Der Retro-Hardware Bilderthread

andi_sco

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
2.784
Zuletzt bearbeitet:

286/16_PS

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
43
Hallo, kurz noch eben für heute:

Riva 128, ein bisschen was konnte die schon. Habe ich irgendwann mal auf dem Flohmarkt gekauft, viel mehr weiß ich dazu nicht. 3D Mark 2000 Hubschrauber so bis zur Hälfte ungefähr.

Die Stingray ist glaube ich eine Voodoo Rush-Karte. 2D-Teil, Voodoo Huckepack-Platine, aber alles über einen Treiber gesteuert. Teuer, langsam und verzwickte Treiber. Hat sich damals nicht durchgesetzt.
Das Ding habe ich aber ewig nicht ausprobiert.

fx5900.jpg


Nach einer MSI 5900 Ultra habe ich lange gesucht, war mein Wunschteil der frühen Nuller Jahre, aber damals zu teuer. Es wurde dann, geduldig gewartet, die 6600 GT. Hier kommt die letztes Jahr gekaufte 5900 in den völlig zugebauten Retro-Bastelcomputer.
Pentium3 1GHz, ASUS CUSL 2-C-Platine. Funktioniert alles noch gut. Half-Life 2 kann man gerade so spielen damit. Sehr leise, die MSI-Karte. Kann man von der Kreissägen-SCSI-Platte nicht gerade sagen.
Ergänzung ()

Dem Tonband geht es nach einer kleinen Kondensator-Kur wieder gut. Hier der Zustand vorher.
Baujahr 1961, robuste Technik, da kann man noch selbst reparieren

JurassicParkTechnik.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Twostone

Captain
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
3.193
Die IBM DNES kenn ich, die waren wirklich laut (und nicht sonderlich schnell). Dafür konnte man damit auch während des laufenden Betriebes Fußball spielen. Die hielten ewig, ideal für etwas rauhere Umgebungen.
 

kryzs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
501
@andi_sco, ist ausgegraben ☺ aber funktioniert nicht mehr, etliche Umzüge und Transporte + feuchte Keller in München haben ihm den Rest gegeben, bin gerade dabei Teile zu beschaffen, ein defektes Gerät hab ich in der Bucht erstanden, Daumen-drücken das nicht das kaputt ist was ich brauche. Hoffe in einer Woche weiß ich mehr.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.375
...
Bei deinem Avatar musste ich doch mal im Keller kramen, da war doch was ...
3 CDs für die alten DOOM-Teile. Da war dann ja eine Menge Platz für unzählige WAD-Dateien. :evillol:

...
Hier die 6800 Ultra im G5. Man hört sie schon surren, aber es geht einigermaßen.
...
mir geht es um den Spaß daran und darum, alte Technik nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
Geht mir genauso. Ich freue mich jedesmal über solche Bilder und würde gerne mehr davon sehn. 😀
Besonders vom G5. Ich war nie ein Apple-Fan, aber die alten "Cheese Grater"-PowerMacs waren und sind meiner Meinung nach außen und besonders von innen die bestaussehensten und durchdachtesten PCs/Workstations aller Zeiten. 😍
 

286/16_PS

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
43
Guten Morgen, habe heute noch etwas Zeit...
zum G5, habe ihn mir günstig gekauft (2x1,8GHz, 2005), um mir die Technik mal genauer anzusehen. Eine wahrlich beeindruckende Kiste, aufs Allerfeinste gut verarbeitet, das Luftstrom-Management und die Zugänglichkeit sind hervorragend, normale PCs sind Gurken im Vergleich dazu. Von der technischen Entwicklung ist der G5 aber völlig überrollt worden, ein schnaufendes Dampfross nur noch. OSX Tiger oder Leopard laufen noch, TenFour Fox ist ein Firefox-Ableger, der noch von Enthusiasten auf dem neuesten Stand gehalten wird, um mit dem G5 noch halbwegs sicher in Internet gehen zu können. Man merkt aber, wie er sich damit schwertut.
Wenn ich Bilder finde, poste ich welche, zum Zerlegen habe ich jetzt leider keine Zeit.

