News Dell UP3221Q: 10-Bit-Display mit 2.000 Mini-LEDs startet für 4.499 Euro

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.719

M1ximili1n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
264
Die Inflation im IT-Sektor verläuft signifikant dynamischer :freak:
 

autoshot

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.318
Welchen Farbraum deckt der UP3221Q ab?
 

NighteeeeeY

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.703

Thukydides

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.191
Dieser Monitor ist genau der den ich will, nur noch mit 144 oder 240 HZ.

Dann wäre der perfekt!

Ich habe beschlossen das mein nächster Monitor mindestens 4K kann (16:9 oder 21:9), ein natives 10 Bit Panel hat, 144 oder besser 240 HZ und HDR1000.

Das sind die wesentlichen merkmale, die einen tollen Monitor ausmachen!
 

MGFirewater

Ensign
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
194
Traum-Bildschirm, so was finde ich viele interessanter als ständig höhere hz Werte
 

Coca_Cola

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
10.162
Interessante Technik und Daten, jedoch würde ich nicht so viel Geld fürn Dell ausgeben, meistens stimmt dafür die Qualität nicht.
 

B3nutzer

Ensign
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
180
Mini LED =! Micro LED.

Für den Preis würde man eigentlich schon bald mal letzteres erwarten.
Micro LEDs mit selbstleuchtenden Pixeln als Alternative zum OLED soll endlich mal kommen.

Der Mini LED Bildschirm ist doch bestenfalls auch nur für Filme und Spiele zu gebrauchen. Am Desktop gibts dann wieder Halo effekte wegen der Dimmingzonen. Das ist doch Mist.


Bin mal gespannt, ob der Monitor auch blb und ips glow hat.

Bei dem Preis muss das Ding absolut perfekt sein.
Der Glow ist technisch bedingt eine Eigenschaft von IPS, genauso wie das Gamma Shifting beim TN Panel.
IPS hat halt quasi "Gammashifting" bei schwarzen Bild. Da kannst du noch so sauber fertigen, das geht nicht weg.

Einzig die Lichthöfe liegen an der Fertigungstoleranz. Wobei diese bei den meisten IPS gar nicht so das Problem sind. Das leuchten in den Ecken ist tatsächlich fast immer "nur" der Glow. und der wandert eben je nach Betrachtungswinkel übers Bild und wandert halt bei normaler Sitzposition immer genau in die Ecken. Damit wird man bei IPS immer leben müssen.
 

J_RN

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
65
Schade, dass er nur 60Hz kann. Gerade im professionellen Bereich machen 144Hz+ das Arbeiten angenehmer. Das Zeichnen auf einem Grafiktablet (zb. Wacom) fühl sich dann deutlich natürlicher an - und auch in CAD/CAS merkt man es.
 

M1ximili1n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
264
Dieser Monitor ist genau der den ich will, nur noch mit 144 oder 240 HZ.

Dann wäre der perfekt!

Ich habe beschlossen das mein nächster Monitor mindestens 4K kann (16:9 oder 21:9), ein natives 10 Bit Panel hat, 144 oder besser 240 HZ und HDR1000.

Das sind die wesentlichen merkmale, die einen tollen Monitor ausmachen!
Für mich ebenfalls, nur leider ist das P/L nun völlig surreal! 4500€ ist fernab jeder Realität (Ein moderner Samsum Q-Led 4K 65 zoll kostet etwa die Hälfte) und irgendwie driftet der Monitormarkt in eine eigene preisliche Welt! In 3 Jahren sind Highend-Modelle somit um 200% teurer geworden (UP2718Q)... Nehmen wir mal an, ich kaufte zu meinem Aufrüstungswunsch (evtl. 4950X+3090) noch so einen Monitor bin ich mit Peripherie bei roundabout 7000€.... ferner spielte ich dann (aktuell tue ich das auch) zu etwa 75-80 SDR Spiele, welche zudem die Super-Hardware nicht auslasten (Stellaris im endgame würde gar langsam laufen).....
 

Somerset

Bisher: Notch
Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
863
Es ist echt weder fair noch richtig diesen Monitor mit normalen Consumer und "Gamer" Monitoren zu vergleichen. Das ist hier mehr ein Werkzeug für Leute die damit ihr Geld verdienen. Dementsprechend ist der Preis normal.

Ob das P/L passt kann ich aus meiner Erfahrung einfach nicht sagen. Ich persönlich hätte gerne die HUB Möglichkeiten auch in einem normalen Screen. Das wäre mir entspannt 100€ bis 150€ wert.
 

douron

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.248

Chismon

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
5.311
... genau der den ich will, nur noch mit 144 oder 240 HZ.
Dann wäre der perfekt!
Ich habe beschlossen das mein nächster Monitor mindestens 4K kann (16:9 oder 21:9), ein natives 10 Bit Panel hat, 144 oder besser 240 HZ und HDR1000.
Das sind die wesentlichen merkmale, die einen tollen Monitor ausmachen!
Das ist ein (Dell Ultrasharp Premium Farb-) Monitor fuer Grafiker und andere die hoechste Bildqualitaet und -authentizitaet suchen und nicht fuer Gamer, so gesehen sind die hohen Herzzahlen da eher irrelevant und werden wohl nicht in absehbarer Zeit kommen ;).
 

M1ximili1n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
264
Die Specs des leider nie in den Handel gekommenen UP3017Q von Dell waren vor 4 Jahren deutlich spannender. Deutlich höheres Kontrastverhältnis, 120Hz, 0,1ms..

https://www.computerbase.de/2016-01/dell-up3017q-oled-monitor-debuet-mit-0.1-ms-400.000-1-und-uhd/
OLED ist leider untauglich für den Desktop-Betrieb, aber stimmt schon: Der Kontrast und insbesondere der Schwarzwert ist bisher unübertroffen. Mit Mini-LED ist man, abgesehen von den bisherigen Preisen, auf einem guten Weg. Helligkeit ist zudem deutlich höher als die eines jeden OLED, was ein intensives HDR-Erlebnis ermöglicht.
 
Top