DIR-Befehl und Ordnergröße

woerli

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
631
Hallo!

Ich suche einen Parameter für den DIR-Befehl, der mir die Größe des Ordners ausgeben soll.

Der aktuelle Befehl
dir S:\Projekte /A:D /S /B > Projekte.txt
schreibt mir in eine Textdatei alle (vollständigen) Ordernamen des Ordners "Projekte" mit Unterverzeichnissen in eine Textdatei. Dazu benötige ich in der Datei noch die jeweiligen Ordnergrößen.
 

biervernichter

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
947
der befehl "dir" kann keine Ordnergrößen auslesen

außerdem für eine schönere auflistung würde ich

tree /F /A >tree.txt

nehmen


um Ordnergrößen auflisten zu lassen musst du wohl eine andere Scriptsprache in anspruch nehmen.
 

das.produkt

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
106
diruse.exe wird Dir dabei weiterhelfen.

Ist Bestandteil von den Windows XP SP2 Supporttools und diese bekommst Du hier

Code:
DIRUSE displays a list of disk usage for a directory tree(s). Version 1.20

DIRUSE [/S | /V] [/M | /K | /B] [/C] [/,] [/Q:# [/L] [/A] [/D] [/O]] [/*] DIRS

/S      Specifies whether subdirectories are included in the output.
/V      Output progress reports while scanning subdirectories.  Ignored if /S is
 specified.
/M      Displays disk usage in megabytes.
/K      Displays disk usage in kilobytes.
/B      Displays disk usage in bytes (default).
/C      Use Compressed size instead of apparent size.
/,      Use thousand separator when displaying sizes.
/L      Output overflows to logfile .\DIRUSE.LOG.
/*      Uses the top-level directories residing in the specified DIRS
/Q:#    Mark directories that exceed the specified size (#) with a "!".
        (If /M or /K is not specified, then bytes is assumed.)
/A      Specifies that an alert is generated if specified sizes are exceeded.
        (The Alerter service must be running.)
/D      Displays only directories that exceed specified sizes.
/O      Specifies that subdirectories are not checked for specified size
        overflow.
DIRS    Specifies a list of the paths to check.

Note:   Parameters can be typed in any order. And the '-' symbol can be
        used in place of the '/' symbol.

        Also, if /Q is specified, then return code is ONE if any directories are
 found that
        exceed the specified sizes.  Otherwise the return code is ZERO.

Example: diruse /s /m /q:1.5 /l /* c:\users
Viel Erfolg
 

woerli

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
631
Danke, aber leider unterstützen diese Tools nicht die 64bit-Version von Windows XP :(
 

das.produkt

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
106
Der Befehl diruse.exe funktioniert auch unter x64 Windows Systemen (außer Itanium).

Die herunterladbare .exe Datei ist gepackt und die Dos Befehle liegen in einer .cab Datei. Ich kann Sie zumindest mit Totalcommander ohne Installation herausextrahieren.

Ansonsten auf einen XP 32Bit System installieren und die Datei auf das gewünschte System kopieren.
 
Top