Desktop-PC mit Problemen

ManBla

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
336
Hallo zusammen!

Ich habe einen in die Jahre gekommenen PC:
Acer Aspire M3920 PT.SFTE2.056
Intel Core i7-2600
NVIDIA Geforce GT545
8 GB RAM

2 Probleme beschäftigen mich immer mehr:

1. SystemBoot (per F12 nach dem Beep)
Wenn ich dort eine Einstellung ändere, dann ESC drücke,
sollte der Rechner neu starten.
Doch er rührt sich nicht mehr. Ich muss den Hauptschalter drücken
und den Rechner ausschalten.
Manchmal sind die Änderungen wirksam, manchmal aber auch nicht.

2. Herunterfahren funktioniert nicht mehr
Egal welches Betriebssystem ich nutze - ob Windows10 oder jede beliebige Linux-Distribution -
es geht nur noch mit "reboot" - und sobald "Beep" ertönt - ausschalten des PCs.

Diese beiden Punkte machen mir zu schaffen.
Denn wenn ich das richtig verstehe, wird Windows10 damit nicht korrekt heruntergefahren,
sondern nur in einen Schlaf umgestellt.
Wenn ich nun zB Mageia6.1 installieren will, geht das nicht, weil der Installer
die Windows-Partition nicht mounten kann (diese liegt auf einer SSD).

Im Mageia-Forum hat man mir das so geschrieben: Schlaf-Modus von Windows,
daher kein Mounten möglich.
(Warum Mageia überhaupt Windows mounten will, sei mal dahingestellt).

Meine Frage zu diesen beiden Problemen:
Ist es sinnvoll, mit diesen Problemen einfach weiterzuarbeiten oder ist es eher angebracht,
einen neuen PC anzuschaffen?

Klar: es ist meine Entscheidung, aber die Frage ist, ob das eher zu empfehlen ist
oder nicht.

Danke im voraus für Tipps.

Einen schönen 1. Advents-Sonntag und Gruß
Manfred
 

Jossy82

Ensign
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
222
Netzteil gegen ein Markengerät mit nochmal +50 Watt mehr reinbauen, Mainboard-Batterie austauschen (die Knopfzelle, sollte cr2032 sein) und bei der Gelegenheit überall mal die Wärmeleitpaste erneuern und allgemein die Kühlkörper reinigen. Vielleicht auch, wenn es keine zerstörende Arbeit ist, die Kühlkörper des Mainboards entfernen und neue Wärmeleitpads auftun und wo es möglich ist direkt durch Paste ersetzen.

Und wenn dass nichts hilft und auch eine komplette frische Neuinstallation von Windows mit vorherigem formatieren der Systemplatte ist es wohl das Mainboard. Könnte auch die Platte sein aber eher das Mainboard.
 

ManBla

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
336
Ganz herzlichen Dank für eure Statements.
Ich werde meinen Sohn bitten, sich einmal mit diesen Punkten zu beschäftigen.
Er hat sich selbst einen PC zusammengebaut, kennt sich also ganz gut aus.
Hat nur wenig Zeit, daher konnte ich ihn bisher dazu kaum befragen und wende mich
daher an euch hier.

Vielleicht bekommen wir es ja hin.
Ich schreibe das hier gerade von Fedora28 aus, das neben Windows10 auf dieser SSD installiert ist
und wunderbar funktioniert.
Vor allem der Bootprozess ist deutlich schneller als von der HDD.

Gruß
Manfred
 

ManBla

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
336
So, mein Sohn hat einige Hardware-Teile zusammengestellt und geschaut, was das kostet.
Dann hat er einen kompletten PC mit genau den Teilen, die er ausgesucht hatte, gefunden,
und den bestellen wir nun, hoffen, daß er noch vor Weihnachten eintrifft.
Dann werden die Probleme mit dem alten PC der Vergangenheit angehören.

Trotzdem noch einmal danke für eure Teilnahme an dem Thread.

Gruß
Manfred
 
Top