• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News Dragon Age 4: Live-Service-Konzept fliegt für Einzelspieler-Fokus

Maviapril2

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
873
Wow, eine tolle Entscheidung, SIngleplayer-RPGs auf den Singleplayer zu fokussieren. Das Hin und Her wird sich hoffentlich aber nicht im Endergebnis niederschlagen.
 

Aslo

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.198
Komm, so nen Hordemodus wie in Mass Effect 3 können sie schon einbauen :D
Hatte nach der Hauptstory noch viel Spaß damit.
 

Mr Peanutbutter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
889
Gut. Ich liebe die DA Serie und ich würde gerne ein neues Spiel sehen, mit Story und gutem SP und spielen.

Hoffe EA kapiert endlich mal den Markt / Bedürfnise der Spieler. Diese ganzen murkse...
Ergänzung ()

Komm, so nen Hordemodus wie in Mass Effect 3 können sie schon einbauen :D
Hatte nach der Hauptstory noch viel Spaß damit.
Ja der MP von ME3 war, respektive ist immer noch cool. Spiele ich heute noch gerne ab und zu
 

ueg

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
58
Ich bin sehr wenig in dem Thema drin, aber irgendwie scheint mir das Ganze etwas wenig durchdacht.
Ich ändere doch nicht während der Entwicklung eines Spiels 3x die grundlegende Art des Spiels..
Vielleicht sollte man das doch eher vorher anständig planen. :)
 

Gaugaumera

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.420
Endlich erkennen die Publisher, dass jedes Genre ihr eigenes Publikum hat.

Auch ein Destiny2 fand ich ehr Mittelprächtig und würde dafür nie Geld ausgeben und genauso gehts auch vielen anderen.

Für gute Singleplayer Spiele geb ich gerne einige Euronen aus. Nur leider werd ichs niemals mehr bei EA machen. Die hab ich gefressen und werd sie weiterhin boykottieren.

Aber trotzdem schön, dass sies endlich einsehen.
 

Vigilant

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.589
Als Single-Player-Fan freut mich das zu hören, insbesondere wenn damit eine Konzentration auf Story und Charaktere verbunden ist.

Aber Trends ändern sich. Sobald es irgendwo einen Monetarisierungs-Ansatz abseits des klassischen SP-Modells gibt, wird EA sicherlich mit zu den ersten gehören, die ihn nutzen werden.

Aber bis dahin ist DA 4 hoffentlich fertig :-).
 

RAZORLIGHT

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.148
Gute Neugkeiten, alles andere hätte sowieso nur dafür gesorgt, dass ein weiteres Bioware Spiel garantiert floppt.
 

BoardBricker

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.567
So sehr man auch die Gelddruckmaschinen wie Games as a service, Mikrotransaktionen usw. kritisieren kann und soll:
wenn dadurch auch Raum für gute Singleplayer-Titel entsteht, kann ich schon besser damit leben. Was ich spiele (und kaufe), bleibt ja mir überlassen.
 

cherbalen

Newbie
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2
Für mich klingt das sehr befremdlich auf Teufel komm raus Live-Service- und Multiplayer-Komponenten in ein RPG-Setting integrieren zu wollen.
 

MasterAK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
267
Kommt da nach Dragon Age 1 endlich eine interessante Fortsetzung auf uns zu? 🤔
 

Ranayna

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.047
Sehr schoen :)
EA hat also doch mal endlich gemerkt das sich Singleplayer noch lohnt, das freut mich.
Soll der ganze Abzock Live-Service Mist halt auf die Handies ausweichen, da kann ich es besser ignorieren :p
 

RogueSix

Ensign
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
248
Ich find's faszinierend, wie wenig die CEOs bei Firmen wie EA den Markt verstehen.

Ich find's faszinierend, wie wenig Ahnung die meisten Gamer vom Markt haben 😉 .

EA haben im FY 2020 mit $5,5 Mrd. mal wieder Firmengeschichte geschrieben und einen neuen Umsatzrekord hingelegt (bei $1,2 Mrd. Gewinn vor Steuern in 2020). Mitte der 2010er waren sie noch bei ca. $3 Mrd. Umsatz
Das Wachstum ist intakt, rasant und keineswegs nur auf CoVid-19 Effekte zurückzuführen.

Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin keineswegs ein EA Fan oder mit deren Produktpolitik auch nur ansatzweise immer einverstanden, aber das ist einfach eine wirklich plump-dumme Aussage, pauschal zu behaupten, der CEO von EA wäre ja eh eine ahnungslose Flasche. Das ist der Mann sicherlich nicht.

Was Dragon Age 4 betrifft, so stimmen mich diese News hoffnungsfroh, dass das doch noch etwas werden könnte. Es kommt halt darauf an, wie nachhaltig es ihnen gelingt, den Multiplayer-Krempel wieder rauszuoperieren. Bei DAI ist dies eher schlecht als recht gelungen. Das sollte ja ursprünglich mal sogar Richtung MMO gehen und leider hat dieser ganze Füller-Mist das Spiel unnötig runtergezogen, denn an sich war der Kern von DAI mMn richtig gut.

Die Story, die Charaktere, Skyhold, die Politik, die Entscheidungen, die Erkundung der sehr abwechslungsreichen Welt... all das hat richtig Spaß gemacht, aber es wurde leider durch das viele "Füllmaterial" stark verwässert.
 

Gesualdo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
112
Ich find's faszinierend, wie wenig die CEOs bei Firmen wie EA den Markt verstehen.
Ich vermute das hängt damit zusammen, dass wohl die meisten CEOs solcher Firmen nichts mit Spielen am Hut haben und nur Geld verdienen wollen.
Das ist ähnlich wie bei der Verfilmung von Dragonball, als der Regisseur im Nachhinein sich für den Film entschuldigte, mit der Aussage, er habe nicht gewusst welchen Stellenwert Dragonball in der Community einnimmt und habe weder einen Manga gelesen noch einen Anime gesehen.
Da wundert es mich nicht, warum es immer mehr Spiele mit immer weniger "Herz und Seele" gibt. Traurige Entwicklung - und wir trottel kaufen dann auch noch jeden Scheiß, noch vor Release.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Zyzics

Banned
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
234
Schön zu hören. Hat also Potential nicht völlig kacke zu werden. Trotzdem peinlich das Bioware wieder ein Jahr keinen Content für SWTOR geliefert hat um an Anthem zu basteln, SWTOR hätte wenigstens Geld gebracht.
 
Top