Crystal Disk Lesefehlerrate (roh)

DAASSI

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.983
Hallo Leute,
ich hab eine Frage: bei meiner SSD (Vertex2) steigt diese aktuell brutal schnell an (hex wert innerhalb von 10 min um 100000 gestiegen) was bedeutet das?

Edit: ich sehe gerade, dass sich der Wert bei aktueller Wert verbessert?! liegt aktuell bei 105, schlechtester bei 100 und grenzwert bei 50
 
Zuletzt bearbeitet:

Enigma

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.608
Ich hab zwar nichts qualifiertes dazu beizutragen, aber wäre klasse wenn du im Thread festhalten kannst, ob die SSD darurch negativ beeinflusst wird und sogar stirbt ;)
 

DAASSI

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.983
das is ja das komische ^^ die bewertung wird immer besser^^
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.527
Das Du eine Vertex2 mit schlechten NANDs gekauft hast, z.B. den von Hersteller Micron als minderwertig und für SSDs unzureichend einstuften. Dies werden dann günstig über die Tochterfirma Spectek (Microns Restekiste) vertrieben und auch von denen nicht für die Verwendung in SSDs beworben.

20110319114155551.jpg


Spectek bewirbt seine NANDs nicht für die Verwendung in SSDs:
.

OCZ verbaut die aber trotzdem in seinen SSDs:
20110319113837595.jpg


Damit sie halbwegs über die Garantiezeit kommen, gbt es dann Durawrite, welches die Schreibraten drosselt in der Hoffnung die Zyklen der NANDs nicht vor Ablauf der Garantie aufzubrauchen. Mehr dazu hier:
https://www.computerbase.de/forum/t...nd-fragen-zu-ssds.803645/page-78#post-9739387

Alternativ kann OCZ aber auch auf die meißt Chinesischen Fälcher hereingefallen sein, die gleich ganze Restewafer kaufen (also Wafer, von denen die guten Chips in der Mitte schon vom Hersteller entnommen wurden) und diese in gefälschten Gehäuse mti gefälschten Beschriftungen dann vertreiben. Ist nicht so selten, wie mancher wohl glaubt.

Wer gute NANDs in seiner SSD wiederfinden will, der sollte nur SSDs von Herstellern kaufen, die auch selbst NANDs produzieren, also Samsung, Toshiba, Intel oder Micron / Crucial (Microns Tochter für Privatkunden).
 
Zuletzt bearbeitet:

Klassikfan

Banned
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
5.677
Bin jetzt gerade beim Durchblättern meiner Platten auf dasselbe Phänomen gestoßen.

Bei meiner Vertex3 sind laut Hex-Wert schon mehr als 6 Mio Lesefehler (roh) aufgetreten.
Muß ich mir Sorgen machen? Oder zeigt das Programm hier Unsinn an?

Die Platte ist erst 1700 Stunden gelaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.527
CDI zeigt keinen Unsinn an, denn es liest ja nur aus, was der Controller meldet. Eine gewissen Anzahl von Lesefehlern sind bei NAND normal und werden durch die Fehlerkorrektur behoben. Kritisch wird es erst, wenn die Fehler so intensiv sind, dass dies nicht mehr funktioniert. Wirklich kritisch wird es, wenn dann auch noch Reallocated Sectors auftauchen.
 
M

meckswell

Gast
Du brauchst dir keine Sorgen machen, das erholt sich meistens immer wieder und ist morgen wieder beim Normal wert 120.
 
Top