Datenträgerverwaltung - Datenträger 0-2

Bodensee_bmwler

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.026
Hallo,

kurz mal nachgefragt, ist es möglich die Reihenfolge der Datenträger zu ändern?

Also so das Datenträger 2 zu Datenträger 0 wird :)?


2019-11-04 15_34_31-Datenträgerverwaltung.png
 
kabel tauschen, aber wozu ?
 
Datenträger 2 und 1 sind M2 NVMe und Datenträger 2 ist eigentlich in Slot 1 :) Datenträger 0 ist mittels SATA.

Wozu? Sagen wir es so: Ich hab es lieber, wenn alles bei Windows anfängt.... weis nicht warum aber mich stört das irgendwie, das es nicht die für mich richtige Reihenfolge hat....
 
Ganz einfach. Die Platte am SATA PORT 1 (bei einigen Boards = 0) ist unter Windows immer Datenträger 0.
Platte an SATA PORT 2 = Datenträger 1
Platte an SATA PORT 3 = Datenträger 2 u.s.w.

Ein NVME Laufwerk wird unter Windows an die letzte Stelle gesetzt ...

platten.png


Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Terrier und wupi
Zitat von Schildkröte09:
Ganz einfach. Die Platte am SATA PORT 1 (bei einigen Boards = 0) ist unter Windows immer Datenträger 0.
Platte an SATA PORT 2 = Datenträger 1
Platte an SATA PORT 3 = Datenträger 2 u.s.w.

Ein NVME Laufwerk wird unter Windows an die letzte Stelle gesetzt ...

Viele Grüße
Ok, das erklärt es natürlich.... mist :(
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Terrier
Mich stört es natürlich auch, ist aber leider nicht zu ändern, denn Windows setzt sogar Wechselplatten zwischen die SATA und der NVME. Siehe mein Bild SATA3. Nehme ich die Wechselplatte raus, bleibt Datenträger 2 ohne Nennung in der Datenträgerverwaltung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bodensee_bmwler
Wenn man nur die NWME angesteckt hat und bootet?
Dann ist die doch Datenträger 0

Wenn man dann die anderen SSDs da zu steckt bleibt das nichts so?
Wenn na klar alle User immer die "Neuen" NVME zuletzt kaufen und dann einfach nur da zu stecken ist die NVME na klar immer hinten.
NVME als Datenträger 0 geht doch.
 

Anhänge

  • 1903 HP Clean 02.08.2019.PNG
    1903 HP Clean 02.08.2019.PNG
    136,3 KB · Aufrufe: 363
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von Terrier:
Wenn man nur die NWME angesteckt hat und bootet?
Dann ist die doch Datenträger 0

Wenn man dann die anderen SSDs dazusteckt beleibt das nicjts so?
Wenn na klar alles User immer die NVME zuletzt kaufen udn dann einfach nur dazustecken ist die NFME na klar immer hinten.

es waren bei der Instalation lediglich die beiden NVMe´s eingesteckt.
 
Nachträgliches anschließen hilft da auch nicht. Die Reihenfolge ist genau die Reihenfolge, in der das Board sie einbindet. Ob man ein Laufwerk erst später dran hängt ändert daran nichts. Wenn Dir das unordentlich vorkommt, dann solltest Du nicht weiter in Windows hinein schauen. Dann läufst Du Gefahr, verrückt zu werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bodensee_bmwler
Es ist für die Funktion glaube auch völlig egal ob da jetzt 0 3 oder 5 steht. Wichtig ist für Windows ja nur der zugeordnete Laufwerksbuchstabe.
 
@Terrier: Es bleibt leider nicht so. Bei meiner Installation war nur die NVME gesteckt. Diese war nach der Installation natürlich Datenträger 0 unter Windows.
Sobald aber eine SATA Platte angeklemmt wird, ist die NVME unter Windows schon Datenträger 1.
Mit jeder weiteren SATA Platte, geht auch die NVME weiter nach hinten.

@Toasta: Nur C: ist wichtig. Und ja, dieser Buchstabe wird der (1.) NVME zugewiesen.

Aber Achtung! Wird Windows 10 auf eine NVME installiert, gleichzeitig aber eine SATA Platte angeklemmt, passiert es, dass Windows seinen Bootloader auf die SATA installiert. Die NVME erhält aber den Laufwerksbuchstaben C: , nur die EFI Systempartition sitzt dann auf der SATA und diese ist damit das Bootlaufwerk.

Hat man bei der Installation sogar mehrere SATA Platten angeklemmt, wird der Bootloader von Windows immer auf der SATA Platte mit der höchsten Prirorität im System landen, wobei SATA PORTS von Drittanbietern (Marvell etc.) die höhere Prirorität gegenüber den nativen SATA Ports haben. Hat man nur Native Ports ist SATA0/1 immer der mit der höchsten Prirorität. UND: Hat man noch ATA Schnittstellen, sind diese gegenüber SATA bevorrechtigt.

Alle weiteren Laufwerksbuchstaben können zwar frei vergeben werden, ändern aber nichts an der Sortierung der Platten in der Datenträgerverwaltung.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Terrier
Zitat von Toasta:
Es ist für die Funktion glaube auch völlig egal ob da jetzt 0 3 oder 5 steht. Wichtig ist für Windows ja nur der zugeordnete Laufwerksbuchstabe.
Kleiner Irrtum Deinerseits! Windows interessiert sich gar nicht mehr mehr so sehr für die Laufwerksbuchstaben. Da ist die Volume ID (auch VolumeName) wesentlich wichtiger, weil immer eindeutig.

Du kannst heute, im Gegensatz zu früher, Pfade über die Volume ID angeben, was sie unabhängig vom Laufwerksbuchstaben macht. So kannst Du Junctions zu Pfaden auf Laufwerken erstellen, deren Buchstaben Du jederzeit ändern kannst, ohne dass der Bezug verloren geht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Terrier und Schildkröte09
Zurück
Top