menge an Cache vielleicht
auch beachten. Das und die Tatsache, dass nur
extrem wenige Spiele mehr als 4 Kerne nutzen.
Das ist wie DX12 nur ein vermeintlicher AMD Vorteil.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.148
#9
Viele Kerne, bei weniger Takt, könnten Anfang 2017 in Spielen von Vorteil sein.
Wir haben schon Anfang 2017

Also bisher sind es eher 2,3 Ausnahmen die wirklich mehr skalieren wenn es mehr als 4Kern+HT sind.

Ich freue mich auf die Entwicklung - sehe aber zur Zeit mal so keine Bedrohung als i7 mit 4 Kernen Nutzer.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
604
#10
So sehr umgestellt wurde der Test aber auch nicht, ich sehe viele Titel, die auch vorher in den Tests enthalten waren. Und es macht durchaus Sinn, eine potente Graka für CPU-Tests in Spielen zu nutzen. So ist das Potential einfach besser abschätzbar - allerdings wäre ein paralleler Test mit einer 1060 oder 480 vielleicht auch hilfreich.
 

duke1976

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
341
#11
Viel erstaunlicher finde ich, wie gut sich die "alten" Prozessoren von Intel und AMD (Sandy Bridge und Vishera) nach wie vor behaupten können. Meiner reicht ja eigentlich auch noch. Aber im Herbst möchte ich dann doch wieder umbauen und auf was besseres umsteigen.
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
2.315
#12
Wie viele CPU-Kerne sind in aktuellen Spielen Anfang 2017 trotz in der Regel geringerem Takt von Vorteil? Wenige Tage vor AMD Ryzen mit bis zu 8 Kernen und 16 Threads liefert der Test eine Antwort auf diese Frage: Sechs, acht oder zehn Kerne bieten im Durchschnitt mittlerweile mehr Leistung als vier.

Zum Test: CPU-Skalierung in Spielen im Test: 6, 8 oder 10 CPU-Kerne schlagen 4 schnelle
Hallo Jan,

ich hätte einen Vorschlag. Könntet Ihr in den Vergleich auch einen Xeon E5-2630 v4 bspw. mit aufnehmen. 10 Kerne mit niedrigem Takt. Vielleicht nicht für die Masse interessant, aber man könnte dann gut mit dem 6950x vergleichen, der einen deutlich höheren Takt hat bei gleicher Kernzahl. Alternativ könntet Ihr einfach den 6950x untertakten. Eventuell lässt sich der Artikel ja noch ergänzen?!

VG
 

B4LU

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.719
#13
Sehr interessant, man sollte aber bedenken, dass die meisten Spiele eben GPU-limitiert sind. Wenn meine CPU also meine gewünschten FPS erreicht, dann spielt es keine Rolle ob eine andere das doppelte schafft. Die GPU bremst die CPU dann mit hoher Wahrscheinlichkeit sowieso aus.
Da ein 2500k oder das i7 Pendant eben in den meisten Fällen 60FPS schafft, reicht selbst diese CPU für die meisten Spieler heute noch aus und ich rede jetzt nicht von den Enthusiasten hier im Forum ;)
Ich bin aber gespannt, wohin die Reise geht, vor allem mit solchen kommenden Krachern wie Star Citizen.
 

woerli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
499
#15
Wie sieht es denn mit der Effizienz aus?
Ein Vergleich "Leistung pro Watt" wäre toll.
 

Thane

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.756
#17
Sehr interessant, man sollte aber bedenken, dass die meisten Spiele eben GPU-limitiert sind. Wenn meine CPU also meine gewünschten FPS erreicht, dann spielt es keine Rolle ob eine andere das doppelte schafft. Die GPU bremst die CPU dann mit hoher Wahrscheinlichkeit sowieso aus.
Da ein 2500k oder das i7 Pendant eben in den meisten Fällen 60FPS schafft, reicht selbst diese CPU für die meisten Spieler heute noch aus und ich rede jetzt nicht von den Enthusiasten hier im Forum ;)
Ich bin aber gespannt, wohin die Reise geht, vor allem mit solchen kommenden Krachern wie Star Citizen.
Das ist korrekt, aber bei manchen Spielen konnte man schon eine teilweise stärkere Verbesserung der minimalen FPS erkennen, wenn eine CPU mit mehr Kernen/mehr Cache genutzt wurde.
Vielleicht sollte CB auch mal die minimalen FPS aufführen. Das ist manchmal interessanter als ein Unterschied von 3 FPS im Mittel ;)
 

Ozzy83

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2016
Beiträge
332
#18
Naja, doppelt so viele Kerne und nur 1-20% mehr Leistung ist schon eine richtig miese Skalierung.
Da muss man sich überlegen ob man nicht den 7700K kauft und das gesparte Geld in ein zukünftiges Upgrade steckt. SLI aufbauen etc...würde jedenfalls mehr FPS bringen.
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.068
#19
Danke für den Test, genau darüber wurde ja unter dem letzten CPU Test kontrovers diskutiert.

Kaum kommt ein neuer AMD Prozessor, der Intel poteniell gefährlich werden kann heraus, stellt ihr den Benchmark um.
Vlt. mal in die Einleitung des Tests gucken? Da steht doch explizit, dass der alte Test hauptsächlich alte Titel beinhaltete und man jetzt aktuelle und beliebte Spiele in die Benchmarks aufgenommen hat. Zusätzlich hat man jetzt endlich eine potente Grafikkarte genommen um einen potentiellen Flaschenhals zu vermeiden. Man muss nicht in Allem eine Verschwörung sehen.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.925
#20
Naja, doppelt so viele Kerne und nur 1-20% mehr Leistung ist schon eine richtig miese Skalierung.
Da muss man sich überlegen ob man nicht den 7700K kauft und das gesparte Geld in ein zukünftiges Upgrade steckt. SLI aufbauen etc...würde jedenfalls mehr FPS bringen.
Nö man muss es anders sehen. Wieso auf Extra Kerne bei gleichbleibender Leistung verzichten,wenn der Preis nahezu identisch ist?

Bsp. 1700 vs 7700K
 
Top