CPU vorhanden - geeignetes Motherboard?

Schaftastisch

Newbie
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich hatte vor ein paar Wochen hier schonmal etwas geschrieben, das ich mir einen neuen PC zusammen stellen möchte (siehe hier).

Nachdem ich die Sachen dann fast genau so bestellt habe wie ich zuletzt gepostet habe. Und der PC nicht richtig gelaufen ist (Bildprobleme) die ich auch nicht beheben konnte. Der Support von Alternate sagte mir das es meistens nicht an der Grafikkarte liegt wie ich zuerst vermutet hatte, sondern dass es wahrscheinlich an den Bios Einstellungen liegt, die bin ich einen Tag später dann aber auch nochmal mit dem netten Herrn Schritt für Schritt durchgegangen und es hat nichts gebracht. Er sagte mir auch, dass das Netzteil viel zu schwach gewesen ist und es daran liegen könnte. Allerdings waren dann auch schon fast die 14 Tage Umtauschsrecht vorbei bis ich das Netzteil ersetzt gekriegt hätte wäre die Zeit auf jeden Fall um gewesen. Der Herr hat mir ebenfalls wie ihr auch von dem kleinen Gehäuse abgeraten, also habe ich mir gedacht "gut, dann schick ich direkt das Gehäuse samt Motherboard auch zurück"!

Das Ende der Geschichte und so gleich der Anfang dieser Geschichte ist, dass ich nun hier ein paar der Komponenten behalten habe und mir daraus nun einen neuen PC zusammenstellen möchte. dieses mal mit einem ATX-Gehäuse, da mir alle vom ITX abgeraten habe und ich gesehen habe, dass die Grafikkarte da nur seeehr seehr knapp reingepasst hat.

Folgende Komponenten habe ich behalten:

1x Intel® Core™ i5-4690, CPU
1x Arctic Freezer i11, CPU-Kühler (Hat übrigens ins ITX-Gehäuse nicht reingepasst!)
1x Crucial DIMM 8 GB DDR3-1600, Arbeitsspeicher (wird eventuell früher oder später ein 2. identischer dazukommen)
1x Toshiba DT01ACA200 2 TB, Festplatte
1x Kingston HyperX HyperX 3K 2,5" SSD 240 GB

Im Endeffekt habe ich das Slim-Laufwerk+Kabel, das Netzteil, die Grafikkarte (verdacht auf defekt), das Motherboard und das Gehäuse zurück geschickt.

Da ich noch den gleichen CPU habe und vor habe mir eine ähnliche oder gleiche Grafikkarte zu hohlen (SAPPHIRE R9 280 OC Dual-X Boost, Grafikkarte), hatte vor mir folgendes Netzteil in empfohlener Leistung (vom Alternate-Support zum alten PC) zu hohlen. Er sagte mir das 430W viel zu wenig für dieses System wäre, das würde nicht lange halten und hat mir rund 600W empfohlen:
1x be quiet! Straight Power E9 600W, Netzteil

Die frage die ich nun habe, ob ihr mir ein Gehäuse empfehlen könntet, das für Gamer gedacht ist. Und am besten über gute Kühlmöglichkeiten verfügt, da ich später gerne einen Leisen PC haben möchte. :)
Desweiteren habe ich leider keine Ahnung von Motherboards. Ich hatte mir vorhin ein Video angeschaut, da hieß es, dass man sich für den Chipsatz H87 entscheiden sollte, wenn man nicht übertakten möchte da man ggf. kein K Prozessor hat.
Da ich kein K Prozessor habe, sondern nur die normale Ausführung und nicht umbedingt übertakten möchte, dachte ich das würde zutreffen, allerdings habe ich davon keine Ahnung deswegen frage ich euch. :)

Durch den i5-4690 habe ich einen 1150 Sockel. Der Preis fürs ATX Gehäuse + Motherboards sollte höchstens zwischen 200-250 Euro liegen. Ich würde mich über ein paar Empfehlungen und Tipps freuen! :)


Viele Grüße
 

LastChosenOne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
350
Hallo,

also:
Als Mainboard kannst du das hier nehmen: http://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-H97-Pro4-Intel-H97-So-1150-Dual-Channel-DDR3-ATX-Retail_961262.html (ATX-MoBo)
darauf müsste deine CPU ohne Probleme laufen

Ein 600W-Netzteil ist viel zu übertrieben, und ein 430W-Netzteil sollte für deine Ausstattung eigentlich reichen (je nachdem, welches Netzteil du genau hast, konnte ich aus dem Link nicht sofort herauslesen), aber die hier sollten locker reichen für deine Ausstattung:
http://www.mindfactory.de/product_info.php/480-Watt-be-quiet--Straight-Power-E9-CM-Modula-80--Gold_768614.html
oder, falls du nicht ganz so viel Geld ausgeben möchtest: http://www.mindfactory.de/product_info.php/530-Watt-be-quiet--Pure-Power-L8-CM-Modular-80--Bronze_757838.html (nicht wundern dass das billigere Netzteil 50W mehr hat, als das teurere - es geht nicht primär um die Watt-Anzahl)