Hier in den Grabschkisten habe ich auf die Schnelle noch ein paar Sachen gefunden,
meine aller-allererste VGA-Karte, die war im Vobis Kompakt Serie III 286/16, den gab es 1991 für 1,800 Mark.
Der Einfachheit halber habe damals bei Vobis gekauft, allerdings waren die Verkäufer unglaublich
arrogant, sie ließen sich nur ungern dazu herab, mir Unwissendem etwas zu verkaufen, geschweige denn etwas zu erklären. Vorteil: "Wartet nur Leute, ich schaffe mir das Wissen selbst drauf", das war ab da mein Motto.
Als Bastler und Schrauber war das gar nicht so schwierig.
Die VGA-Karte hatte 256 MB Speicher und war in der Lage, 640x480 auf einem 14 Zoll-Bullaugen Monitor flimmerreich darzustellen. Mein erstes selbstgekauftes Spiel, Larry 3, war beim Sidescrolling trotzdem eine Diaschau.
Erste VGA Karte.jpg

Zunächst dachte ich, das muss so, aber schon die nächste Grafikkarte konnte es besser.
Ab da ging das mit dem Grafikkarten-Gekaufe los. Hier die Nr. 2, alle Angaben nur ungefähr, lange her alles:

Cirrus.jpg


Der erste große Aufrüstschritt war dieses Schätzchen hier, ein zu der Zeit ganz schön flinker AMD 386/40.
Kam mir nach dem 286/16 vor wie eine Rakete.

AMD 386-40.jpg

Auf dem Klebi steht ok, 8/98. Den fiesen NiCd- Akku hatte ich schon damals beim Ausmustern abgeknipst.
Kann gut sein, dass das Ding noch funktioniert. Einen Coprofessor hätte ich auch noch dafür in der Prozessoren-
Zigarrenkiste. DOOM habe ich damit spielen können, das schaffte er gerade so.

Dann kam ein VESA-Local-Bus 486er, Fotos folgen, wenn ich das Board, den Controller und die SPEA-Vega
Grafikkarte gefunden habe. '94 war das.
Dann kam aber auch schon PCI!

Intel PCI.jpg


Auch der erste Pentium war eine Offenbarung, ein Pentium 75 wars, den Goldkäppchen-Originalpentium 60
mit dem Rechenfehler habe ich mir interessenhalber später mal gekauft.
1998 wollte ich Schnelleres, aber bezahlbar musste es sein. Bin extra zu Atelco nach Bochum gefahren, dummerweise war dort der schöne neue K6 gerade ausverkauft, einen K5 hatten sie noch. In der Ungeduld habe ich den gekauft, der war aber doch ziemlich lahm, den K6 habe ich dann später nachgekauft.

K5.jpg


Von dem Board habe ich 2 Stück, dieses hier lag nach dem Flohmarkt in den Hüchten, irgend ein Idiot hatte es einfach in die Botanik geworfen, zu faul. es wieder mit nach Hause zu nehmen.
Funktioniert bestimmt immer noch. Es lockten damals schon die neuen PS2-Speicherbänke: "Feeeed meee".
Fortsetzung folgt.

Ach hier noch etwas Aktuelles: Habe mir für mein altersgeplagtes Knie eine Kniewärmer-Raumheizung gegönnt.
Den Auslass-Schlitz vom Tower in Position stellen, herrlich, immer schön warm, ähnlich wie damals das Fußwärmer-Netzteil vom C64.

GTX 480, wollte sehen, ob die wirklich so laut und warm ist, wie überall gemunkelt wurde. Antwort: Ja.

GTX 480 Thermi.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Stratotanker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
492
Geiles Zeug dabei. Wenn ich mehr Platz hätte, würde ich defintiv ein PC Teile Messi werden. Aber gestern hat es die GTX660 meiner Tochter gehimmelt und da konnte Papa schnell aus dem Keller eine Radeon 7770 holen, damit ihre Kiste wieder einsatzbereit ist.
 

