Creative AE-5 mit 12% CPU (idle)

Crysinator

Cadet 4th Year
Registriert
März 2010
Beiträge
100
Hallo CB Community,

seit letztem Jahr besitze ich eine Creative AE-5 und kämpfe seitdem mit den Treibern. Im Leerlauf habe ich sage und schreibe 8 - 14% CPU Auslastung auf einem übertakteten i7 6700K!! Der Creative Support erkennt das zwar als hoch an sieht es aber für die "tollen 7.1 upscaling" Effekte als normal an. Ich würde ihnen ja glauben aber die Software ist, was den Ton angeht, komplett optional. Mit beendetem Prozess habe ich 0% Auslastung und der Ton bleibt der gleiche.

Hat jemand ähnliche Probleme oder mögliche Lösungen? Creative ist leider keine große Hilfe!

(btw. im "direkt HP" Modus sinkt die Auslastung auf 2-3%, da ist jedoch nicht mal der Equalizer mehr nutzbar!)

Vielen Dank im Voraus :)

MfG Crysinator
 
ist halt normal, weil die creative soundkarten seit soundcore3d nen rückschritt gemacht und keinen hardware DSP mehr verbaut haben.

abhilfe schafft nur ne gebrauchte creative xfi titanium/xtreme music, dann haste satte soundqualität und klangeffekte bei 0% cpu auslastung. ne gebrauchte titanium kriegt man schon für 20€, und die is qualitativ 10x so gut wie ne 120€ AE5.
 
Nur dumm das die Hardwarebeschleunigung mit aktuellen Betriebssystemen nicht funktioniert. Mit meiner F
X fi lastet der Audio Dg Prozess meinen I7 auch zu gut 8 Prozent aus sobald Teamspeak aktiviert ist. Soviel dazu
 
ich hab die AE-5 und 0% cpu last davon (nur programme wie discord, spotify verursachen last im 1% bereich).
8% last mit teamspeak hatte ich auch nie, auch nicht mit meiner alten x-fi xtrememusic. (höchstens 2% wenn im ts was passiert)

hast du die creative software konstant am laufen?
die hab ich nämlich immer aus, die mach ich nur auf wenn ich was umstellen will.
kA wofür ich sonst die software im hintergrund brauche? ist mit allem so, was ich nicht brauche -> bleibt geschlossen.
außerdem erwähnst du nicht, welcher prozess die auslastung verursacht.

zum thema x-fi ist 10x so gut wie die ae-5:
kann ich nicht direkt so bestätigen, die ae-5 klingt um welten besser am dt990 (stereo, mehr brauch ich nicht).
aber dass andere sachen die x-fi besser kann, stimmt auch wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also der Prozess heißt Creative.SBConnect.exe.
Bisher hatte ich das Programm immer offen, da ich mehrmals am Tag zwischen Surround Sound (Games, etc.) und Stereo (Musik) gewechselt habe. Da mit der Zeit die RAM-Belegung immer weiter steigt vermute ich fast ein memory leak...

Tatsächlich taktet die CPU durch die Creative.SBConnect.exe nicht mehr runter und der PC geht auch nicht mehr in den Energiesparmodus wenn ich mal afk bin.

Ich schließe momentan das Programm per batch Datei, damit es beim booten startet und Effekte wie die Beleuchtung noch funktionieren! Trotzdem sollte sowas doch gefixt werden... :freak:
 
die Beleuchtung benötigt die Software? gut - das konnte ich nicht testen, hab den Molex Stecker dafür nicht dran und somit keine Beleuchtung.
(die creative software habe ich komplett ausm autostart geworfen)


edit:
werde heute abend nachsehen wie sich die auslastung bei mir verhält.

ich nutze übrigens auch den mode wo 7.1 möglich ist, aber alle effekte aus und auf stereo eingestellt. (hört sich exakt wie direct-HP an)
hab den modus nur aktiv, weil damit der equalizer geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mal schauen was die Auslastung bei dir so sagt!

Ändern tut sich mit den Effekten rein gar nichts. Nur der Modus hat eine Auswirkung auf die Auslastung. Die Aussage von Creative ist also einfach nur falsch. Danach müsste mit Deaktivierten Effekten auch keine Auslastung da sein.

Gerade was Spiele angeht finde ich das upscaling unglaublich nützlich und habe mir die Karte aus genau dem Grund gekauft. Wäre für mich also sinnlos es nicht zu benutzen.
 
habs jetzt mal testen können.

7-1 Mode mit Effekten (hört sich kacke an :D), Creative Software aktiv, Spotify läuft geöffnet im Hintergrund:




Software beendet, Spotify minimiert, keine Effekte, 7-1 HP Mode:


also die software kommt bei mir nie über 1%, eher so 0.5% im Schnitt (schwanked zwischen 0.2-0.8%).
hab die trotzdem immer aus, weil ich keinen Sinn sehe in der Software^^
 
Okay krass dann weiß ich echt nicht was bei mir falsch läuft...
Windows hab ich schon zwei Mal neuinstalliert...
 
Crysinator schrieb:
Okay krass dann weiß ich echt nicht was bei mir falsch läuft...
Windows hab ich schon zwei Mal neuinstalliert...

scheinbar gibt es seit 9.2. ein Treiber Update (direkt Link für Win10 64bit:
http://support.creative.com/downloads/download.aspx?nDownloadId=100211
(Win7 hat scheinbar keinen neuen Treiber bekommen).

evtl. haben die da bissl was gefixt. :)
What's New:

Bug fixes and performance improvements



*edit*
der Treiber geht auch für Win7 (in der Übersicht fehlt der bei Win7 auf der Seite)
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für den Hinweis! Habs gerade installiert aber leider keine Besserung. Etwa 8-10% auf der CPU und steigende RAM Auslastung. Wenn nur ich davon betroffen sind muss es ein Konflikt mit einem anderen Programm sein :(
 
Hast Du die Karte schon einmal in einem anderen PCI-E Port ausprobiert?
Onboard Sound im BIOS deaktiviert?
Edit:
Du schreibst „übertaktet“. Ich würde die BIOS Einstellungen versuchsweise auf default zurücksetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
BIOS war eine Zeit lang wieder auf default. Die Idee mit dem Slot und dem On-board Sound werde ich heute abend mal testen. Slot wäre problematisch wegen dem Abstand zum Netzteil und der Grafikkarte aber mal abwarten.

Danke für die Tipps! :)
 
Zurück
Oben