News Drive AGX Pegasus: Nvidia fährt 80 km autonom durchs Silicon Valley

jonderson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
467
#21
Sicher, das Marketing von Tesla hat dazu beigetragen, dass die Technik des Autos vom Kunden völlig überschätzt wurde. Allerdings gibt es auch zahlreiche Fälle in denen der "Autopilot" ein Unfall verhindert oder abgemildert hat. Bekommt man nur nicht immer mit. Nicht jeder hat ne Dash Cam um das hinterher zu zeigen und es ist auch nicht so spektakulär.
Tesla sollte hier aber auch nur sinnbildlich für Fahrzeuge mit teilautomatisierten Fahrassistenzsystemen stehen.
Naja, bezweifelt bloß keiner.
Bloß Unfall verhindern oder abmildern können fast alle Autohersteller.
Mal mehr, mal weniger gut XD
 

Toprallog

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
450
#22
@Toprallog Conti und Bosch entwickeln ebenso einen Großteil der Software. Achja, wer ist nochmal der Pionier beim des Autonomen Fahren? Ganz netter Artikel
Ja natürlich, ein so komplexes Bauteil ohne Software ist halt auch nur ein Briefbeschwerer. Das zählt für mich zum Produkt dazu. Keine Frage, die Zulieferfirmen tragen maßgeblich zum Erfolg und Misserfolg (Stichwort: Abgasskandal) der Automobilhersteller bei.
Und nun möchte Nvidia eben auch dort mit mischen und zwar mit dem was sie schon in etwa können. Nämlich Hardware und Software. Klar, dass sie keine Abgasanlagen oder Einspritzsysteme entwickeln werden.
 

PTS

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
781
#23
mhh finde das video irgendwie nichtsaussagend, ich meine das system fährt ja nur dem auto auf der gleichen linie hinter her aber was würde passieren wenn davor ein crash passiert und der wagen davor auf einmal ganz woanders hin fährt wo es gefährlich wird, würde das system dann nicht dem wagen hinter her fahren oder verstehe ich das falsch? jedenfalls spannend aber mich würden solche gefährlichen situationen eher interessieren als ein normales hinter her gefahre...
 

Duststorm

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.170
#24
Und nun möchte Nvidia eben auch dort mit mischen und zwar mit dem was sie schon in etwa können.
Sind sie ja eh schon länger dran, das ist kein Geheimnis. Ist ja auch ein top Entwickler, da kann man nichts sagen. Hauptsächlich geht es bei Nvidia ja auch um die Umgebungsabtastung und die somit resultierende Raumerstellung welche von deutscher Soft- wie auch Hardware umgesetzt werden.
würde passieren wenn davor ein crash passiert und der wagen davor auf einmal ganz woanders hin fährt wo es gefährlich wird...
Kannst ja mal die Dame fragen die von einem autonomen Uber umgenietet wurde
 

neofelis

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.568
#26
Das autonome Fahren ist wirklich nicht mein Spezialgebiet. Aber was ist jetzt der Unterschied bzw. Meilenstein im Vergleich zu diesen Tests?
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/google-auto-faehrt-9000-kilometer-autonom-a-1190854.html
01.02.2018 ...Waymo schafft große Distanzen ohne Fahrer, nur alle 9000 Kilometer mussten die Sicherheitsfahrer eingreifen ...
Der Unterschied ist, dass Nvidia etwas damit zu tun hat? Oder wie? Was qualifiziert diese gefahrenen 80 km zu einem wichtigen Meilenstein?
Kann mir das hier jemand kurz und knapp erklären? Ich verstehe es wirklich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.642

M1ch1

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
639
#28
@Toprallog: war auch überland und alles siehe: https://media.daimler.com/marsMedia...-den-Spuren-von-Bertha-Benz.xhtml?oid=9904223

problem ist nur jeder hersteller verkauft hier den heiligen gral medinetechnsich (wie es Tesla vorgemacht hat) und im endefekt kochen alle nur mit wasser. (Nvidia hat hier allerdings bei den neuronalen netzwerken noch die nase vorn, da idese eben extrem auf die eigene hw optimiert sind) sollte allerdings neuronale netzte als ungeeigent herausstellen wird sich nvida software und knowhow technsich in diesem bereich nicht halten können (und warscheinlich auch nicht halten wollen).

der punkt ist einfach dass das Thema autonome Fahrzeuge dermaßen überhyped ist. jeder Präsentiert "seriennahe" Konzepte.
Dabei ist in der Automobilbranche schon ein kreuzender radfahrer wie in NCAP 2020 gefordert eine nciht gerade kliene herausforderung...
 

eselwald

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.074
#29
@nlr: Ah, wäre eine Verlinkung dann nicht gut oder ein Hinweis oder habe ich es "überlesen", passiert mir immer mal wieder.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.392
#30
500w?
wie viel produziert so ein Auto denn?
bzw. muss man da extra strom laden
Also scheinbar absolut keine Ahnung über den Energiefluß in Fahrzeugen? Hochwertige Soundsysteme für Autos haben da teilweise mehr Energiebedarf.