286/16_PS

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
43
stimmt, Kilobyte waren es (oder sind es immer noch). Der Ausdruck "Kilobyte" ist aber auch so ungeläufig geworden, ich vertue mich schon ab und zu mal. Objekt der Begierde war schnell eine 1MB-Karte, dann eine 4MB, es war glaube ich eine S3 Trio 32, die dann 1998 durch den "Diamond Monster 3d II" Nachbrenner befeuert wurde. "Unreal" sah damit wirklich klasse aus. Fotos kommen, wenn ich Zeit habe.
Ich habe mir schon länger vorgenommen, mal so eine Art Inventur zu machen und mal zu schauen was sich alles
noch findet. Schaun wir mal. Richtig oberseltene Sachen sind aber wenige dabei.
Ergänzung ()

Da ist noch ein Karton Seltenes:
EWS 64 Front.jpg
EWS 64 Rück.jpg
EWS-Karten.jpg
EWS-Karten Rück.jpg


Der EWS 64 XL lag ein Gutschein für einen mehrwöchigen Fortbildungslehrgang "Zertifizierter IRQ und DMA- Jockey" bei, bis man die ans Laufen bekommen hat, war unglaublich viel Gefummele und Feintuning nötig.
Vom Klang her aber schon beeindruckend. Es musste aber die Version 1.2 sein, die ältere hatte Zicken. Die 64-S war das Sparmodell und hatte gravierende Nachteile, müsste man mal nachsehen welche das waren, ich weiß nicht mehr genau.

Eine Nummer einfacher klang es aber auch schon ganz gut:
Guillemot.jpg


Was ich heutzutage vermisse sind die bösen Männchen, die immer auf den Verpackungen oder Grafikkarten zu sehen waren. Das war doch herrlich kreativer Schwachsinn, Zyklopen, tiefgefrorene Spitzohren, Glubschaugen, Gehörnte, männerfressende Amazonen, bereit, IHN mit dem gezückten Schwert abzuschneiden...
Alles nüchterner heute, schade
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer_One

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
51
Wenn man einmal die Soundkarten von Creative von "damals" und heute vergleicht.
Da wird einem schlecht wenn man das sieht.
Mit und nach der X-Fi ging es nur noch Bergab.
Ich habe bis vor 4 Jahren eine Audigy 2 ZS verwendet. Der Sound ist so verschieden, wenn man die Richtigen Lautsprecher oder Kopfhörer hat.
Meine Kollegen wollten es mir nie glauben bis ich den Vergleich geliefert habe.
Selbst einige (so ziemlich alle) Onboard Sondlösungen sind Grotten schlecht....
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.375
Heute sind Soundkarten doch nur noch bessere Digital-Analog-Wandler. Ehrlich gesagt bin ich deshalb inzwischen auch mit gutem Onboardsound zufrieden.

Früher, als die Soundkarten noch selbst Töne erzeugten (FM-Synthese) oder zumindest aus Samples zusammenstellten (Wavetable), kam es noch viel mehr auf die Sound-Hardware an.

Heute müssen doch eigentlich nur noch halbwegs gute Komponenten verwendet und vernünftig abgeschirmt werden und alles ist im Lot. Jedenfalls für Leute wie mich, die keine goldenen Hörknorpel haben. Für mich tut der Realtek 1220-Sound von meinem neuen ASUS-Board zusammen mit einer kleinen 5.1-Surroundanlage einen mehr als ausreichenden Job. 🙂

Wenn ich da an die alten Zustände zurückdenke, als ich mich mit 8-Bit-Mono-Sound aus quäkenden TV-Lautsprechern oder später passiven Stereo-Brüllwürfeln, helfen nur noch eine dicke Nostalgiebrille bzw. Nostalgie-"Ohrenschoner". 😉
 

Psycho-Dad

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23
Auf der EWS Eierlegenden WollmilchSau steht was lustiges auf der Platine: Please: Read The Fucking Manual. Midis klingen auf der Karte aber wirklich Saugut. SoundCanvas und DB50XG Soundfont sei dank. Tolle Karte :daumen:
E: es steht ja auch auf der Maestro.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer_One

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
51
Am WE wenn ich zeit habe werde ich den P 3 550Mhz gegen den ( ich hoffe noch vorhandenen) P3 700MHz austauschen.
Die Terratec Karte wird dann auch gehen eine Audigy 2 oder die ZS eingetauscht.
!! Und ganz Wichtig!! Gehäuse aufräumen.
Ergänzung ()

2 alte PCI Karten habe ich auch noch rumliegen. Diese sollten sogar noch funktionieren.
 

Anhänge

Top