CPU: Sollte hier nachgerüstet werden?

SimonHH

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
126
Hallo, mir stellt sich schon länger die Frage in den Raum, ob ich meine CPU nachrüsten sollte oer nicht bzw. wann es sinn macht.

Ich liste erst mal mein System auf:
  • OS: Windows 7 64 Bit
  • CPU: I7 2600 3,4 Ghz. Sandybrige 32mm Technologie.
  • Ram: 8 GB DDR3 1333 Mhz.
  • Mainboard: ASRock H77 Pro4/MVP. Sockel 1155
  • Grafikkarte: AMD Readon R9 270 OC 2GB DDR5 VRam.
  • Festplatte: 2 TB SATA 2.....
  • Netzteil: Berlin 630W

Ich habe wie oben steht, den I7 2600 verbaut, im Netz sehe ich das der noch um 250€ liegt (wenn nicht sogar mehr), und neuere CPUs kaum teuerer sind, anhand dessen denke ich das der I7 2600 noch recht aktuell sein muss, oder ist, aber er ist ja nun schon gute 3 Jahre in mein System verbaut...

Die Frage ist jetzt, nachrüsten, oder nicht?
Wenn ja welchen?

Dazu noch eine kleine Auflsitung, damit keine Fragen aufkommen :p

  • Max. Preis: 200-250€ (gerne drunter)
  • Selbstverständlich mehr Leistung als der jetzige.
  • Muss Intel bleiben, da sonst ein neues Mainboard her müsste.
  • Gleicher Sockel, sprich 1155, da das Mainboard neu ist.
  • Muss nicht ein I7 sein, wen ein I5 besser ist/währe.
  • Die CPU sollte meinen Ansprüchen (siehe unten) nachkommen können.

Anbei habe ich noch eine weitere Frage, wie lange ist die Lebensdauer meiner CPU?
Mein Rechner ist sogesehen im Dauerbetrieb, bei 5 bis 12 Stunden am Tag, bei 7 Tage die Woche.
Gemacht wird mit mein Rechner alles, von FIlme Gucken über Spielen, Rändern, Livestreamen bis Surfen im Netz...
also ein Allrounder :)


Nun Viele Grüße und lieben Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lycras

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
822
Reicht dir die Leistung nicht mehr?
Reicht sie= las es so wie es ist
reicht sie nicht = kaufen

Wie wäre es denn wenn du dir ne SSD kaufst? Oder bei der Grafikkarte ansetzt
 

SimonHH

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
126
Na wenn dann würd in den i7-2600 gegen einen gebrauchten i7-2600K/i7-3770K tauschen und den übertakten.
Deine R9 270 und die HDD is das Schwächste bei dir.
Ja die Festplatte ist jetzt nicht die schnellste, halt keine SSD, aber da will ich nicht nachrüsten, da die Geschwindigkeit für mich reicht ;)

Die Grafikarte habe ich seit 6 Monaten, denke da liege ich gut im Mittleren, bzw. Mittlerenoberen Berreich oder irre ich micht?

CPU Gebraucht kaufen?
 

Berserkervmax

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.150

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.425

kibotu83

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.698
Eher unteren Mittelbereich-Mittel. Aber warum aufrüsten, was limitiert? Zuwenig FPS oder dauert "aufwendige" Berechnungen zu lange?
 

SimonHH

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
126
Um die Frage zuklären ja es läuft alles perfekt, aber mir geht die Frage nicht aus dem Kopf..
Daher will ich das einmal klären ;)
 

-Razzer-

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.579
Die CPU ist eigentlich noch gut dabei - habe meinen 2600k auch @stock, da die Leistung noch sehr gut ist.

Würde hier eher in eine SSD investieren und ggf. eine neue GPU, das macht mehr Sinn.
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.909
Was Theobalad93 schreibt ist Blödsinn, zum einen bringt Übertakten nur wenige % und zum anderen müsstest du nicht nur die CPU kaufen sondern gleich noch ein Board dazu da dein H-Chipsatz Board zum Übertakten nicht geeignet ist. Es wird wenn dann ein Board mit Z-Chipsatz benötigt. Ein nerviger Nebeneffekt durch den Boardtausch ist das benötigen einer Neinstallation von Windows. Daher solltest du diesen Gendanken schnell wieder vergessen.

