defekte Festplatte, wie Daten kopieren

kecax

Newbie
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
7
Hallo,

ich bitte um Hilfe bei der Wiederherstellung der Daten, einer kaputten Festplatte. Wahrscheinlich einfach zu Lösen, doch ich komme nicht weiter.

Erstmal eine allgemeine Beschreibung:
In meinem Rechner (Win 7 32b) sind zwei Festplatten. Eine "neuere", die in der Grundausstattung des Rechners dabei war (gekauft vor einigen Jahren). Ich werde sie Festplatte A nennen. Und eine ältere, die ich vom vorgänger Rechner dort eingebaut habe (wieviele Generationen ich diese Festplatte schon mitgenommen habe, weiß ich nicht). Diese nenne ich mal Festplatte B. Auf beiden Festplatten sind verschiedene Partitionen. Auf Festplatte B habe ich die wichtigen Partitionen "Daten", "Programme" u. a. auch "System".
Beide Festplatten sind SATA.

Soweit so gut. Ich machte auch immer Backups. Seit Jahren machte ich dies mit Acronis True image 11. Doch das hatte immer wieder fehlerhafte Backups gemacht, sodass ich auf Drive Snapshot umgestiegen bin. Ich habe also die neuesten Backups mit Drive Snapshot gemacht. Diese habe ich auf eine eigene Partition "Backups" auf Festplatte B gesichert.

Nun zum Problem.

Neulich hat es nun laut gerattert und Windows fror ein. Seitdem ist es so, dass wenn ich den Pc starte, hoch gefahren wird, aber an der Stelle wo Windows gestartet werden sollte, habe ich einen schwarzen Bildschirm. Nach einigen Minuten erscheint dann eine Meldung im Textmodus, dass Windows nicht gestartet werden konnte (Fehler 0x000000f), weil ein Gerät nicht gefunden wurde und das ich die Windows CD einlegen soll usw. Ich vermute sehr, dass die Festplatte defekt geworden ist.

Nun habe ich mit Ubuntu live, Acronis True Image Notfall CD herausfinden können, dass wahrscheinlich nur die Partition C System betroffen scheint. Der Rest aber noch zu funktionieren scheint!?

Schließlich habe mir eine neue, größere Festplatte gekauft. Dort soll nun die gleiche Partitionen, mit der gleichen Struktur entstehen wie ich es jetzt auf zwei Festplatten habe.

Wie bewerkstellige ich das am besten?

Im Prinzip wäre das kein Problem, wenn ich Windows nutzen könnte, dann könnte ich "schnell" umziehen.

Im Prinzip bräuchte ich nur die Backups von Drive Snapshot die auf der Festplatte B liegen und ein funktionierendes Windows. Aber wie komme ich dorthin?

Ich habe keine Windows 7 CD sondern nur eine Windows 7 Rescue CD. Doch die bricht leider ab oder hängt, wenn ich versuche die Eingabeaufforderung zu öffnen.
In FreeDOS habe ich mich auch versucht, doch meine Partitionen kann ich dort nicht finden (E: F: G: ,...)
Mit Ubuntu Live CD weiß ich nicht, wie man Dateien kopiert (Backup Dateien auf USB Stick u. ä.). Dann wäre auch noch die Frage, wie ich mit FreeDOS (?) Drive Snapshot starten kann und das Backup auf die neue Festplatte übertragen kann.
Mit CloneZilla traue ich mich nicht, nicht das ich die Backup Partition versehentlich formatiere.

Weiterhin ist auch das Problem, dass ich die neue Festplatte nicht gleichzeitig mit den anderen beiden anschließen kann, weil entsprechende Anschlüsse fehlen. Einen Adapter für USB habe ich leider nicht.

Mein Primäres Ziel ist es, erstmal das System Backup auf die neue Festplatte zu bekommen.


Wer kann mir bei der ganzen Aktion weiterhelfen? Wie muss ich richtig vorgehen?!

Wäre über Hilfe sehr Dankbar.


Lg
 

kecax

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
7
Hi Smily,

danke für deine Antwort.

Das klappt leider nicht, egal wie ich es versuche.

Die Win 7 Recovery CD und die Win 7 CD bleiben beim Windows Logo stehen.