Und Gehäuse musst du selber schauen, welches du möchtest, da es einerseits geschmackssache ist, und andererseits hast du auch keinen Preis gesagt.
Ich persönlich empfehle dir die hier:
http://www.mindfactory.de/product_info.php/Fractal-Define-R4-gedaemmt-Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_807433.html (mit Schalldämmung)
http://www.mindfactory.de/product_info.php/Corsair-Carbide-Series-200R-Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_822379.html
oder, falls es etwas billiger sein soll, das Zalman Z9 Plus (nicht die 3.0 Variante), die Lüfter sind nicht hörbar (habe ich selber schon mal verbaut)
 

Tuetensuppe

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.521
Ich hatte mir vorhin ein Video angeschaut, da hieß es, dass man sich für den Chipsatz H87 entscheiden sollte, wenn man nicht übertakten möchte da man ggf. kein K Prozessor hat.
Nein, SO heißt es nicht, sondern: wenn man nicht übertakten möchte, benötigt man nicht unbedingt ein Zxx-Board ;-)
Aber letzten Endes sollte man das Board nach der Ausstattung (Anschlüsse etc.) kaufen, die man benötigt und du kannst natürlich auch ein Z97-Board verwenden ;-)
Ergänzung ()

Er sagte mir das 430W viel zu wenig für dieses System wäre, das würde nicht lange halten und hat mir rund 600W empfohlen:
Ich habe momentan eine R9 280 und einen stromfressenden X4 965 in meinem PC verbaut und ein älteres Enermax 82+ 420W ist vollkommen ausreichend ...
 

marco_f

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.443
Der Support ist gerne von Verkäufern mit halbwissen besetzt. Er hat wahrscheinlich nicht mal ne Vorstellung von dem was die NTs leisten, und welches warum wie gut ist.
Das 430W Teil reicht. Ein größeres bräuchtest du nur, wenn du weisst dass du bald sehr stromfressende teile nachrüstest. Nur was soll das seien, ein USB3.1-Wasserkocher?

Zu deinen Fragen
http://geizhals.de/cooltek-antiphon-airflow-schwarz-ct-ap-af-600045790-a1155442.html
+
http://geizhals.de/gigabyte-ga-h97-d3h-a1107992.html
+
http://geizhals.de/asus-strix-r9280-oc-3gd5-90yv0670-m0na00-a1122404.html
 

mackenzie83

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.467
bin auc dabei: Gigabyte H97-D3H
 

Schaftastisch

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6
Ich hatte genau dieses Netzteil:
be quiet! Pure Power CM L8-430W, Netzteil

Naja teilweise hatte ich aber auch den verdacht, das der Strom nicht ausreichte. Teilweise ging die Beleuchtung der Maus oder Tastatur oder beides nicht an, aber dann lag es vielleicht doch daran das eventuell das Motherboard kaputt war, oder etwas anders.

Ein stärkeres Netzteil kann aber generell nciht Schaden oder?
Der Support hatte mir etwas gesagt von die Grafikkarte würde 250W benötigen und der Prozessor 330W (wahrscheinlich maximal Werte) damit wären wir ja schon dicke über die 430W vom Netzteil.

Aber danke schonmal für die Vorschläge der Motherboards. Ich werde mir sie nachher mal genauer anschauen.

@Xedos99: Ich meine genau dieses Motherboard ist das, was sie in dem Video auch vorgestellt hatten, das hatte sich ganz gut angehört. :)

Viele Grüße
 

LastChosenOne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
350
so nebenbei:
ein Übertakteter i7 (auf über 4,4Ghz übertaktet) + Eine Sapphire stark übertaktete R9 290 Tri-X (weiß leider nicht mehr, wie hoch übertaktet) brauchen unter Volllast weniger als 435W (einfach googlen: i7 + r9 290 stromverbrauch - gibt genügend Tests/Reviews davon) - dann sollte deine (wesentlich schwächere) R9 280 und dein (nicht übertakteter) i5 dein Netzteil vielleicht zu 60% auslasten (wenn alles auf 100% läuft)
 

marco_f

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.443
Ich hatte genau dieses Netzteil:
Ein stärkeres Netzteil kann aber generell nciht Schaden oder?
Viele Grüße
Doch, denn dann ist es sehr ineffektiv. Schau dir mal die Effizienz/Lastkurven von Netzteilen an. Du wirst wahrscheinnlich beim Surfe 50W und beim Gamen so 200-240W verbrauchen. Netzteile arbeiten am besten wenn sie ca. zur Hälfte belastet werden. Das 600W verschwendet also unnnötig Energie.


Der Support hatte mir etwas gesagt von die Grafikkarte würde 250W benötigen und der Prozessor 330W (wahrscheinlich maximal Werte) damit wären wir ja schon dicke über die 430W vom Netzteil.
Ja dann sag ihm mal bitte nächtest mal er soll den Job wechseln, denn das ist totaler Unsinn. Die GPU hat eine TDP von 200W die CPU von 84W. Beide Werte erreichst du nur mit allergrößter Mühe mit speziellen lasterzeugenden Programmen. Das hat nichts mit Gamingalltag zu tun. Und dann bist du immer noch bei 284W. HDD/SSD verbraucht typischer Weise 4-7W, Mainboard sehr unterschiedlich aber weniger als 20W. Wozu ein 600W Teil?

Früher gab es Netzteile die haben 300W geliefert, und dann stand da 500W drauf, weil das Marketing einfach bei den einzelnen Spannungsebenen die LEistungen unerlaubt addiert haben. Das machen aber MArkenhersteller wie beQuiet nnicht mehr.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.436
Top