News DSL mit 25 MBit in Zukunft von O2

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.922
Der Provider O2 will in Zusammenarbeit mit Telefonica den bundesweiten Markt mit ADSL2+-Anschlüssen versorgen. Bis Mitte des Jahres sollen rund 40 Prozent in Deutschland in die Möglichkeit haben, mit einen Anschluss von bis zu 25 MBit/s ins Internet zu gelangen.

Zur News: DSL mit 25 MBit in Zukunft von O2
 

bigboss_sb

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
38
hmmm...ich hab noch 1Mbit, und das seit 2002
 

zivilist

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.511
mhmmm ich habe noch 56k Modem seit 1999. Der Provider Telcat hat es nicht auf die Reihe bekommen einen anständige neue Telefonanlage im Jahr 2004 in dem Appartementhaus einzurichten
 
Zuletzt bearbeitet:

098529812

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.331
höhrt sich gut an aber meiner langen leitung mit dsl 768 wird sich warscheinlich immer noch nichts ändern:freak:
 

farquaharson

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
762
Das wird hart für die Telekom und andere etablierte Anbieter. Bin mal gespannt, wie und mit was die mitziehen. Vor allem die Preise werden sicherlich interessant werden (teuer oder günstig). Mal sehen, was so auf uns in 2006 zukommt. Ich frage mich jedoch, ob ich wirklich diesen DL brauche. ein gescheiter UL wäre mir persönlich lieber verteilt auf DL:UL 10:10.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.922

Milaan

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2002
Beiträge
126
Ich lese die News richtig...

"Dazu stellt der spanische Provider O2 seine Infrastruktur zur Verfügung und will bis..."

Also "der spanische Provider" bezieht sich auf Telefonica, die O2 die Infrastruktur zur Verfügung stellt. Kann man leicht falsch verstehen den Satz von Heise :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

webtom

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
88
Braucht wohl kaum ein Privatanwender. Meine 6 Mbit reichen mir. Nur Upload könnte mehr sein! Wahrscheinlich sind die 25 Mbit eh kaum in der Realität erzielbar. Viele Provider beschränken ja auch den DL. Teilweise kann ich ja meine 6 Mbit schon kaum ausnutzen.
 

cerealnick

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
263
@2

bei mir siehts genauso aus. allerdings zahl ich momentan noch n heidengeld für meine QDSL Home-Leitung. 49€ sinds. Will den Vertrag nicht umstellen lassen denn dann krieg ich ne Mindestlauftzeit von 12 Monaten rangenagelt.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.922
Zitat von Milaan:
Ich lese die News richtig...

"Dazu stellt der spanische Provider O2 seine Infrastruktur zur Verfügung und will bis..."

Also "der spanische Provider" bezieht sich auf Telefonica, die O2 die Infrastruktur zur Verfügung stellt. Kann man leicht falsch verstehen den Satz von Heise :-)
Gut, ich habs eingesehen :p
Beide gehören Telefonica Spanien, O2 ist deutsch, gehörte ursprünglich BT nun aber auch den Spaniern - ist ja auch sehr nett, jeder schläft mit jedem :)
 

Raico

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
274
Naja also ich habe auch 6mbit und die muss ich mir teilen (wohne in einer 4er wg). Klar reichen die mir locker aber fakt is das die Daten immer größer werden. Beispiel sind ja Demos zum beispiel die schon 700MB betragen und auch Tools oder ähnliches. Bei dem Sprung auf 1Mbit hat auch keiner geglaubt das er es wirklich brauch und wenn ich jetzt sehe wie "lahm" 1 Mbit is wird sich auch 25 Mbit irgendwann etablieren. Die Frage ist nur zu welchem Preis.
 

Asghan

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.673
hmm..und da denkt man man hätte e dicke leitung mit 10mbit von kabelbw und dann sowas :(

aber stimmt schon..selbstmit 10mbit kommen einem manche demos zu ladne sau langsam vor
 
S

sunny-side_down

Gast
25 Mbit sind ja wohl ein bisschen übertrieben, normalerweise kann man ja nichtmal eine 2 Mbit-Leitung voll ausnutzen. Ich teile mir hier mit ein paar Freunden eine Leitung und wir haben laut Statistik eine Auslastung von 21% (über den ganzen Tag gemittelt natürlich)! Ich sehe da im Moment noch keinen wirklich Sinn drin, vor allem weil die Backbones ja auch erstmal den ganzen Verkehr bewältigen müssen.

