News Diablo 3: Vierte Schwierigkeitsstufe „Inferno“, Konsolenpläne konkret

jambogil

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
31
Also ich finde es einfach nur wichtig, dass das Spiel selbst toll wird - man kann sich über den Item-Markt, ne Konsolenkonvertierung oder auch Onlinezwang aufregen, aber was mich wirklich aufregen würde, wäre die Tatsache, dass das Spiel eintönig wird oder die Wahlmöglichkeiten letztlich zu klein ausfallen...
 

Shalva

Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.473
Eine weitere Neuigkeit betrifft die schon lange vermutete Umsetzung einer Konsolenversion von Diablo 3.
Wenn ich sowas höre......... Diablo3 für Konsole. Zum kotzen sowas.......

Ich habe ja nichts dagegen wenn Leute versuchen mehr Geld aus einem Produkt ras zu holen aber ergend wann wirds einfach nur lächerlich.
 
T

techneck

Gast
Landknecht: Im großen und ganzen kann mal alle Threads mit dem hier abschließen
Ach! das Zuckerbrot/Peitsche prinzip. Blizzard hat für uns schon soviel getan, da tun die paar A..tritte auch nicht mehr weh.

Ich seh das anders, du kannst mich noch so oft zum Essen eingeladen haben, wenn ich dich mit meiner Frau im Bett erwische ist die Freundschaft vorbei!
 

Konti

Banned
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6.421
Bei Diablo 3 scheint es aber gar nicht mehr nötig zu sein eine spezielle Konsolenversion zu entwickeln. Somit ist die Kritik durchaus berechtigt, da Diablo 3 von vorne rein so entwickelt wurde dass es Portfähig ist.
Wenn du uns jetzt noch erklären würdest, wie du darauf kommst ... :rolleyes:



Ich find's echt lächerlich, wie sich hier Leute über Dinge aufregen, über die sie garnichts wissen. Das ist dann immer dieses "aus Prinzip"-Nachgelaber von Leuten, die scheinbar nicht in der Lage sind, zu differenzieren.
 

Eisenp3lz

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
755
Bitte nicht für die Konsole!!! So ein Spiel MUSS für den PC entwickelt werden ... hoffentlich macht Blizzard damit nicht einen super Titel kaputt.

Man kann nur hoffen ...
 

Hancoque

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
37
Zitat von techneck:
Onlinezwang für ein SINGLEPlayergame, Goldfarming damit auch jedes deppenpixel noch verdoldet wird, für wie blöd halten die uns?
Diablo ist nur am Rande eine Singleplayer-Spiel. Spätestens mit Diablo 2 war der Singleplayer-Modus nur noch Beiwerk. Die Leute, die Diablo einmal alleine bis zum Abspann spielen, sind definitiv nicht repräsentativ. Die können sich dann einmal aufregen, dass sie online sein müssen; alle anderen spielen eh im Internet.
 

Konti

Banned
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6.421
Seh ich ebenso ... ich kannte damals keinen, der D2 noch offline gespielt hat. Selbst wenn man alleine spielte, dann trotzdem im BNet ... so im Singleplayer sammeln, wo man's sich auch einfach cheaten könnte, und wo man sich dadurch auch nicht "profilieren" kann, ist doch langweilig.

Es mag ein paar Leute geben, die das Game wirklich eher für "einmal durch, Story gucken, ein bisschen metzeln und gut" haben wollen. Die können sich dann von mir aus darüber ärgern ... alle anderen sollen doch bitte so ehrlich sein und zugeben, daß sie sich eh keinen Offline-Charakter erstellt hätten.
 

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
Wenn du uns jetzt noch erklären würdest, wie du darauf kommst ...
Haben wir doch vorher schon durchgekaut. Er sieht das genau so wie ich.
Auto Skillung -> max. Casual also auf Konsoleros ausgelegt
Auto Attribute -> max. Casual max. auf Konsole ausgelegt
Max. 4 Begleiter -> typisch Konsolen Port der von Anfang an so geplant war
Geld AH -> Konsoleros zahlen sehr viel für DLC und sind auch sonst bereit sehr viel Geld in Software zu investieren, könnte man auch als Anreiz aufzählen, ist aber wohl eher für alle Platformen gedacht.
-> so wie es aktuell ausschaut könnten Konsolen Spieler und PC spieler ohne irgend welche Unterschiede zusammen spielen. Beide Systeme müssten sich gleichwertig spielen. Auch ein Indiz das das Game von Anfang an darauf ausgelegt war.

Und wie war das mit dem anderen Diablo III das 2005 eingestellt wurde, als die neuen Konsolen vorgestellt wurden?