Was packt den deine momentane CPU nicht bzw. Wo brauchst du mehr Leistung?
Wenn das ganze System schneller sein soll ( Ladezeiten ect.) kannst du über eine SSD nachdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

SimonHH

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
126
-Also CPU beiberhalten?
Ok

-Ehr eine SSD fürs System?
Ok, kann ich mir angucken.
Dann aber nur für das System?

-Neue Grafikarte?
Leider nein, da erst neu gekauft, vorher hatte ich eine GTX560 drinnen und spüre im vergleich ein guten Boost bis jetzt.
Ich bin jetzt nicht die FPS-Hure, 80 FPS reichen bei mir auch, habe n 60Hz Monitor bei 1920*1080p Auflösung.
Diese kam mich 150€ und konnte sie mir nur durch ein "Kredit" leisten ;)

EDIT:
Eine weitere Frage, ich dachte ja das ich mit meiner GPU gut dabei währe, wie einge sagen, ist dies nicht der Fall, nun aber die CPU und GPU bremsen sich aber nicht gegenseitig aus, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.425
Schau Dir mal an was Haswell im Vergleich zu deiner alten "Kiste" bringt - stell Dir die Frage was Du mit der Kiste machst - und was ein neues Paket kosten würde.

Das sind auf dem Papier Prozente - für Einen - ich will es mal so formulieren - Otto Normal Verbraucher - messbar - aber ansonsten - vergiss es mMn.

Wenn Du zockst - ok - SSD - und neue Graka - das sollte genügen.

Und wenn Du Power haben willst - den i7 4790K - mit Z Board - 1600er RAM (1% mMn) - und das Gleiche wie vorab - Graka + SSD.

Für mich - wirtschaftlich gesehen - Schwachsinn - ist aber mein persönlches Gusto.
 
Zuletzt bearbeitet: (Tippfehler)

Mr.Smith

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
du hast ein h board und 1333-er speicher ... nutz das system bis es dir zu langsam wird..

und klar SSD muss rein, 256gb mx 100 ist nun wirklich nicht teuer, grad beim streamen und programmstarts/ladezeiten bringt das verdammt viel, dann mal noch ne neue Grafikkarte rein (leistungsbereich >= 290/780) wenn die neuen karten kommen, spätestens 14nm chips… und gut ist
 

PTS

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
815
Eine weitere Frage, ich dachte ja das ich mit meiner GPU gut dabei währe, wie einge sagen, ist dies nicht der Fall, nun aber die CPU und GPU bremsen sich aber nicht gegenseitig aus, oder?
Doch, deswegen sagen ja alle das du eine neue Graka bräuchtest (auch wenn deine neu ist aber hättest mal etwas mehr ausgeben sollen damit der prozessor mal befeuert werden kann)

Allerdings würde ich bei einer stärkeren Grafikkarte dann auch gleich mal das Netzteil tauschen (Berlin hört sich nicht so toll an, kenne ich zu mindestens nicht)

Ansonsten eine SSD für Windows/Programme ist natürlich Pflicht (solltest du denke ich als erstes upgraden :D)

Prozessor würde ich noch nicht tauschen, der langt noch sehr lange, wie gesagt deine Graka schafft den Prozessor ja nicht mal auszulasten.
 

SimonHH

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
126
Das Netzteil "Berlin 630W" ist von Thermaltake ;)

SSD? ok, könnt ihr mir da was gescheites vorlegen, was jetzt aber nicht den Rahmen sprängt? so um/bei 250GB? (müssten ja reichen?)

Neue Grafikkarte, ich könnte jetzt ja an die decke gehen :freak:
um eine gescheite Karte zubekommen, muss ich wohl 300€ aufwährst auf den Tisch legen, wa?
 
Top