CPU verliert sein "Taktgefühl"

Sector

Cadet 3rd Year
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
38
Seit kurzem habe ich mit meinem Alienware M17x ein Problem.
Die Taktfrequenz bei meinem Notebook kann eigentlich nur zwei Zustände annehmen:
1. Multiplikator x6,0 -> bei 266,5 MHz FSB = 1599 MHz (Low-Power)
2. Multiplikator x9,5 -> bei 266,5 MHz FSB = 2532 MHz (Standardtakt)

Ich habe meine CPU um einen Multiplikatorwert übertaktet:
1. Multiplikator x6,0 -> bei 266,5 MHz FSB = 1599 MHz (Low-Power)
2. Multiplikator x10,5 -> bei 266,5 MHz FSB = 2799 MHz (IDA-Takt)

cmp4sywd.png


69xdzgl5.png


Neuerdings weichen diese Taktwerte jedoch tlw. erheblich von diesen zwei Zuständen ab.
Es erscheint mir zufällig, welcher Kern betroffen ist, und um wieviel MHz dieser vom Normwert abweicht.
Die Veränderung ist jedoch auch immer negativ, das heißt mehr als der Maximal-Clock wird nicht erreicht.
In HwInfo64 ist der FSB komischerweise immer noch mit 266,5 MHz angegeben und der Multiplikator stimmt auch noch überein:

Man beachte Core2 (-611 MHz) und Core3 (-151 MHz) im IDLE-Zustand:
pyfpphxy.png


Man beachte Core1 (-19 MHz), Core2 (-1163 MHz) und Core3 (-289 MHz) im Lastzustand:
fyfdu2v2.png


Nach einem Systemneustart ist das Problem oft behoben. Das heißt Taktraten sind dann wieder normal.
Auch wenn ich die CPU wieder auf den Standardtakt (2533MHz) takte, ist das Problem manchmal vorhanden.
Auch in Benchmarks und bei den Temperaturen existieren bei abweichenden Taktraten Unterschiede (fallen niedriger aus). Daher halte ich einen Anzeigefehler bei HwInfo für unwahrscheinlich...

Was stimmt mit meinem Lappi denn nicht :(

LG Sector
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für eure Antworten! Hab mal ein paar Screens vom BIOS gemacht. Was genau soll ich umstellen?


hgxwbpjx.jpg


ooc487wo.jpg


q8njsdft.jpg


3w6pb88g.jpg



Noch ein Screen von Throttlestop: (C-State aus?!)

y98fq8uh.png




LG Sector :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach so, Lappi-BIOS. Da wirst du außer neuaufsetzen nicht viel machen können, und selbst das wird nichts bringen..
ist schon ne blöde sache. Ich tippe darauf dass das Board schuld ist.
Gibts auch Abweichungen ohne Übertaktung?
 
Ich kann aber super auf dem Teil zocken. Und da ich auch viel unterwegs bin, kann ich mir leider keinen Desktop anschaffen. Die 250 MHz mehr Takt machen bei Onlinegames schon 4-5 FPS aus. Übertakte ich noch auf 3,06 GHz (Temp.<70°C unter Last) bin ich um 10 FPS reicher.
Also BF4 ist mit hohen Details absolut spielbar! Und das reicht mir auch :p

@thompson: Ja, Laptop q.q Ohne Übertaktung habe ich leider auch genau das gleiche Problem ._.
Hab ja eigentlich auch erst angefangen zu übertakten, weil es danach kurz nicht mehr zu diesen Problemen kam. Nun kommen sie jedoch wieder -.-
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielleicht ist das eine Schutzfunktion dass sie einzelne Cores runtertakten, das Kühlsystems des Laptops ist dafür bestimmt nicht ausgelegt, die CPU ist ja auch schon so eine Heizung genug ohne OC.
 
Sector schrieb:
Ich kann aber super auf dem Teil zocken. Und da ich auch viel unterwegs bin, kann ich mir leider keinen Desktop anschaffen. Die 250 MHz mehr Takt machen bei Onlinegames schon 4-5 FPS aus. Übertakte ich noch auf 3,06 GHz (Temp.<70°C unter Last) bin ich um 10 FPS reicher.
Also BF4 ist mit hohen Details absolut spielbar! Und das reicht mir auch :p

Für BF4 in hohen Details brauchst keinen höheren CPU takt, das bringt nur was in niedrigeren EInstellungen.
 
Vielleicht ist das eine Schutzfunktion dass sie einzelne Cores runtertakten, das Kühlsystems des Laptops ist dafür bestimmt nicht ausgelegt, die CPU ist ja auch schon so eine Heizung genug ohne OC.