Übrigens wird ja keiner gezwungen 6-8 Begleiter mitzunehmen, wer das nicht möchte, kann ja immer weniger mitnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

matty2580

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.317
Seh ich ebenso ... ich kannte damals keinen, der D2 noch offline gespielt hat. Selbst wenn man alleine spielte, dann trotzdem im BNet ... so im Singleplayer sammeln, wo man's sich auch einfach cheaten könnte, und wo man sich dadurch auch nicht "profilieren" kann, ist doch langweilig.
Es mag ein paar Leute geben, die das Game wirklich eher für "einmal durch, Story gucken, ein bisschen metzeln und gut" haben wollen. Die können sich dann von mir aus darüber ärgern ... alle anderen sollen doch bitte so ehrlich sein und zugeben, daß sie sich eh keinen Offline-Charakter erstellt hätten.
@Konti:
Genau zu dieser "Minderheit" gehöre ich.
Das ich nach 10 Jahren Wartezeit nun verärgert bin, kann man mir nicht übel nehmen.
In meinem Freundeskreis sind auch viele, die zu dieser "Minderheit" gehören.
Aber zum Glück habe ich ja als "Ersatz" Torchlight 2, Torchlight,Sacred, Sacred 2, Dungeon Siege 2, und D2.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.887
so im Singleplayer sammeln, wo man's sich auch einfach cheaten könnte, und wo man sich dadurch auch nicht "profilieren" kann, ist doch langweilig.
Also wenn man/du cheaten kannst, dann machst du das auch? :lol:
Im Internet konnte man auch cheaten, ich habe genug kopierte Gegenstände gesehen, PK oder Hacks, die wertvolle Gegenstände von jeder Entfernung aufsammeln konnte, bevor die Dinger auf dem Boden gelandet sind.

Das kann man überhaupt nicht beeinflussen, aber im Singleplayer kann man 100% ohne Cheats spielen und das war das Schöne daran.
Und auch ich habe mit allen Freunden zu dieser angeblichen "Minderheit" gehört, die nur offline gespielt haben. Selbstverständlich ohne Cheats. ;)
 
I

~Isamu~

Gast
muss nochmal was loswerden bezüglich der Konsolenportierung. Ich selber hab bisher auch nur auf PC gespielt und hab mir erst im März eine PS3 gekauft und als ich das erste mal Dungeon Siege III mit dem Gamepad gespielt habe (was man ja mit Diablo vom Spielprinzip absolut vergleichen kann) war ich begeistert wie wunderbar flüssig und fehlerfrei das funktionieren kann. Seit dem will ich von Maus und Tastatur in einem Action RPG nichts mehr wissen, zumal mir so manchesmal bei Diablo das Handgelenk weh tat, weil ich über stunden die Maus in der Hand hatte, das ist mit Pad weitaus entspannter. Ich bin überzeugt das die Diablo III Konsolenfassung durchaus einwandfrei werden kann.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.887
Das dir das Handgelenk weg getan hat, liegt nicht pauschal an der Maus, da kann es viele Gründe dafür geben:
- du hältst die Maus verkrampft
- du hältst die Maus schief/falsch
- du hast die falsche Maus gemacht
- du brauche eine Handballenauflage
- du brauche eine andere Sitzposition
- etc.

Es gibt genauso Menschen, die Handgelenkschmerzen von Controllern bekommen.
Deshalb wäre es falsch, wenn man die Maus im Allgemeinen schlechter redet.

Aber auch ich hasse Konsolen-Portierungen.
Solange ein Spiel auf dem PC entwickelt und auf dem PC herausgebracht wird und anschließend eine Konsolenversion für die Konsole optimiert wird, habe ich nichts dagegen.
Wenn man aber die "miserable Konsolenführung" auf den PC überträgt, dann finde ich es schlimm. So etwas kaufe ich mir grundsätzlich nicht, ganz egal ob mir das Spiel sonst gefallen würde oder nicht, die Steuerung spielt für mich unter anderem auch eine entscheidende Rolle.
 
I

~Isamu~

Gast
da muss ich dir natürlich soweit recht geben, wenn Importiert wird, dann richtig, egal wie herum, das Problem im Allgemeinen besteht aber darin, das die Hersteller versuchen, mit so wenig finanziellen Mitteln wie möglich die Importierung zu schaffen, und hier werden Fehler gemacht die mit unter ein hervorragendes Spiel sehr schlecht machen. Man sieht doch z.B. an der Call of Duty Reihe das Importierungen ohne Nachteile funktionieren, also würde das auch ohne weiteres bei anderen Spielreihen hin hauen
 

Konti

Banned
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6.421
@Kasmopaya
Google mal Radosophie.

Also wenn man/du cheaten kannst, dann machst du das auch? :lol:
Nein. Ich wollte lediglich aufzeigen, warum das Sammeln auf einem Singleplayer-Char nicht sonderlich attraktiv ist.



Naja .. ich persönlich freue mich schon drauf, Diablo3 am PC per Gamepad zu zocken. Meiner Meinung nach macht das gerade bei so einem Spiel einfach Sinn.
 

Nicie

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
762
Es natürlich total logisch, dass man das sicherlich erfolgreichste spiel in der nächsten Zeit nicht für Konsole bringt.... blizzard ist ja ein wohltatigkeitsverein und kein unternehmen mit gewinnbestreben!

aber bin mir sicher, euer Chef bezahlt euch auch nur zum spass...

wenn blizz diablo für pc und Konsolen bringt, wird es gute Chancen auf das erfolgreichste spiel aller Zeiten haben, weil die kauferschicht riesig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top