News Creative stellt kabellose Musiksysteme vor

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.482
Creative hat heute auf der CeBIT neue Systeme zur drahtlosen Übertragung von Musikdaten vorgestellt. Neben einer reinen Sender- und Empfängereinheit wird die Wireless-Familie auch durch drahtlose Lautsprecher und einen Kopfhörer ergänzt.

Zur News: Creative stellt kabellose Musiksysteme vor
 
C

CockyBocky

Gast
Ohhh wow, noch mehr knaxen und knistern wenn ich die Mikrowelle anschmeiss xP
 

Budda 2ndGIG

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
68
Hatte noch nie kabellose Kopfhörer und mich nicht mit dem Thema beschäftigt.
Können die denn so störanfällig sein?

Die einzigen die ich kenn funktionieren über Licht, von meinem Onkel. Wenn man da was zwishcen die gedachte Luftlinie stellt gehts nimmer ^^
 

schuelzken

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.314
Ich weis nicht, kann mich damit nicht anfreunden. Habe bisher noch nix gehört was mich wirklich überzeugt.
Dafür steckt die Entwicklung noch in den Kinderschuhen. Ist noch viel zu störanfällig.
 
A

aldi

Gast
Sein blöder Kommentar stammte vermutlich von X-Fis die auf unpassenden Mainboards zum knacken neigen.
Diese USB Geschichte ist was völlig anderes, aber hauptsache mal Klischees lebendig halten und sinnlosen Senf von sich geben.

Das Konzept greifen übrigens immer mehr Hersteller auf.
Bei Klipsch in den USA gibts mittlerweile auch ein 2.1 Boxensystem das sich direkt per USB-Wlan Adapter ansteuern lässt, keine Soundkarte mehr nötig.
Funktioniert scheinbar tadellos.

Das werden wir künftig noch von einigen Herstellern sehen. Ist ja auch ne praktische Sache wenn man nur Musik hören und z.B. mit seinem Nettop als Player umherspazieren will.
 

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.367
Ein gutes System, aber der Peris ist zu hoch.
Für den Vorgänger habe ich 27 Euro inkl. Versand bezahlt und der hat im Grunde dieselben Funktionen.
 

Dudemeister

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
106
Der Preis ist wahrlich happig. Die meisten Leute benötigen ohnehin keine Wireless-System, da nimmt Creative was es möchte.

Ich wünsche mir schon seit langem ein lag-freies Wireless-Headset zum Zocken, da ich mein G35 so oft vom Tisch reiße.
 
C

chaosPit

Gast
Also ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es zum reinen Musikgenuß reichen wird, wenn alles über Wireless verorgt wird, denn schon jetzt habe ich hier mit dieser Wireless Technik zu kämpfen. Es stehen ja für solche Lösungen nur max. 14 Kanäle, real nutzbar 11 Kanäle zur Verfügung. Auf diesen 11 Kanälen werden so gut wie alle Geräte bedient - Router, Handys, Drucker und was weiß der Geier noch so.

Die Störeinflüsse sind durch Nachbargeräte zum Teil immens und es gibt Tage, da hängen wir ziemlich dichtgedrängt auf den Kanälen hier, da können dann auch mal Ausdrucke fehlerhaft werden, weil mal wieder Datenpakete durch diese Störeinflüße auf der Strecke bleiben (nicht rekonstruiert werden können).

Hinzu kommt bei dieser Technologie die erweiterte Delaytime, wo der Ton aus dem Gerät kommt. Klar bei einem reinen 2.0 System kein Thema, aber aufgrund der vorher beschriebenen Situation wird es auch hier bestimmt zu Knacksern, Aussetzern etc. kommen, wenn der Datenstrom eben abreißt.
Stichwort : Logitech mit der SlimDevices Serie - die meisten Probleme sind bei der Verwendung via WLan anzutreffen.

Die hier erwähnte Klipsch Lösung aus den USA mag unter idealbediengungen so auch funktionieren, aber wird ebenso mit den WLan Annomalien zu kämpfen haben.

Edit : "Lautsprecher und Kopfhörer enttäuschten bei einer Cebit-Präsentation dem ersten Eindruck nach nicht beim Klang, aufgrund der messetypischen sehr starken WLAN-Aktivität gab es aber vereinzelte kurze Tonaussetzer. Wie Videobrücken funkt auch Creatives Audiobrücke bei 2,4 GHz und kann damit ihrerseits WLANs stören. Während das Design der auch mit Kabeln einsetzbaren Boxen modern wirkte, vermittelten die Kopfhörerohrschalen eher den Eindruck, zu klein zu sein. "

Ergo nichts neues am Markt :)
 
Zuletzt bearbeitet: (Noch was gefunden ;)...)

steffen1988

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
295
Also das ist schon echt was feines. Aber ich bin am Samstag auch auf der Cebit. Dann bin ich ja mal gespannt. Ich habe da immer Angst,dass Verzügerungen auftreten können
 

Randfee

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
187
davon hätte ich gerne mal einen genauen Test und Daten, Bitrate, Signal zu Rauschverhältnis usw usw.
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.775
@Budda 2ndGIG:
Ich hab schon einige Erfahrungen mit sowas. Mein Vater hatte Funkkopfhörer und da hats auch öfters geknirscht und gerauscht. Dolby hatten die auch, aber das bringts nicht wirklich. Erstmal ist die Musik eh in Stereo und auf 6 Aux Kabel hat man echt keine Lust. Normale Stereokopfhörer mit Kabel sind eben das Beste. Mir ist die Ganze Funksache auch nen Bissl unseriös. Also mein WLAN hab ich inzwischen auch schon aus. Hab jetzt nur noch DVB-T, mein Handy und eine Funkmaus, die als Fernbedienung meines Fernsehr dient. PC--->TV.

Bekommen die Creative Lautsprecher eigentlich Strom per Funk? Also ich glaub langsam sind wir total verstrahlt :D
 
A

aldi

Gast
Glaub ihr macht euch da alle zuviel Sorgen.
Wenn man schon Daten per Wlan in irre hoher Geschwindigkeit senden kann, warum dann keine Musikdaten?
Ist ja nicht so als ob die Musik analog gefunkt würde.

Die Wlan Sicherheit und Geschwindigkeit verbessert sich stetig.
Das Delay ist auch überhaupt kein Thema.
Wenn man NUR mit dem über Wlan angebundenen System zuhört ist es pupegal, wenn noch andere Känäle (direkt angebundene) mit im Spiel sind lässt sich die Delay-Time bei diesen manuell anpassen.

Die Lautsprecher selbst werden wohl ein Netzteil haben müssen, nur per Batterie wär ein bisschen gaga oder ? :D
 

Rainmaker

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
979
Gibt es sowas in digital? Analog finde ich nämlich Unsinn, da ich gern über meine Anlage wiedergeben würde.
 
A

aldi

Gast
Der DAC wird im Empfänger sitzen, bis dahin bleiben es Datenpakete, alles andere wäre Unsinn.
 
A

aldi

Gast
Dafür gibts doch schon Produkte, auch von creative. Leider sind diese Audiobrücken bisher entweder qualitativ eher minderwertig oder zu teuer.
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.286
Ein gutes System, aber der Peris ist zu hoch.
Für den Vorgänger habe ich 27 Euro inkl. Versand bezahlt und der hat im Grunde dieselben Funktionen.
Dasselbe hier, aber für 50 Euro.
Hat super funktioniert und für den Heimgebrauch durchaus guten Sound fabriziert. Leider war es irgendwann nicht mehr erhältlich und Lösungen anderer Hersteller funktionierten nicht so reibungslos.
 
Top