Aber mei, wenns schee macht! ;)
 

svd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
475
Mir würde schon DSL1000 reichen; ich gurke hier mit meinem DSL Light (384) rum. :(
 

m_tree

Ensign
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
227
Also wir hatten hier bis vor kurzem noch 1MBit, d.h. seit ~'99-'00 einfach DSL, erst 768er UL und später 1MBit. Kürzlich auf DSL6k gewechselt, allerdings leider nur mit nem 3k DL, weil die Leitung net mehr hergibt. :( Waren bis jetzt nur bei t-online und alles läuft prima ..

Bei den DLs hab ich mit 3 zu 1MBit schon nen riesen Unterschied gemerkt, 500MB Demos und Patches sind mit guten Servern ne Sache von nichmal 'ner halben Stunde. Haben zwar hier nen recht großes HomeLAN, aber bin atm so ziemlich der einzige aktive User. :)

Die riesigen DLs von ADSL2 machen sich IMHO nur wirklich bei größeren HomeLANs und WGs bezahlt, und auch nur, wenn man ständig P2P bzw. Filesharing betreibt. Bei ner einzelnen Datei kann man nen durchschnittlichen Server ja netmal mit 6k richtig ausreizen. Um da 25Mbit und mehr nutzen zu können müsste man ja ständig am Downloaden sein. Ich kann mit 3MBit wunderbar 2 Dateien laden und nebenbei surfen - was will man mehr. Und durch das Tuning von Firefox (maximale Verbindungen Anfragen zur gleichen Zeit und ähnliches) sind auch riesige Seiten wie chip.de, t-online, yahoo, gamershell usw. sofort da .. wüsste net wo der Normaluser mehr als 6MBit brauchen würde. Surfen geht auch mit 1MBit noch ganz gut, mit 3MBit merke ich da nen kleinen Unterschied, aber der ist bei Normalusern wohl auch zu vernachlässigen ..

Allgemein find ich das UL/DL Verhältnis beim normalen ADSL auch einfach zu groß. Ein Verhältnis von 1/2 wäre IMHO angebracht, aber nicht 1/8 (1MBit) o.ö. .. sicher braucht die Mehrheit viel mehr DL als UL, aber es gibt immer mehr "Freaks" die auch nen fixen UL brauchen.

IMHO einfach ein Hype .. bis die meisten 25MBit haben und auch nutzen können (is wohl das größere "Übel") vergeht IMHO sicherlich noch ein halbes Jahrzehnt .. und größere Firmen und Unis haben sowieso schon Spezialleitungen bzw. Verträge .. kenne kaum eine Uni die weniger als 10MBit hat - und als die Unis diese 10Mbit angemeldet haben war wohl nichtmal DSL3000 für Normalsterbliche vorgesehen. Also sprich: Unternehmen, die wirklich solche schnellen Leitungen brauchen, kommen auch so dran, ohne irgednwelche Standartverträge. Sogar ein Kumpel von mir, der ein Internetfreak ohne gleichen is (^^), war vor 3-4 Jahren schon mit nem Spezialvertrag bei der Telekom (nicht T-Online ..) mit 5MBit und 50kbyte/UL unterwegs. Nix is unmöglich ......
 
Zuletzt bearbeitet:

_Grisu

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.200
Glaube kaum, dass das so schnell kommt.
Der Normaluser braucht sowas definitiv NICHT.

Mir wäre es lieber, wenn die Grundgebühren sinken würden.
Aber da kann ich wohl noch etwas träumen.
 

MAFRI

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.157
ihc finde DSL 6000 reicht vollkommmen nur am upload sollte noch etwas gearbeitet werde.
da ich im randgebiet wohne habe ich da manchmal probleme. also ich habe DSL 6000. jeder downlaod beginnt mir dergeschwinigkeit von ca 2200-2400KB/s was wohl DSL 22000-24000 ist. die DL geschwindigkeit singt aber im laufe des Downloads auf DSL 100, also ca 110KB/s runter. was ich inakzepabel finde, da das absinken nach in paar ekunden kommt.
der upload hier im randgebiet ist wie bei DSL 3000. also ich finde die sollten erstmal an derstabilität arbeiten. bevor ncoh mehr daten duch die leitungen gehn.
ich zahle hier ür DSL 6000
effecktiv habe ich aber nur DSL 1000 beim downlaod und DSL 3000 beim uplaod.
d.h. 110KBs down und ca 30KB/s uplaod as ich inakzeptabel finde.
lieber noch stabielee leitungen und gartis FP.

wenn es DSL 25k gibt und das eine 5k upload oder ähnlich hat. ich werde es hohlen. hoffe aber das bis dahin die leitugnen besser werden.

cu
mfg
mafri
 
Top