Die Herausforderung: Neues System für ~300€

Killerattacks

Lt. Junior Grade
Registriert
Feb. 2005
Beiträge
393
Hallo,

ich soll meiner Schwester einen neuen PC für so um die 300€ zusammenstellen/besorgen. Nun habe ich mir schonmal Komplettsysteme angeguckt und mir ist zB sowas hier in die Augen gefallen:

http://www.albotek.de/webshop/pd-683244858.htm

Soweit nicht schlecht für den Preis, aber das einzige womit ich mich nicht so recht anfreunden kann ist, dass das board kein PCI Express Steckplatz hat. Meine Schwester würde den Rechner auf jeden Fall um die 4 Jahre nutzen und da Windows vista noch dieses Jahr erscheint und man damit das ordentlich läuft soweit ich weiss eine DirectX 9 fähige Graka braucht, wäre AGP ja ein deutliches handicap da es dafür kaum noch (günstige) Karten gibt.

Dann habe ich mal Probehalber selber ein System zusammengestellt:

HDD Samsung Spinpoint 80Gb IDE
CPU Athlon64 3000+ 939
Ram MDT 512Mb DDR
Mainboard ASRock 939NF4G (DirectX9 Graka+7.1Sound+LAN onboard)
DVD Nonamelaufwerk
Kühler Arctic Cooling Freezer 64 pro
Gehäuse Noname mit 350W

Preis ca. 340€ im Vergleich zu den 310€ des fertigen Systems.

Jetzt weiss ich aber nicht welches ich nehmen soll. Auf der einen Seite das fertig konfigurierte, leicht günstigere Gerät mit (Funktions)Garantie und auf der anderen Seite das System aus Markenkomponenten aus dem man wenn man wollte sogar noch ne halbwegs brauchbare zockermaschine machen könnte (PCI Express GraKa und Ram nachrüsten, ausserdem Sockel 939 CPU im vergleich zu Sockel 754 die das Komplettsystem wahrscheinlich haben wird...).

Wozu würdet ihr eher tendieren/Raten? Vielleicht spricht ja irgendwas deutlich für/gegen die eine Lösung.
 
Zurück
Oben