Datenrettung unter Beibehaltung der Dateistruktur möglich?

drachenzeiten

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
29
Hallo liebe Datenretter, ich arbeite normalerweise unter Ubuntu & habe nun ein Problem mit einer per fstab eingehängten NTFS-Partition:

Ich weiß nicht, wie es passiert sein könnte, aber es fehlt ein mehrere hundert GB großer Unterordner mit zig Unterordnern (meine Musiksammlung). Einfach weg, sonstige Ordner sind nicht beschädigt.
Das einzige, was ich gemacht hatte: mittels gparted der Partition noch ein paar GB zugeschlagen. Kommt mir seltsam vor, daß da genau ein großer Ordner weg ist.

Mittels photorecord lassen sich anscheinend alle Dateien wiederherstellen, aber die sind natürlich unbenannt & haben keinerlei Ordnerstruktur mehr.

Daher nun meine Frage: läßt sich evtl. über Testdisk der gelöschte Ordner mit allen Unterordner wiederherstellen?
Wenn ja, wie gehe ich vor? Ist ja keine gelöschte Partition, sondern ein verschwundener Ordner.

Ich habe Testdisk auch schon mal durchlaufen lassen, bekomme aber im Deeper Search jedesmal die Fehlermeldung: "Harddisk seems to small".

Wie kann ich jetzt vorgehen.

Ich habe leider nur eine 750GB externe hdd, so daß ich momentan weder die ganze Platte noch die besagte NTFS-Partition "Musik" klonen könnte.

Über Ideen wäre ich sehr dankbar.

N.
Ergänzung ()

Um die Arbeit zu erleichtern, habe ich in den Anhängen erstmal das dokumentiert, was ich bis hier gemacht habe.

Wie man im Bild "Testdisk 8" sehen kann, fehlt hier der Ordner "01.01 Meine Musik", die folgenden durchnumerierten Ordner sind vorhanden & sowiet ich es ausprobiert habe, komplett unbeschädigt.

Jetzt lasse ich nochmal den "Deeper Search" durchlaufen - nur, falls ich beim letzten Mal etwas übersehen habe.
 

Anhänge

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.581
Dann solltest du, sofern dir deine Musik was wert ist (wovon ich mal ausgehe bei mehr als 750 GB legaler Musik), mal ne größere Festplatte kaufen und erstmal ne Sicherung machen (schief gehen kann immer was).

Ich hab inzwischen selbst 4 externe Festplatten (2x für meine konvertierten Filme, 2x für Musik und Sonstiges), somit alles in doppelter Ausfertigung.
 
Zuletzt bearbeitet:

drachenzeiten

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
29
Ja, ich habe vor, mir morgen eine 1TB-Externe zu kaufen & wollte eigentlich die gesamte interne mit dd klonen. Da mir Testdisk (siehe Bild Testdisk 9) aber immer diesen "Too small"-Fehler auswirft, habe ich Angst, daß auch bei einem bitgenauen Kopieren hinterher was Wichtiges fehlt.

In der Testdisk-Anleitung steht, daß es sich hierbei um ein 48bitlba-Problem handeln könnte. Dachte bisher, das käme nur unter Windows vor? Oder gibt es noch andere Gründe für diesen Fehler?
Ergänzung ()

Hat vielleicht noch jemand eine Idee zur Fehlermeldung "harddisk too small" & ob das Auswirkungen auf das Klonen mittels dd hat?
 

Anhänge

Top