Also ohne OC komme ich bei Prime95-Beanspruchung nicht über 62°C. Wenn ich auf 3,06GHz übertakte, beträgt Tmax ca 70°C... Habe ich aber nur ein Mal (zwecks eines Benchmarks :p)

Für BF4 in hohen Details brauchst keinen höheren CPU takt, das bringt nur was in niedrigeren EInstellungen.

Da kann ich dir nur zustimmen. Diese Aussage bezog sich auch eher auf folgenden Post:

Wenn du vernünftig zocken willst kauf dir nen Desktop-Rechner.

LG Sector
Ergänzung ()

Bin gerade verzweifelt. Hab versuchsweise runter getaktet (2,53GHz). Jetzt hängt Core1 auf einer niedrigeren Dauerfrequenz und die Anderen arbeiten ordnungsgemäß q.q Noch dazu laggt das System und der Explorer stürtzt ab und es gibt Bluescreens x.x

xm8ogf2m.png
 
Danke für deine Antwort! Okay... also die BlueScreens sind auch erst da, seitdem ich mir gestern Abend die DelphiXE5 Testversion heruntergeladen habe. Eventuell hab' ich mir einen Virus aufgegabelt... Werde heute mal mein System neu aufsetzen müssen.. :rolleyes:
Die Nummer von den BS hab ich mir nicht notiert, so ein Mist x.x
 
Da ein Screenshot machen am PC überhaupt gar nicht möglich war (hab ca. ne halbe Stunde daran gesessen) habe ich welche mit meiner Cam gemacht. Das ganze System läuft wie eine Schnecke und oft stürtzen diverse Prozesse (Explorer, CCC etc.) ab. In den Phasen, wo der PC keine Eingaben annimmt, leuchtet die HDD Led dauerhaft. Deshalb habe ich versucht den Ressourcenmonitor aufzurufen. Screens:

qrgxkbll.jpg


l5y8ehzn.jpg


ryjvdtug.jpg


j9pcavdw.jpg



Dann lass ich den Lappi erstmal so, vielleicht findest du ja etwas verdächtiges v.v

LG und vielen Dank
Sector

P.S. Herunterfahren ist NICHT möglich (habe ne halbe Stunde gewartet xD oder besser :heul:)
 
Puh.. ich würde erst mal komplett neuaufsetzen.
Kann auch sein, dass der Ram schuld ist, also einfach mal testen mit Memtest (die USB-Stick Version!)
Ansonsten kannst du eh nicht viel machen im Grunde. wenn das Board hinüber ist, wirst du das wohl kaum austauschen können.
 
OC komplett rausnehmen / rückgängig machen (BIOS Safe Default Values) wäre sicher auch ne Idee und gucken obs dann stabiler läuft.

Kannst nur hoffen dass durch deine Experimente da nicht Hardware beschädigt wurde (z.B. CPU oder RAM, weil da jez die ganze Zeit Programme abstürzen) und deshalb so rumspackt, wenn noch möglich wäre sicherlich ein Backup angebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also habe den RAM mit Windows on board Diagnose überprüft:

roqpm8wr.jpg


Anschließend wollte ich Windows neu aufsetzen. Habe also versucht die Festplatte zu formatieren. Dabei kam folgender Error:

f62cl55b.jpg


Beim normalen Windows start kommt:

yb3jewoa.jpg


Was logisch ist, denn die SSD wurde fast vollständig formatiert... :rolleyes:


Ist also die SSD defekt?

LG Sector
 
Also ich habe jetzt eine Festplatte aus dem PC meines Vaters entnommen und in meinen Lappi eingebaut. Auf dieser war ein frisch installiertes Windows. Dieses Windows startete ohne Probleme. Auch keine Lags (naja fast keine, es ist ja auch kein Treiber installiert) waren feststellbar. Nach diesem Test wollte ich versuchen die Platte zu formatieren. no problems, troubles etc.! Lief absolut sauber durch!

Wenn es wirklich die Platte ist, muss ich wohl ein Montagsmodell bekommen haben. Es handelt sich um die Samsung 840 PRO.. Im BIOS und in Windows wurden die Einstellungen auf die SSD angepasst.
Tolle Wurst nach nicht mal einem Jahr moderater Nutzung...

LG Sector
Ergänzung ()

Ein kleines Update an meine Computer-Freunde: :)
Habe heute die 840 PRO zurückgegeben und mein erhaltenes Geld direkt in eine 840 EVO gesteckt. Die Performance ist minimal schlechter (-10%) aber das ist echt nicht der Rede wert.
Fakt ist System läuft wieder, keine Bluescreens :D Aber das Problem mit den Taktfrequenzen ist immernoch da... Ich werde jetzt mal den RAM unter die Lupe nehmen (durch anderen ersetzen).

Melde mich dann wieder :)

yqi592f9.png


Liebe Grüße
Sector :D
 
Zurück
Oben