Aber ja, immer gut wenn der Energie- wie auch Platzbedarf reduziert wird. Auch die Integration der ganzen Sensoren in den Body ist noch ein gutes Stück Arbeit.
Wie unauffällig das geschehen kann man sich bspw. bei Tesla ansehen.
 
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
830
#31
Wo ist jetzt die Neuigkeit? Das ganze macht Google seit Jahren.
Ergänzung ()

Hochwertige Soundsysteme für Autos haben da teilweise mehr Energiebedarf.
Bitte was? Welches Soundsystem im Auto braucht bitte 500wh und mehr?
Ein typischer Automotor hat eine Leistung von ca. 30-50kW der Großteil davon wird allerdings für die Fortbewegung benötigt.
 

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.296
#33
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.100
#34
Warum heißt das Teil nicht R2D2? Wenn man schon nen Droiden aus Star Wars als Namensgeber nimmt, könnte man doch wenigstens den bekannteren nehmen.
 

Ewoodster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
408
#35
80 km sind sicher nicht sie Welt, aber ein guter Anfang. Ob ein Tesla das auch schaffen würde? Ich glaube von deutschen Hersteller braucht man erst mal nichts erwarten. Leider. Ob sich einer von denen exklusiv Rechte dafür sichern möchte?

Was mich interessiert, inwiefern werden Tensor und RT Cores dafür verwendet.
Hallo Toprallog, das die deutschen Autobauer hier hinterherhinken stimmt zwar, hat keine technologischen Gründe, sondern gesetzliche. Solange die Haftungsfragen nicht alle eindeutig geklärt sind, wird sich keiner in die Schlangengrube vollautonomes Fahren begeben.
Technisch können sie es allemal mindestens genausogut wie Tesla.
Ergänzung ()

Wo ist jetzt die Neuigkeit? Das ganze macht Google seit Jahren.
Ergänzung ()



Bitte was? Welches Soundsystem im Auto braucht bitte 500wh und mehr?
Ein typischer Automotor hat eine Leistung von ca. 30-50kW der Großteil davon wird allerdings für die Fortbewegung benötigt.
Die Daten gelten aber eher für Kleinst- und Kleinwagen :)
Die aktuell in Deutschland verkaufte Durchschnittsleistung für Neuzulassungen liegt bei über 110 kW.
 
Zuletzt bearbeitet:

mcsteph

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
318
#37
Wann benennt ihr euch in Nvidiabase um? Oder stand das nicht im NDA Vertrag?
Kommt jetzt jeden Tag ne Nvidia WerbeNews?

Die Meldung ist ja lächerlich hoch 10. Da fährt ein Auto auf der Autobahn 80km autonom😂.
Wow ist das eine Technikdemo von nvidia
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
16.005
#38
Bitte was? Welches Soundsystem im Auto braucht bitte 500wh und mehr?
Keines das ab Werk verbaut wird, was aber so noch nicht sehr viel aussagt...
Ich musste eine Sicherung mit 60A verbauen da die 40A schon mal weg war... - die Lichtmaschine liefert 110A.
Allerdings ist Musik nicht mit einem Dauerverbraucher zu vergleichen und 500W Dauerverbrauch sind dafür einfach zu viel.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.949
#39
100 km vor fünf Jahren:


Wobei es natürlich schwer ist zu beurteilen, wie vergleichbar die Techniken sind.
Es ist nicht schwer zu beurteilen. Schau dir an besten das Video von NVIDIA an. Hier siehst du die Komplexität der Berechnungen zu deinem Video, welches auch auf Radar setzt, die das Fahren ermöglicht. Zig Sensoren mit wahrscheinlich hoher Auflösung, diese Daten müssen erstmal verarbeitet werden. Zwei Turing GPUs haben da gut zu tun. Die CPU verbindet dann die Daten.
Unwissende meinen im Internet halt die deutschen Zulieferer hingen da total hinterher. Ich denke die sind weiter als NVIDIA, aber wie genau, ist immer die Frage.
Die Krux auch in der Zukunft wird sein, dass ein mehr an Bildberechnungen benötigt wird, um Objekte besser bewerten zu können. Die zwei Turing Chips sind da nicht ohne Grund drin.
 
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
830
#40
Keines das ab Werk verbaut wird, was aber so noch nicht sehr viel aussagt...
Ich musste eine Sicherung mit 60A verbauen da die 40A schon mal weg war... - die Lichtmaschine liefert 110A.
Allerdings ist Musik nicht mit einem Dauerverbraucher zu vergleichen und 500W Dauerverbrauch sind dafür einfach zu viel.
40A bei 12V sind halt 480Watt, es mag bei speziellen Soundsystemen welche nachgerüstet wurden zu solchen Lastspitzen kommen, diese sichert man mit Kondensatoren ab, da es sich dabei nicht um die Dauerlast handelt wie du selbst schreibst.
 
Top