Der Teufel (VT 11) in mir

Cordis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
85
Hallo meine Damen und Herren,

ich komme sofort zum Thema, und zwar will ich meine alten billigen PC Lautsprecher weg werfen und mir was neues kaufen.
Ich dachte da an den Teufel:evillol: http://www.amazon.de/Teufel-VT-Preiswerte-Regal-Lautsprecher-Stereo-Klasse/dp/B00652JCDS/ref=sr_1_4?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1379010258&sr=1-4#productDescription
den es schon für 99,99 € gibt. (Mein Budget ca. 150 €)

Warum ich neue Lautsprecher brauche?
Ich höre gerne Musik an meinen PC, und war bis jetzt immer mit mein guten Headset zufrieden, doch auf dauer schmerzen mir die Ohren:(

Die Frage ist, sind die Teufel Lautsprecher gut? Wie schließe ich die an den PC bzw. braucht man noch irgend ein Kabel oder sonst was, um die Lautsprecher "Musik bereit" zu machen.
Ich bin ein Neuling auf den Gebiet, und kenne mich mit den ganzen Kabeln und Anschlüssen gar nicht aus.
Deswegen wende ich mich an die Profis und hoffe wir finden eine Lösung:)

Falls Ihr noch mehr Informationen braucht, schreibt es hier rein

Gruß Cordis
 

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.261
Bei 150€ Budget würde ich direkt zu den Microlab Solo 6C greifen ODER aber Gebrauchtkauf in Betracht ziehen. Kommt halt alles dadrauf an, wie viel Platz dir zur Verfügung steht.
 

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Falls Ihr noch mehr Informationen braucht, schreibt es hier rein.
Bevor man über besser, schlechter philosophiert ist das eine sehr anständige Formulierung, danke. Ich darf davon ausgehen das keine Wunderwaffe gesucht wird, sondern eine möglichst preiswerte aber doch anständige Lösung. Wieviel Platz hast du auf dem Tisch, sitzt du ausschließlich im Nahfeld? Eine Skizze vom Raum und der angedachten Aufstellung der Lautsprecher wäre hilfreich.

Grundlegendes, die Teufel sind passive Lautsprecherboxen, du benötigst dafür also noch einen Verstärker.
 

Mazze76

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
660
Die VT11 sind in der Tat recht gute Speaker für den Preis.
Sind auch tatsächlich aus Holz statt Plastik.
Allerdings gehen sie nicht besonders tief. D.h: Um Musik, welcher Richtung auch immer, ein wenig geniessen zu können, sollten sie von einem Subwoofer unterstützt werden. Ohne Sub fehlt eben der Tiefgang und sie klingen wie ein besseres "Kofferradio" (Den Begriff Ghettoblaster wollt ih bewusst nicht verwenden)
Die gibts übrigens regelmäßig irgendwo für 77,-€ das Paar.
Einen Verstärker brauchst du aber auf jeden Fall noch da sie nicht aktiv sind. Direkt an den PC anschliessen geht also nicht.

Was hörst du denn für Musik und was ist dir wichtig ? Bassorgien oder eher vernünftiger Stereosound ?
Beides wäre nur mit Subwoofer möglich, oder bei Gebrauchtkauf.
Gebrauchtkauf heisst übrigens nicht immer gleich 80er Jahre kackbraune Pornospeaker. Genauso wie gebraucht nicht gleich schlechter, veraltet oder sonstwas heisst.
Selbst die VT11 kriegst du evtl. für 'nen Fuffi gebraucht. Solange gibts die ja noch nicht ...
Ich hab hier selbst gebrauchte Speaker und Verstärker zu stehen die 20 jahre alt sind für insgesamt 87,-€. Na ok, die Couplerbridge musst ich noch für 'nen Zehner kaufen ...
Wenns dennoch neu sein soll, dann sind die VT11 ok. Aber wiegesagt, da fehlt noch der Verstärker und sicher auch der Sub
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.840

Cordis

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
85
@Vossten

Also die sehen auf den ersten Blick ganz gut aus. Ich werde mich morgen da etwas mehr informieren.

@Zwenner

Geplant hab ich sie neben meinen Desktop zu stellen (einen Rechts und den anderen Links) und Sitzen werde ich davor oder auf der Couch 1,5 meter weiter Rechts von PC.
Ich habe ein etwa 30 qm Zimmer, also eig. genug Platz. Kann mir auch vorstellen ein Wandregal zu kaufen um die besser unter zubringen.

