dell 1530 display, gut oder eher nicht

pmei

Newbie
Registriert
Feb. 2008
Beiträge
4
Guten Abend,

ich hatte überlegt das Dell 1530 zu kaufen - nur leider hat das ja ein recht spiegelndes Display.

Stört das wirklich so sehr wie immer gesagt wird oder gewöhnt man sich daran?

Wer hat mit dem Gerät Erfahrung?

Besten Dank!

Gruss
 
Musst du ganz klar selbst herausfinden.

Für die Augen ist matt in jedem Fall besser. Die Arbeitsplatzverordnung untersagt z. B. spiegelnde Displays am Arbeitsplatz. Die Farben sind unnatürlich grell, aber genau das mögen widerum viele.
 
gibt es bei dell denn auch matte Displays?

Ich denke das es mich eher nerven würde!

Gruss P
 
also es kann schon stören, gerade bei tageslicht und fenster im rücken,
ansonsten haben die glare-displays ja auch ihre vorteile
 
Habe selbst ein Vostro 1500 mit WSXGA+ Auflösung, welche es nur gespiegelt gibt. Unverspiegelt ist bei Dell lediglich das Standarddisplay mit WXGA (1280*800) zu haben.

Ich persönlich habe überhaupt keine Probleme mit dem spiegelnden Display und war überrascht wie wenig es im Betrieb überhaupt auffällt. Dieser Punkt wird imho etwas überbewertet. Am Besten selber mal eine Weile an so einem TFT arbeiten, bevor man die Machart kategorisch ausschließt....
 
Habe das NB seit gestern und ich kann nur sagen, das Display ist spitze. Seit dem 18.01 werden bei den 1440x900-Versionen (imho die optimale Auflösung bei 15,4") ausschließlich hervorragende LG-Panels verbaut. War bezüglich "Glare" auch erst skeptisch, aber selbst mit einem Fenster im Rücken hat es mich noch nicht sonderlich gestört. Im Gegenteil, kräftige Farben, Helligkeit und Kontrast sind erstklassig, die Blickwinkelabhängigkeit ist verhältnismäßig gut. Würde das Display in etwa mit dem Display des MacBook Pro (egal ob matt oder glänzend) auf eine Stufe stellen (dabei meine ich auch jene mit gutem LG-Panel und nicht die AUO-Dinger).

Bin von dem 1530 bis jetzt durchweg begeistert, nur die Lautsprecher sind nix (typische Notebook-Quäker halt) und das Netzkabel ist für meine Begriffe auch etwas zu kurz geraten.

P.S.: Übrigens habe ich die "Tageslicht-Tauglichkeit" auch schon getestet, im Vergleich zu meinem matten Acer-NB habe ich im Freien "wesentlich" mehr erkennen können. Also matt ist nicht gleich matt und glare nicht gleich glare. ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zurück
Oben