Mit meiner alten XP CD lädt, stürzt dann aber mit einem BlueScreen ab.

Ich hätte noch ein Win 98, aber die ist zu alt denke ich (NTFS).

Scheinbar kann kein Windows geladen werden, solange die Festplatte Probleme macht?!?

Lg
kecax
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.047
Erstmal: Baue die Platte B mit der Backuppartition aus, damit sie nicht beschädigt werden kann. U.a. deshalb legt man Backups auch niemals auf internen Platten ab, sondern auf USB Platten oder einem NAS! Dann bau die Platte A auch noch aus und installieren Windows von der Recovery CD mal sauber neu und ohne so viele Partitionen, dass ist nur hinderlich, wie Du ja nun beim Recoveryversuch merken wirst.

Dann hängst Du mal die Platte A wieder rein und postet mal den Screen von CrystalDiskInfo (die Portable Standard Edition reicht und ist frei von Werbung), ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
20.957
Dann wäre es durchaus möglich, dass das Rattern eben nicht nur die eine Partition beschädigt hat, sondern alles. Und dann ist auch das Backup weg. Kann da Holt nur zustimmen, ein Backup auf die selbe Platte ... merkst du ja gerade selber.

Bin gespannt auf CrystalDiskInfo.
 

Andi07

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
408
Wenn das normale Festplatten sind, dann ist eine sehr gute Möglichkeit noch dd (bit-genaues Kopieren) über das Ubuntu_Live-System zu nutzen.
Hallo kecax!

Du benötigst also nur die Backups von Festplatte B. Dann hänge vorher Festplatte A aus und dafür die neue Festplatte an. Die neue Festplatte ist schon NTFS-formatiert? Das könnte man aber im Live-System noch über GParted machen. Gucke bitte, dass Festplatte B und die neue Festplatte unter Ubuntu eingehängt sind.

kecax, starte das Ubuntu_Live-System. Wenn das System komplett gestartet ist, rufe das Terminal auf (meist auch mit der Tastenkombination Strg+Alt+T). Gebe in das Terminal sudo parted -l ein. Achtung, l ist ein kleines L und keine Eins.
Rufe zusätzlich bitte noch df -h auf.

dd:

Im Terminal: dd if=/dev/sda of=/dev/sdb. sda=Festplatte B, sdb=neue Festplatte. Achtung, a und b müssen gegebenenfalls noch geändert werden.

Gruß Andi
 

moshimoshi

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.803
Wenn die hdd defekt wäre dann würde sie gar nicht erst booten du würdest nämlich nur n klakern hóren.

Bau sie aus. oder boote von einer anderen und greif auf sie zu.

Wenn das nicht geht dann kann nur professionelle hilfe sie retten
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.047
Andi, wenn da schwebende Sektoren sind, kommt man mit dd nicht weit, dann muss man ddrescue nehmen. Also bitte eines nach dem anderen und das Erste ist ein Blick auf die S.M.A.R.T. Werte um mal einen Eindruck von Zustand der Platte zu bekommen.
 

Andi07

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
408
Danke Holt für den Hinweis!

Wie ist es dann? dd steht ja für bit-genaues Kopieren. Werden also die schwebenden Sektoren, also die als defekt markierten Bereiche der Festplatte mit kopiert? Das läge dann wohl daran, dass dd schon ein sehr altes Programm ist.

Gruß Andi
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.047
dd bricht ab, wenn es versucht einen schwebenden Sektor zu lesen, denn die Platten liefern beim Versuche einen schwebenden Sektor zu lesen ja keine Daten sondern einen Fehler zurück.
 

kecax

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
7
Hallo,

solange die defekte Festplatte angeschlossen ist, hatte ich kein Glück mit Windows. Egal ob auf neue Festplatte installiert oder CD, beim Logo steht es oder hängt sich auf.

Ich habe jetzt die Windows neu installiert ohne die defekte Festplatte und die Partition wieder aufgespielt die ich noch retten konnte. Die Windowspartition konnte ich nicht mehr aufspielen. Aber das System läuft jetzt wieder, und die Daten die Weg sind, sind halt nun weg. (Wenn ich die defekte Festplatte wieder anhänge, das gleiche Problem.)

Trotzdem danke für die Hilfe.

Lg
 
Anzeige
Top