@Mazze76

Also wenn ich alles richtig verstanden habe, kann man die nicht einfach an PC anschließen.
Mir ist schon wichtig das Bass und ein vernünftiger Sound vorhanden ist, aber ein Gebraucht kauf, hmm ich bin da etwas skeptisch. Auch wenn es Günstig ist, weis ich nicht ob die wirklich gut sind und falls nicht wie es dann mit der Rückgabe aussieht. Lieber neue, da fühl ich mich besser und kann die zurückschicken, falls es mir nicht passt.
Verstärker und Subwoofer mit meinen Budget? Dazu schreib ich morgen noch was. Muss morgen früh aufstehen, brauche mein Schlaf

Ich danke allen für die hilfreichen Argumente.

Bis morgen
 

Mazze76

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
660
@Mazze76

Also wenn ich alles richtig verstanden habe, kann man die nicht einfach an PC anschließen.
Mir ist schon wichtig das Bass und ein vernünftiger Sound vorhanden ist, aber ein Gebraucht kauf, hmm ich bin da etwas skeptisch. Auch wenn es Günstig ist, weis ich nicht ob die wirklich gut sind und falls nicht wie es dann mit der Rückgabe aussieht. Lieber neue, da fühl ich mich besser und kann die zurückschicken, falls es mir nicht passt.
Verstärker und Subwoofer mit meinen Budget? Dazu schreib ich morgen noch was. Muss morgen früh aufstehen, brauche mein Schlaf
Richtig, der PC hat nur die Audioausgänge, aber keinen Verstärker integriert.
Bei gepflegten gebrauchten Lautsprechern brauchst du dir eigentlich keine Sorgen machen. Die halten gut und gerne 20-30 Jahre.
Nur ist es da eben wie bei Autos ... einmal auf der Strasse, verringert sich der Wert enorm, ohne grossen bzw. garkeinen Qualitätsverlust.
Lautsprecher sollte man auch immer, egal ob neu oder gebraucht, probehören.
Ist z.B. wie bei Autos. Du kaufst dir ja nicht irgendein Auto weil es toll aussieht (ok, manche tun das), sondern willst dich vermutlich sicher fühlen, es soll sich eben gut fahren lassen usw.
Wenn du gebrauchte Lautsprecher, wo auch immer, ins Auge gefasst hast, dann schreib den Verkäufer an ob du sie dir anschauen und vor Allem anhören kannst. Gibt kaum jemanden der das ablehnt. Falls doch, sei es nur aus zeitlichen Gründen, dann lässt du halt die Finger davon.
Verstärker und Sub zu deinem Buget wird schwer, ja. Darum der Gebrauchtvorschlag.
Wenn es neu sein soll, was auch verstehen kann, dann bliebe dir bei 150,-€ im Prinzip nur ein fertiges PC-System, da du ja auf Bass nicht verzichten willst.

Denk aber immer dran was ich zu den Autos schrieb .... ;)
Man kann dir hier sonstwas empfehlen... gefallen muss es DIR!
und dazu musst du dann auch evtl. etwas Zeit aufbringen um selbst zu vergleichen
 

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.261
Die Rückgabe ist immer ein Argument, wie gesagt, bei Neukauf dürften in dem Preissegment die Microlab Solo 6C/7C/3C die Wohl beste Wahl sein, je nachdem wie viel du ausgeben kannst.
Ich hatte die Solo 7C z.B. hier und hab sie gegen ein Pärchen gebrauchte Arcus TS 450 getauscht - Es ist um Welten besserer Klang, noch dazu sagt mir die Optik wesentlich mehr zu. Und die hab ich gebraucht für 100€ das Paar bekommen.
Die haben meiner Meinung nach noch GERADE SO Maße, dass sie auf den Schreibtisch könnten.
Bei solchen Lautsprechern musst du dir wegen Garantie z.B. auch keine Sorge machen - die sind 30 Jahre alt und wenn man sie ordentlich behandelt, halten die auch noch weitere 30. ;)
 

Cordis

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
85
Also ich trau euch schon zu, dass die gebrauchten wesentlich besser sein können als neue in der Preisklasse.
Muss aber sagen, dass ich als Neuling da eher etwas schiss habe mir solche Lautsprecher anzuschaffen.
Meine Ohren sind bestimmt nicht mehr so empfindlich, um wirklich den unterschied zwischen guten und schlechten zu erkennen:D

Aber mich haben die Microlab SOLO6C schon überzeugt, auch das Video auf der Mircolab Homepage war informativ und ansprechend.
Und für 134,85 € http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias=aps&field-keywords=Microlab SOLO6C überschreiten die nicht mein Budget.

Ich danke euch alle für eure Hilfe, werde demnächst hier noch ein kurzes Feedback über die Lautsprecher geben.

Gruß Cordis
 
Top